Frage von Leana334, 69

Ritzdruck...was kann ich dagegen machen?

Hey ...also ich Ritze mich seit ein paar Jahren wegen persönlichen Gründen ...und ich war auch schon in einer Psychiatrie und die Therapie hat mir nichts gebracht und wenn ich mit jemandem über meine Probleme spreche hab ich einen größeren drang mich zu Ritzen....ich würde das Ritzen gerne durch etwas anderes ersetzen aber ich hab so viel ausprobiert...zum Beispiel das mit dem Gummiband ums Handgelenk und so ...also cuten ist das einzigste was mich "befreit"
Meine Eltern und Therapeut können mir auch nicht helfen ...ich weiß nicht mehr weiter ....was kann ich als Ablenkung machen ...und mich entspannen oder so bringt auch alles nichts...ich höre meistens wenn es mir schlecht geht traurige Musik aber dadurch wird alles noch schlimmer weil ich dabei begreife was für ein sche*ß leben ich habe ...aber ich würde mich nicht ümbringen wollen ....(obwohl ich Suizid gefährdet bin und schon selbstmord Versuche gestartet hatte )

Antwort
von skogen, 24

Du musst es auch aufhören wollen und mit deinen Therapeuten zusammenarbeiten.

Such weiter nach Skills. Zum Beispiel, bemale dich mit ungiftgen Farben und dusch dich dann ab. Die nach unten fließenden Farben, ähnlich fließenden Blut. - Hat mal einer Freundin geholfen.

Lenk dich ab, mit Dingen die absolut nichts mit Entspannen zu tun haben. Entspannen fällt schwer, wenn man so aufgewühlt ist.

Schmeiß alle Dinge weg, mit denen du dich verletzten kannst. Aus den Augen, aus den Sinn, - hilft wirklich ein wenig.

Antwort
von Leanie1990, 21

Hallo Leana,

Ich kenn das Problem, also erstmal.. ist eine Therapie hilfe zur Selbsthilfe. Man muss es wollen  sonst bringt es nunmal nichts. Hast du denn so eine Notfallkiste?

Die hatte ich damals, da war chilli drin, duftöl, fishermansfriend, usw.

Hast du so  Übungen bekommen?  Mit denen Lenkt man seine Konzentration auf etwas anderes bzw gibt etwas anderem die Aufmerksamkeit. Zb. wenn du am tisch sitzt... stelle dir selbst fragen, wie fühlt er sich an, wie sieht er aus, welche form ect...   das benötigt zwar Übung aber nach einiger Zeit hilft es.

Den drang traurige musik zuhören kenne ich auch. Mach etwas lustiges an  dazu muss man sich zwar zwingen aber es klappt.

Und ich nehme mal an das du so 14- 16 bist.. du hast noch dein ganzes leben vor dir =). 

Ich bin jetzt 25 und mein Leben  ist wesentlich besser geworden, weil ich gekämpft habe.  Das leben ist nunmal nicht so leicht aber.. ich find es super das du hilfe suchst. Das zeigt schon das du mut hast.

Du kannst mich auch so anschreiben, wenn du magst, hab da ein paar tips noch auflager =).

Lg

Antwort
von FailOverflow, 25

Wie wäre es mit Gefühlloser Musik wie Gangsterrap. Das hilft mir am meisten oder ich zocke. Du kannst es ja durch zocken ersetzten. Das hast du noch nicht ausprobiert.

Dieses Leben ist nicht immer dankbar, nein dieses Leben ist nicht immer leicht
Und manchmal denkst du du bist ganz allein
Und du begreifst nun dass jeder auf dich scheißt
Und du lässt jetzt deine Tränen raus und weinst
Jeder versucht dir deine Träume auszureden
Weil sie hoffen dass du anfängst aufzugeben
Und du fragst dich wann hört er bloß auf der Regen
Können sie´s einfach nicht lassen auf dich drauf zu treten
Du spürst die Blicke und du weißt du bist hier nicht willkommen, hier nicht willkommen
Weil du hier keine Liebe bekommst
Dieser Beton nennt sich Leben, Mädchen
Und das sind Kopfschmerzen
Und dieser Kopfschmerz lässt sich in 'nem Loch sterben
Und keiner antwortet dir
Ich bin wie du und du wie ich
Es gibt eine Handvoll wie wir
Denn morgen ist ein neuer Tag
Hör einfach auf dein Herz und versuch´s
Aber glaub mir alles wird gut

Und wenn sie meinen du stehst nie wieder auf
Dann lass sie reden, Mädchen
Zeig ihnen das ist dein Traum du wirst ihn leben
Und beweis diesen Leuten die niemals an dich geglaubt haben
Das was sie haben kannst du auch haben
Denn wenn sie meinen du hast hier nix verloren dann zeig es ihnen
Zeig es allen keiner hält dich mehr auf
Komm lass dich fallen
Heb den Kopf und blick einfach nach vorn und jetzt versuch's
Ich sag versuch's alles wird gut

Und bist du unten drücken sie dich noch ein Stück tiefer..
Noch ein Stück tiefer
Noch ein Stück tiefer
Steh, steh jetzt auf und zeig ihnen wer du bist denn..
Bist du erst weg dann weint keiner mehr um dich
Und bist du unten drücken sie dich noch ein Stück tiefer..
Noch ein Stück tiefer
Noch ein Stück tiefer
Steh, steh jetzt auf und zeig ihnen wer du bist denn..
Bist du erst weg dann weint keiner mehr um dich

Antwort
von Toffii, 9

Was mir oft sehr geholfen hat ist Sport. Da kann man sich einfach richtig auspowern und vergisst in der Zeit, die Probleme. Versuche jedes mal, wenn du dem Drang bekommst, dich zu ritzen, rauszugehen. Ob alleine oder mit Freunden. Einfach ein wenig spazieren und Musik dabei hören.
Oder am Abend wenn das nicht mehr möglich ist: schreibe mit Freunden, zocke, aber höre auf jedenfall keine Musik. Musik hat bei mir das ganze nur verschlimmert.

Antwort
von Coza0310, 15

Skills allein nutzen nicht nachhaltig, wenn nicht auch gleichzeitig noch etwas gegen die Ursachen des SVV getan wird (beispielsweise Depressionen, Angststörungen, Mobbing, unverarbeitete schlimme Erlebnisse...).

Und bei Ritzdruck musst Du mit jemanden sprechen, die oder der das Problem kennt und damit umzugehen weiß.

Antwort
von JenBusse, 25

Du meinst Psychologe(!) (Psychatrie ist wenn du durchgeknallt bist und andere damit schadest; zwangsjacke etc)
Versuche Eiswürfel zu lutschen, wenn du das Gefühl hast dich schneiden zu müssen. Male dir mit einem roten Filzer Streifen auf die Arme, oder nimm (NUR FALLS DAS UND ANDERE SACHEN NICHT GELINGEN) roten Wachs den du dir auf die Arme tropfen lässt (ABER MIT VORSICHT. Du könntest Verbrennungen bekommen die sich SCHLIMM entzünden können) Ich habe mal eine Kiste gebastelt und dort einfach allerlei Dinge hinein gelegt die mir Freude bereiten. Mach das doch auch mal? ABER höre keine Musik die dich noch weiter runter zieht! Wenn schon dann glückliche, spaßige, zum tanzen anregende. Und wenn das alles nichts bringt, lese oder versuche zu schlafem.
Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen.
Liebe Grüße und Glück beim aufhören, deine Jen.

Kommentar von Leanie1990 ,

eine Psychatrie ist kein ort für leute die anderen schaden. so ein bullshit.  du meinst wohl eher Forensik da kommen Straftäter hin. aber eine psychatrie ist  eine Einrichtung für Menschen mit psychischen Problemen. Der unterschied zwischen Psychologe und Psychater ist das Psychater Medikamente verschreiben können.

Kommentar von Leana334 ,

Also es war schon ne Psychiatrie für Jugendliche ....und wenn man sich selber verletzt kommt man in den akutraum...da bist du als Bett geschnallt und die halten dich bis zu 24 Std da fest....ich hab da eine Freundin kennengelernt die schon da drinne war ....unzwar öfter...

Antwort
von KUMAK, 24

Jaja, in Deutschland hat man ja ein so schlechtes Leben, wo das Gesundheitssystem und die Wirtschaft eines der besten ist, achja was haben wir denn für ein schlimmes Leben. Mit 14 sollte man sich nicht damit beschäftigen.

Kommentar von Leanie1990 ,

wie wärs mit einfach die klappe halten, wenn man nichts sinnvolles beitragen kann ?

Kommentar von KUMAK ,

Du bist 14, du bist in der Pubertät, da sind solche Phasen normal.

Kommentar von Toffii ,

Nein, selbst in jungen alter kann man schwere psychische Probleme haben. Vor allem Opfer von Missbrauch oder Mobbing. Sage nichts, wovon du keine Ahnung hast.

Kommentar von KUMAK ,

Das sind sehr sehr seltene Fälle und in diesen Fällen muss man auf jeden Fall mit dem Direktor sprechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten