Ritzen,eine fürs leben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Unbedingt mit jemandem darüber sprechen dem du vertraust! Eventuell einen Psychologen zuziehen. Such irgendwas, was dich ablenkt, dir Spaß macht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cr4zYshInY
22.08.2016, 09:38

Hinzuziehen*

0

Hey, ich habe mich früher auch selber geritzt und verletze mich hin und wieder auch noch selbst.

Ich habe eine Therapie gemacht, das hat sehr geholfen.
Du musst einfach mal zum normalen Hausarzt gehen und das mit ihm besprechen.
Deine Eltern würden dann wissen müssen, dass du Therapie machst, das heißt, du müsstest ihnen sagen, dass es dir schlecht geht, aber mehr nicht. dein Psychologe hätte dann auch schweigepflicht und dürfte nichts erzählen.

Wenn du zu dem schritt noch nicht bereit bist biete ich dir auch gerne an mit mir ein bisschen zu schreiben, kann dir Tipps geben.
Bin für dich da :3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm... ich weis nicht ob es dir helfen wird aber mir hat es geholfen:
Da ich schon gemerkt habe, dass ich mir weh tun musste, weil ich nicht ander mit meinen Problemen umgehen konnte, habe ich angefangen mich immer "harmloser" zu verletzen. Von Mal zu Mal immer harmloser. Man muss sich nämlich bewusst machen, dass man es später bereuhen wird (wegen den Narben) wenn du dich nur noch oberflächlich schneidest bleiben erstens nichz so tiefe Narben und zweitens hast du dann immer noch den Schmerz den du brauchst.

Du solltest aber gleichzeitig versuchen es seltener zu machen. So kommst du dann langsam dazu damit aufzuhören. Irgendwann ist das Verlangen danach komolett weg.

Ich weiß, das klingt bestimmt total bescheuert, aber Ritzen ist eine Sucht... und von heute auf morgen komplett aufhören schafft nicht jeder. Von daher empfehle ich dir langsam aufzuhören.

Das Ziel hierbei ist es aufzuhören, vergiss das nicht. Das soll keine neue Ritzmethode für dich sein sondern lediglich eine Möglichkeit davon langsam wegzukommen....

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SvV hat immer einen Grund. Es bringt nichts, die Symptome zu bekämpfen, wenn die Ursache noch da ist. Psychologische Hilfe ist angesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
22.08.2016, 11:39

Davon geh ich aus, dass die Person schon psychologische Hilfe hat, wenn die schreibt Depressionen zu haben, denn ohne Diagnose, darf man meiner Meinung nach nicht behaupten, dass man welche hat.

0

Du musst dich beschäftigen, irgendwas machen, was dir Spaß macht und dich ablenken. Knüpfe soziale Kontakte oder lass dir helfen. Versuch nicht mehr daran zu denken und leb dein Leben. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Antwort habe ich schonmal verfasst für eine andere Person, ich hoffe du bist mir nicht böse deswegen. Du kannst auch deinen Therapeuten fragen und eigentlich sollte er dir bei sowas auch helfen, denn für sowas ist er auch da.

Es gibt viele gute Skills. Du kannst im Internet suchen und dir dann raussuchen welche dir helfen.

Solche wären z.B.:

Baden

Musik hören

Lesen

Fernsehen...

Mit jemandem sprechen dem du vertraust (vertraue dich auch deiner Mutter an, denn es wäre gut, wenn du eine Therapie machen würdest, um von dem selbstverletzenden Verhalten wegzukommen)

Einen Freund oder Freundin besuchen

Einkaufen

Spazieren gehen

Tagebuch schreiben (schreibe das auf, was du momentan fühlst, was dir durch den Kopf geht, sowie Kurzgeschichten oder Gedichte)

Gefühle durch zeichnen kreativ umsetzen

Du kannst auch ein Gummi um dein Handgelenk tragen, daran ziehen und loslassen, wenn du den Drang hast dich zu verletzen

Rote Striche auf die Haut malen

Eiswürfel auf deine Haut legen oder essen

Schlag auf ein Kissen, beiß oder schrei rein

Mach Sport bei dem du dich richtig verausgabst

Weine, wenn du kannst

Teile deine Gefühle mit, statt sie zu unterdrücken (schreibe einen Zettel für die Person der du deine Gefühle mitteilen möchtest, wenn dir reden nicht so leicht fällt)

Reden hilft. Das solltest du dir immer im Hinterkopf behalten und wenn du nicht mit deiner Mutter reden möchtest, spreche mit deinem Arzt. Er wird dir für den Anfang bestimmt auch helfen können.

Tut mir Leid, wenn ich nicht helfen konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
22.08.2016, 11:49

Borderline kannst du übrigens definitiv noch nicht haben.

0

Überleg mal was das für Spuren hinterlässt und wenn du einen Kerl kennenlernst und deine Brüste und Bauch ... ach ist ja Wurst.

Nein ich hoffe für dich , das es deine Eltern mitbekommen. Ritzen ist auch nicht ganz ungefährlich, nicht nur das man u.U. immer Tiefer schneidet, kann es auch zu Infektionen führen und natürlich wartet man dann, weils keiner sehn darf bis das Kind im Brunnen fällt.

Am besten ist das du wirklich mit jemanden redest und so schnell als möglich eine Therapie machst, dort lernst du damit um zugehen.

Einige Skills kannst du dir jetzt schon aneignen wenn der Drang zu stark wird. Sich ablenken,Gummi ums Handgelenk und kräftig dran ziehn, in eine Peperoni beissen ect


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
22.08.2016, 11:47

Den Charakter sollte man lieben und nicht das äußere, auch wenn das Aussehen auch für manche eine wichtigere Komponente hat.

0

Was möchtest Du wissen?