Frage von KaktuX, 86

Ritzen Narben verstecken beim Arzt?

Und zwar muss ich die Tage zum Arzt zu einer Untersuchung, wo ich komplett durchgecheckt werde und ich habe ein paar Narben vom Ritzen am Arm, wenn ich da jetzt ein Pflaster draufklebe, wird er ja fragen was ich da habe und wenn ich dann sage, dass sich dort ein Mückenstich entzündet hat, fragt er bestimmt auch ob er gucken darf. Was soll ich machen oder sagen?

Keine Kommentare, wie "hör auf damit", ich bin clean

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von SamsHolyWorld, 28

Hallo,

Das braucht dir nicht unangenehm sein. Sei einfach ehrlich zu ihm. Der Arzt wird dich dafür nicht verurteilen, es ist nicht das erste und auch nicht das letzte Mal, dass er so etwas sieht. Also mach dir darüber keine Gedanken. Er wird dich allerhöchstens fragen ob es dir jetzt psychisch besser geht, mehr nicht.

Mach dir darüber keine Gedanken!

Liebe Grüße 

Antwort
von Maximilian0296, 38

Ich würde gar nix verbergen, auch wenn es unangenehm ist. Dein Arzt sieht sowas sicher sehr oft, er wird dich deshalb nicht verurteilen

Antwort
von Leviana92, 33

einfach offen lassen. wenn die verheilt sind, fragt er nicht mal unbedingt nach und wenn sie noch relativ frisch sind, dann wär ich ihm gegenüber trotzdem ehrlich und würde ihm sagen, woher die kommen, ihm aber auch deutlich machen, dass du das nicht mehr machst.

Antwort
von Belladonna1971, 26

Wenn Du wirklich clean bist, dürfte es doch kein Problem sein.

Es ist nun mal so, dass wir auch für unsere Vergangenheit gerade stehen müssen. Zeige, dass Du zu Dir und Deiner Verantwortung stehst und es jetzt besser machst!

Antwort
von HalbGenie, 36

Ich würde sagen das es am sinnvollsten ist ihm zu sagen wovon die Narben sind, wenn du wirklich clean bist muss man sich ja wenig darüber Gedanken machen :)
Wenn es dir aber unangenehm ist sag einfach das du nicht möchtest das er nachschaut weil es dir unangenehm ist, er wird dann wenig dagegen machen können ;-)

Antwort
von sarinajaus, 14

Solange das nicht frisch ist, juckt es den Arzt nicht. Natürlich wird er fragen( wenn er ein guter Arzt ist), woher es kommt. Wenn du ihm aber versicherst, dass das hinter dir liegt und du stabil bist, wird er auch nichts machen.

Antwort
von keki98, 27

und selbst, wenn er es sehen würde, dann dürfte er nichts sagen - ärztliche schweigepflicht. Außerdem bist du ja clean und eventuell am davon abkommen. Aber denk nochmal über deine Außrede nach, mir käme es als Arzt komisch vor, wenn du mir deinen entzündeten Mückenstich nciht zeigen würdest.

LG keki98

PS.: Du schaffst das, hab ich auch^^

Antwort
von joheipo, 20

Ob und wo und wie oft Du an Dir selber herumschnitzt, ist doch dem Arzt piepegal. Der ist für Deine körperliche Gesundheit zuständig und nicht für Deinen Geisteszustand.

Vielleicht empfiehlt er Dir, mal einen Klapsendoktor aufzusuchen.

Oder auch nicht.

Aber vermutlich wird er ruhig drüber hinweggehen.

Teeniegören mit Schnitznarben kriegt jeder Allgemeinmediziner zu sehen und hat schon längst die Hoffnung an eine geistig gesunde Jugend aufgegeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten