Frage von Leliowhoit, 100

Ritzen, Depression wie soll ich damit umgehen?

Heii. Ich weiß jz nicht genau wie ich anfangen soll. Also. Jedenfalls hat es vor einem halben Jahr angefangen dass ich mich in ein Lehrer verliebt habe. Dass war am Anfang voll harmlos und so. Aber das wurde halt immer schlimmer und ich musste ihn jeden Tag sehen und konnte nicht mehr. Jedes mal wenn ich an seinem Auto vorbei gelaufen bin und den Kindersitz gesehen habe musste ich weinen. Und es wurde irgendwann so unglaublich schlimm dass ich angefangen habe mich zuritzen. Habe mich versucht umzubringen. Leider konnte der LKW Fahrer noch bremsen. Nach paar Monaten haben meine beiden besten Freundinnen es dem Lehrer erzählt. Als sie mir die Reaktion erzählt haben musste ich lachen und es war einfach vorbei. Ich weiß nicht diese Reaktion war irgendwie witzig. Sie haben ihm ein Foto gezeigt wo ich mir den Namen in den Arm geritzt hatte und beste Antwort war. Es könnte auch Ketchup sein haha. Aber naja idc🔫 Jedenfalls es war einfach rum für einen Monat oder so. Und vor einer Woche ging es wieder an. Dass ich abends vor 2 Uhr nachts nicht schlafen kann. Wieder diese schrecklichen Panikattacken in denen ich nichts mehr kann und nur noch Weine. Ich habe mich wieder geritzt und ich bin so unglaublich enttäuscht von mir selbst. Mein ganzer Arm ist wieder voll. Ich hab Angst vor mir selber. Ich hab niemanden zum Reden meine tollen „Freundinnen" haben es jetzt unser Klassenlehrerin gesagt. Sie verstehen dass nicht ich will Ihnen dass eigentlich nicht sagen und sie wissen auch nur eine Hälfte mit den harmlosesten Dinge weil ich einfach mal mit jemanden überhaupt reden musste. Sie sagen dass ich die Hilfe von unseren Lehrern will weil ich ja wüsste dass sie es den Lehrern sagen würde. Dass stimmt nicht. Ich fühle mich deswegen schrecklich ich hasse jeden und ich kann das nicht. Helft mir

Support

Liebe/r Leliowhoit,

gerade bei gesundheitlichen Beschwerden ist es stets wichtig - falls Du akute Schmerzen oder Beschwerden hast - stets einen Arzt aufzusuchen oder Dich im Krankenhaus durchchecken zu lassen.

Unsere Plattform-Community kann Dir bei den alltäglichen kleineren und größeren Wehwehchen gute Tipps und Ratschläge geben; dies ersetzt jedoch nicht den Gang zu einem Arzt.

Falls Du das Gefühl hast, dass sich Dein Zustand rapide verschlechtert, kannst Du auch einen Notruf unter 112 absetzen.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Franzi vom gutefrage.net-Support

Antwort
von pilot350, 42

Helfen kann man nur denen die sich helfen lassen wollen, und die dann auch die Hilfe annehmen, mitarbeiten. Für Dich wäre es sinnvoll einen Hausarzt aufzusuchen, ein Gespräch zu führen und falls notwendig fachärztliche Hilfe anzunehmen. Alleine kommst Du davon nicht los.

Kommentar von Leliowhoit ,

Ich hab ehrlich gesagt total Angst davor mich Leuten anzuvertrauen. Und jz wo meine besten Freunde dass einfach weiter gesagt haben. Weiß ich niemand dem ich vertrauen kann

Kommentar von pilot350 ,

Wenn Du Dich einem Psychologen anvertraust wirst Du nicht glauben wie gut es Dir tun wird und Du danach mit Freude auf den nächsten Termin kommen wirst. Dafür sind Psychologen da.

Antwort
von afrozenheart, 46

Hast du abgesehen von deinen freundinnen noch andere die dir nahe stehen, den du es anvertrauen kannst?? Sonst gehe zum vertrauenslehrer oder deinen eltern. Ein Psychologe wäre natürlich auch ne Möglichkeit, ist aber wieder ne überwindung dahin zu gehen meiner meinung nach /:

Kommentar von Leliowhoit ,

Meine Mutter hat vor paar Monaten meine Schrammen gesehen. Sie wollte mich zum Psychologen schicken aber ich hab mich geweigert und ich kann da nichts sagen. Ich hab eigentlich viele Freunde. Aber niemand den ich vertrau ich hab keine Ahnung.

Antwort
von kiet200, 43

Ich habe eine Menge Erfahrung mit Depressionen,
ich habe es aber geschafft mich nicht zu Ritzen, Drogen zu nehmen oder zu Rauchen.
Ich habe meistens Zuhause (Abends) geweint, ich habe einfach versucht anderen Leuten zu helfen oder gute Dinge zu tun um bessere Gedanken zu bekommen und mir ein besseres Gefühl zu geben, nicht Nutzlos zu sein.

Generell habe ich 2 Jahre lang alles geheimgehalten bis ich Personen gefunden habe (Zufall) die auch Depressionen haben, mit denen konnte man sich gut unterhalten und sich austauschen was man für Erfahren man gemacht hat oder wie man die Depressionen verdrängen kann um dann besser damit Leben zu können.

Kommentar von Susii2003 ,

ich weiß das deine antwort alt ist aber ich wollte fragen ob du zurzeit auch noch Depressionen hast und wie es dir zurzeit geht

Antwort
von maxligirl, 17

es mag vielleicht jetzt komisch sein aber erzähl es einem Kuscheltier, Hund ,Katze bei denen kannst du sicher sein das Sies  nicht weiter erzählen ;)

Antwort
von Wonnepoppen, 45

du brauchst keine Hilfe von Lehrern, sondern von einem Psychotherapeuten!

Kommentar von Leliowhoit ,

Ich will überhaupt keine Hilfe. Es macht mich fertig wenn alle irgendwas wollen. Ich bin froh das mich hier keiner kennt und ich offen reden kann

Kommentar von Wonnepoppen ,

Wenn du keine Hilfe willst, dann mußt du sehen, wie du alleine mit allem klar kommst?

Ich habe von einem Therapeuten geschrieben, nicht von allen!

du ritzt dich u. hast versucht dich um zu bringen, was erwartest du welchen Rat man dir gibt?

Kommentar von pilot350 ,

reden kannst Du gerne, Du benötigst dennoch fachärztliche Hilfe die nichts von Dir wollen, sondern mit Dir reden, Dich verstehen und Dir zur Seite stehen.

Antwort
von maxligirl, 39

bist du in der Pubertät wenn ja ist das etwas ganz normales! Aber hör auf zu Ritzen! du kannst auch zu einem Kinderarzt gehen! Aber wenn du Erwachsen bist geh zu deinem Hausarzt, wenn das schon unter "psychische Probleme" gilt kannst du in ein Tageszentrum gehen;) ich hoffe konnte ein bisschen helfen. Ps: sorry wegen den Rechtschreibungs Fehlern.

Kommentar von Leliowhoit ,

Ich bin 13 und ich kann einfach nicht reden mit Leuten ich will einfach zu keinem Therapeut oder so

Kommentar von maxligirl ,

Dann kann ich nicht weiter helfen Sorry. ich hoffe du findest bald eine Lösung!!!!!

Antwort
von XnumbX, 49

Ich bezweifle dass dein Lehrer gelacht hat. Rede doch mal mit deinen Eltern oder so. Ehrlich gesagt finde ich es etwas lächerlich wegen soetwas das ritzen anzugfangen und sich umbringen zu wollen.

Kommentar von afrozenheart ,

ritzen sollte man nie unterschätzen. die wenigsten machen es aus langeweile. wer sich ritzt hat innerlich so nen großen druck/schmerz den er loswerden möchte und keine andere möglichkeit mehr sieht

Kommentar von XnumbX ,

Das ist mir bewusst, da ich es selbst tue.Aber wegen Liebeskummer?

Antwort
von shearer7, 32

unbedingt zum therapeuten!!!! scheidung deiner eltern auch schon lang her und bevor es weiter geht mit deiner krankheit mach es schnell!!! will hier nix aussprechen...aber da kann dir keiner helfen der davon ne ahnung hat.

google mal borderline...wenn du dich darin erkennst such gleich adressen von therapeuten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community