Frage von MissX2010 20.06.2010

ritzen...warum so gefährlich??

  • Hilfreichste Antwort von Extremscream 20.06.2010
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ritzen .. ich bezeichne es als SVV macht mehr kaputt als nur die Haut. Meine körperlichen Langzeitschäden > stark vernarbte Haut, dauernder Juckreiz seit Jahren, ich kann mich nicht einfach sonnen, spannende Haut, Eisenmangel, ...

    Zudem wird man überall doof angeschaut, jeder lässt dumme Sprüche fallen. Und am schlimmsten ist.. du verlierst die Kontrolle. Ich habe mich 7 Jahre lang massiv Selbstverletzt. Ich dachte ich hätte es noch im Griff.. immer.. bis zum Schluss.. als ich mit 140 Stichen genäht werden sollte dachte ich auch noch ich hätte es im Griff. Von wegen..

    Wie man aufhören kann? Das kommt auf die Situation selber an.. verletzt du dich selber? Und willst du aufhören? Dann ist die Frage warum du es tust?

    Ich denke schaffen kann man es aufjedenfall!! Denn ich habe es nach 7Jahren SVV geschafft.. es war schwer und ein langer Kampf, aber ich habe es geschafft.

    LG

  • Antwort von Gegengift 20.06.2010
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ritzen hilft überhaupt gar nicht..

    Und gefährlich ist es, weil man eine Ader treffen kann und sich mit ganz üblen Sachen anstecken kann.. Außerdem können die Wunden sich entzünden..

    Und viele Narben gehen nie wieder weg.. Wenn du ma erwachsen bist, wirst du dich darüber sehr ärgern.. Vielleicht auch keinen Job bekommen...

  • Antwort von bibi8888 20.06.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ich halte das Verhalten für autoaggressiv, feindlich zu sich selbst. Wer das Verlangen spürt, sich selbst zu verletzen, sollte mal über eine Therapie und die Ursachen nachdenken. Die Gefahr, zu verbluten oder sich dauerhaft zu verletzen, ist erheblich.

  • Antwort von Zeobit 20.06.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Einerseits kann man sich da tatsächlich ordentlich verletzen - Pulsadern aufschlitzen ist eine Selbstmordmethode.....!! Oder zumindest eine Blutvergiftung bekommen.

    Aber viel wesentlicher ist wohl der psychische Teil, der da dahintersteckt - viele, die sich ritzen sind definitiv pubertierende teenies, die sich in eine "keiner hat mich lieb und die welt ist so scheiße" Stimmung reinsteigern und sich selbst von der Welt absondern ("keiner versteht mich!") - und das finde ich echt bedenklich....

  • Antwort von AliceRoseCullen 20.06.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    also es ist gefährlich weil da bakterien etc. reinkommen können,du also eine blutvergiftung bekommen kannst...man kann aufhören...tracy (dreizehn) hat es ja auch geschafft...aber auch nur weil sie es wollte! ich hoffe du kommst nicht auf die selbe blöde idee wie andere blöde leute und ritzt dich! LG ARC

  • Antwort von Fbreaker 20.06.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
    1. Hilft das gar keinen. 2.ist es gefährlich
    2. kannst du aufhören (eigene Erfahrung) --messer wegschmeisen und nicht dran denken-- 4.bleibz das wenn man tief ritzt ein Leben lang.
  • Antwort von marilda 20.06.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das einfachst wäre, wenn man damit nie anfangen würde...man sollte lernen über seine Problemen und Sorgen mit andern zu reden. Das Ritzen bringt nur neue Problemen. Angst zu tief zu ritzen, Angst für eine Entzundung, Angst das es Entdeckt wird usw. ...und später bleiben nur die Narben übrig, die dafür sorgen, dass man ja seine Problemen von damals nicht vergisst und regelmüßig alles wieder hoch kommt...

  • Antwort von Monique564 21.06.2010

    Glaub mir Ritzen ist nicht so toll wenn du dasa machst is dein Problem aber pass auf wo du das machst ! ( Adern )

  • Antwort von Hasii 20.06.2010

    Du findest ritzen gut? Du spinnst ja... Es ist eine Sucht und macht alles kaputt. Man kann damit nur schwer aufhören, wenn man es schon lange macht. Man kann sich damit auch umbringen, wenn man eine Ader durchtrennt.

  • Antwort von henne12377 20.06.2010

    so ein schrott blutet es nur wenn man den adern zu nahe kommt schneid dich dich mal in den oberarm da stöhst du so schnell nicht auf adern und dann sag mir ob es geblutet hat (ja denke mal schon)

  • Antwort von Extremscream 20.06.2010

    Ritzen .. ich bezeichne es als SVV macht mehr kaputt als nur die Haut. Meine körperlichen Langzeitschäden > stark vernarbte Haut, dauernder Juckreiz seit Jahren, ich kann mich nicht einfach sonnen, spannende Haut, Eisenmangel, ...

    Zudem wird man überall doof angeschaut, jeder lässt dumme Sprüche fallen. Und am schlimmsten ist.. du verlierst die Kontrolle. Ich habe mich 7 Jahre lang massiv Selbstverletzt. Ich dachte ich hätte es noch im Griff.. immer.. bis zum Schluss.. als ich mit 140 Stichen genäht werden sollte dachte ich auch noch ich hätte es im Griff. Von wegen..

    Wie man aufhören kann? Das kommt auf die Situation selber an.. verletzt du dich selber? Und willst du aufhören? Dann ist die Frage warum du es tust?

    Ich denke schaffen kann man es aufjedenfall!! Denn ich habe es nach 7Jahren SVV geschafft.. es war schwer und ein langer Kampf, aber ich habe es geschafft.

    LG

  • Antwort von Pischie1234 20.06.2010

    wiealt bist du ? das du es nicht weißt ? schonmal daran gedacht das wenn du dich mim Messer schneidest , auch blutest und si stärke hängt davon ab , wie tief du dich schneidest !

  • Antwort von Hundesohn 20.06.2010

    Weißt du du kannste sterben ja

  • Antwort von Micoper 20.06.2010

    Was soll hier wenn es doch hilft heißen? Seit wann hilft sowas denn oder hab ich was verpasst?

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!