Frage von whoamI18, 45

Ritzen? Hilfe benötigen?

Hallo, Folgende Situation: Ritze mich schon seit über einem Jahr anfangs nur sehr selten...habe damit begonnen weil ich mich zu dick gefühlt habe und so weiter...seit einigen Wochen ist es ganz schlimm geworden...ritze täglich. Ich brauche es als Ausgleich. Meine Freundin hat es dann mitbekommen bzw ich hab's ihr gesagt weil ich überhaupt nicht mehr klar gekommen bin und dann einigen Wochen (letzten Montag) ist sie dann zu unsrer vertrauenslehrerin und hat aber nicht mein Name gesagt sondern nur von einer Freundin gesprochen...die Lehrerin hätte sehr ruhig reagiert und gesagt dass ich immer auf sie zukommen könne und sie nichts meinen Eltern sagt weil sie selbst Probleme mit ihnen hat. Nun habe ich morgen wieder die Lehrerin und habe mir das ganze Wochenende überlegt ob ich ihr davon erzählen soll? Was meint ihr?

Antwort
von Joschco, 16

Hallo whoaml18,

erstmal finde ich gut, dass du darüber nachdenkst dich an jemanden zu wenden! Das zeigt, dass du Hilfe annimmst und damit aufhören möchtest.

Deine Situation erinnert mich sehr stark an meine damals. Bei mir war das ziemlich ähnlich. Es war so, dass sich meine Freunde Sorgen gemacht haben und dann zu unserem Klassenlehrer (der war auch der Vertrauenslehrer an unserer Schule) gegangen sind, ihm alles erzählt haben und ihn gebeten hatten, ein Auge auf mich zu haben.

Letztendlich sollte ich mich bei ihm melden, wenn ich ein Gespräch möchte, was ich auch tat. Es war nicht in Ordnung von meinen Freunden, das alles einfach jemanden ohne meine Erlaubnis zu erzählen, aber so im Nachhinein hätten sie es nicht besser machen können.

Aber zu deiner Frage: Ich finde du solltest dich auf jeden Fall an deine Lehrerin wenden, denn Vertrauenslehrer sind nun mal dafür da um zu helfen und sich deine Probleme anzuhören. Zu dem wird es dir gut tun, mit ihr darüber zu sprechen und sie wird sicher alles versuchen um dir zu helfen.

Falls du irgendwann möchtest, dass deine Eltern von deinem Verhalten erfahren kannst du das auch mit deiner Lehrerin gemeinsam tun. So war es bei mir jedenfalls. Aber so wie du geschrieben hast, wird das wohl nicht so schnell der Fall sein.

Meine Antwort kommt vielleicht etwas spät, aber ich bin sicher du hast die richtige Entscheidung getroffen und wünsche dir weiterhin viel Kraft!

Wenn du möchtest kann ich dir per PN mehr zu meinen Gesprächen etc. erzählen. Schreib mich bei Interesse einfach an :)

Mfg Joschco

Kommentar von whoamI18 ,

Danke dir für deine Antwort. Habe sie noch vor dem Unterricht gelesen und sie hat mir sehr Mut gemacht. Ich hAbe sozusagen nicht freiwillig mot ihr geredet, denn eine Freundin hat sie hergerufen und hat gesagt ob sie mot mir reden könne...haben dann etwa 30 Minuten ein sehr intensives Gespräch das sehr geholfen hat. danke dir

Kommentar von Joschco ,

Freut mich, dass ich helfen konnte!

Weiterhin dir alles Gute :)

Antwort
von pullimaus2910, 21

Hey, ich würde ihr auf alle Fälle davon erzählen. Das Ritzen ist kein Dauerzustand und du hast nicht verdient, dass es dir so schlecht geht. Lass dir helfen! Rede mit der Lehrerin und vllt schaffst du es ja irgendwann mit deinen Eltern zu sprechen. Dann kannst du evtl. Eine Therapie beginnen und dir helfen lassen. 

Ich wünsche dir alles Gute♡

LG sophia

Antwort
von AmyDu, 12

Ja, geh ruhig hin. Glaub mir, an Schulen haben fast alle irgendwelche Probleme, dafür sind die Vertrauenslehrer da. Ich hoffe, sie wird dir Helfen. Ich wünsche dir ganz viel Mut, du wirst es schaffen, auf sie zuzugehen.🍀

Antwort
von kazuha, 25

Rede lieber mit ihr und lass alles raus, du brauchst hilfe. 

Ich wünsche dir viel glück und lg

Antwort
von DieSonne123, 18

Hey.
Am beste gehe zu dieser Lehrerin und erzähle ich das du nicht weiter weißt ect.
Sie wird dir helfen. Du bist nicht allein mit deiner Situation.
Viel Glück
LG

Antwort
von Dichterseele, 2

Ritzen scheint bei jungen Leuten in Mode zu sein - nur löst man mit Selbstverletzungen keine Konflikte!

Mir kommt das so vor, als würdet ihr denken: "Hach, ich tu mir ja so leid, da muss ich mich ritzen, um mir selbst vor Augen zu führen, wie verletzt ich doch bin." Da ihr wisst, dass das eigentlich Blödsinn ist, wird der Unsinn geheim gehalten. Tja, und dann seid ihr frustriert, weil trotz der blutigen Aktionen keine gute Fee kommt und eure Probleme für euch löst.

Also suche besser nach Möglichkeiten, die Dinge zu ändern, die Dir in Deinem Leben nicht gefallen. Mit neurotischen Handlungen kommst Du keinen Schritt weiter!

Mit der Lehrerin zu reden, ist das Beste, was Du tun kannst - sie wird Dir helfen, mit Deinen Schwierigkeiten zurechtzukommen.

Alles Gute und Kopf hoch: Dir wächst im Leben immer soviel Kraft zu, wie Du brauchst. Steuere auf Dein wahres Ziel hin - mit Ersatzhandlungen gerätst Du nur in einen Strudel der Sucht, die Dich vereinnahmt.

Antwort
von Fever, 8

Geh zu der Lehrerin es wird dir besser gehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community