Frage von schafi10, 283

Ritzen-fühl mich bisschen verarscht vom Psychologen?

Ich hatte letztens einen Ritzrückfall und da war alles ganz okay und wir haben darüber auch geredet. Gestern(1 Woche später nach dem Rückfall) hatten wir erneut einen Einheit und er meinte untern Gespräch plötzlich so "ja wie gehst du jetzt damit um, ich mein du wirst dich ja nicht bis zum Tod ritzen"..dann etwas später hab ich ihm halt erklärt das ich beim Ritzen kaum körperlichen Schmerz spüre, weil der sellische Schmerz größer ist ..und er dann so: 'sag mal..spürst du eigentlich beim Sex was? Ich mein wenn man das nicht spürt wenn man sich so brutal wie du in die Arme schneidet ..' Und dann hat er gelacht..irgendwie hat mich das schon verletzt und auch ein bisschen wütend gemacht,klar soll ich damit aufhören, aber ist das nicht ein unangemessenes Verhalten von ihm? Oder übertreibe ich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von simplemaya, 124

Ich finde das Verhalten von deinem Psychologen sehr unangebracht. Wahrscheinlich wäre es das Beste wenn du den Psychologen wechselst, da du dich wahrscheinlich nicht mehr ernstgenommen von ihm fühlst und bei deiner Krankheit ist es wichtig dass du dich öffnen kannst und erntgenommene Antworten bekommst.

Antwort
von BelaFarinRod300, 133

Ich würde den Psychologen wechseln. Das ist keine Art dir zu helfen. Du brauchst Unterstützungen. Viel Erfolg weiterhin und glaube an dich

Antwort
von Glueckskeks01, 67

Die Antwort auf die Frage würde mich allerdings auch interessieren. Das MUSS doch weh tun? Und wenn es nicht weh tut, warum macht man es dann? Ich dachte immer, wegen des Schmerzes? Ich werde das mit dem Ritzen wohl nie verstehen... Und dann diese vielen hässlichen Narben, die man sein ganzes Leben lang hat.

Kommentar von schafi10 ,

ich weiss nicht bei mir ist es so das mein seelischer schmerz dann gelindert wird für einen kurzen Moment..vielleicht bilde ich es mir auch nur ein das es nicht weh tut weils mir in dem Moment psychisch nicht gut geht..kp und mit dem narben ja da hast du recht ...

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Aber gibt es keinen anderen Weg? Deine Probleme werden doch so nicht gelöst, eher im Gegenteil. Ich hoffe, du findest einen anderen Weg. Gute Besserung!

Antwort
von schokocrossie91, 60

Der Psychologe hat über dein Verhalten nicht zu lachen, Punkt. Wechsel am besten.

Antwort
von freakiibebe, 115

Ich halte von Psychologen nicht viel. Als ich vergewaltigt worden von und zur Therapie ging. Bin ich nur 2 x zim gegangen. Weil ich würde mega gemobbt dadurch weil mir keiner glaubte. Obwohl der Typ gestanden hatte. Und verurteilt wurde. Vor allem der Typ erzählt heute noch Müll über mich.... aber den Tipp von der Psychologin ja da muss ich drüber weg sehen wen das mein einzigstes Problem wäre. Den hätte ich mir selbst geben können.

Mein Mann leidet an Depressionen er muss halt alle 3 monate hin wegen seinen Medikamenten.

Der Psychologe lässt sich andauernd dumme Sprüche los. Also das haben die irgendwie so an sich..

Kommentar von schafi10 ,

oh schlimm sowas zu hören das tut mir echt leid !

Kommentar von joellesta1 ,

"Also das haben die irgendwie so an sich"- ich würde das nicht verallgemeinern. Es gibt auch viele gute Therapeuten.

Antwort
von user8787, 103

Er gibt deinem Verhalten nicht die Aufmerksamkeit die du offensichtlich erwartest . 

Die Konfrontation mit anderen Denkmustern soll dich zum nachdenken anregen.

Du kannst nicht bestimmen wie andere auf dein Verhalten zu reagieren haben, setze dich damit auseinander....

Psychotherapie ist harte Abeit für und an einem selber. 

Kommentar von schokocrossie91 ,

Ein Psychologe hat nicht über Verhalten, das schadet, zu lachen. Ohne Wenn und Aber.

Kommentar von user8787 ,

Das sind die subjektiven Eindrücke des / der TE....keiner weiß wie es wirklich lief.

Ich stecke mom. selber in einer Trauma Therapie und nehme unter der Therapie vieles anders wahr als es tatsächlich ist.

Mein Therapeut bewies mir das mit Hilfe von Vidio Aufzeichnungen....

Deshalb auch meine deutlichen Worte. 

Antwort
von Forte90, 42

Warum hast du seelische Schmerzen?

Schon mal versucht deinen "seelischen Schmerz" auf andere Weise als ritzen zu lindern?

Eventuell ein Hobby? Spiele spielen? Musik hören? Kaugummi kauen? Sich petzen?

Kommentar von schafi10 ,

Ja also ich hab schon viel probiert angefangen von Sport bishin zu lautstarken Musik hören oder einfach essen..das hilft mir auch und es kommt dadurch auch nicht mehr so oft vor..aber manchmal bzw im zusammenhang mit einem bestimmten Menschen da hilft das nicht..da tut mir das so weh und ich fühl mich einfach nur leer edct

Antwort
von TerrorQueen95, 112

Ich würde sagen ihr beide seit nicht aufeinander abgestimmt und harmoniert nicht zusammen..

Ich würde mir genau so einen Psychologen wünschen ;) der es etwas mit humor nimmt da ich mich selbst auch mit humor nehme.


Kommentar von schafi10 ,

Klar ich bin sogar auch ein Mensch der über sich selbst lacht und in der Therapie auch gerne :) , aber weißt du wenn es um was geht was mir selbst schon peinlich genug ist und mich viel Überwindung gekostet hat es ihm überhaupt zu 'Beichten' dann will ich auch ein Stück weit ernstgenommen werden..vielleicht reagiere ich ja über aber ja :)

Antwort
von Repwf, 103

Wie alt bist du?

Kommentar von schafi10 ,

17 wieso

Kommentar von Repwf ,

Na, weil ich so ne frage bei ner 14jahrigrn NOCH schlimmer fände als in deinem alter!

Kommentar von Ssimone ,

kein kommentar, sondern die frage, ob du privat schreiben möchtest

Kommentar von schafi10 ,

okay....

Antwort
von Kaesebohrer, 66

Dein Psychologe hat selber einen schweren Dachschaden und sollte einen Kollegen aufsuchen.

Antwort
von DukeSWT, 92

Also einfühlsam war das nicht. Vielleicht versuchst du es mit Psychotherapie und Beten.

Kommentar von schafi10 ,

Ich bin in Therapie ? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community