Frage von Batmina, 13

Rituale im Buddhismus/Christentum?

Hey, gibt es irgendwelche Rituale im Christentum und Buddismus die man gut vergleichen kann, damit ich es mir besser klarmachen kann?

lg

Antwort
von ArbeitsFreude, 12

Ich kann Deine Frage nur aus Nichiren-Buddhistischer Sicht beantworten, liebe Batmina - von den anderen Richtungen habe ich nicht genügend Wissen (der Nichiren-Buddhismus ist nicht ganz so weit verbreitet wie bspw. Zen oder der tibetische):

Ich spreche hier grundsätzlich nur von der nichiren-buddhistischen Laienbewegung, wo es also keine Mönche/Nonnen gibt.

Vergleichbar ist die Hochzeitszeremonie insofern, als da Braut und Bräutigam Freunde und Verwandte einladen, gemeinsam das Nichiren-Buddhistische Gongyo (Auszug aus dem Lotus-Sutra) gechantet wird und dann ein nichiren-buddhistischer Gelehrter (aber Laie - also kein Mönch) etwas mehr oder weniger Weises zum Thema Ehe aus buddhistischer Sicht erzählt.

Da enden die Gemeinsamkeiten - dann Braut und Bräutigam geben sich aus verschiedenen Schalen (die nach und nach immer größer werden) gegenseitig Tee oder Sake zu trinken. Treue müssen sie sich nicht versprechen - und dem Buddah wird auch nix gelobt...

Entfernt vergleichbar ist auch die Zeremonie der Aufnahme in die Gemeinschaft der Nichiren-Buddhisten: Da bekommt man anlässlich einer Mitgliederversammlung die Schriftrolle "Gohonzon" überreicht, auf der (altjapanisch) die Welt aus Sicht des Lotus-Sutra beschrieben steht. Dieser Gohonzon symbolisiert Deine Dir innewohnende Buddhanatur, auf die Du aufzupassen und sie zu schützen versprichst. Der Gohonzon wird dann meist in einer kleinen Zeremonie in einen kleinen Hausaltar (Butsudan) eingeschreint.

Überhaupt kann man Nichiren-buddhistische Treffen mit gemeinsamen Chanten von NamMyhohoRengeKyo mit dem gemeinsamen Beten der Christen vergleichen und das "Studium" d.h. den Kurzvortrag eines Laien-Mitglieds über ein buddhistisches Thema ganz entfernt mit einer Predigt - Allerdings endet auch da die Gemeinsamkeit, weil auf das Studium regelmäßig eine Frage-Antwort-Runde folgt, die häufig in recht kontrovers geführte Diskussionen münden.

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Buddhismus, 6

Ich bin Buddhist und meiner Meinung nach ist das schwierig, weil die meisten Rituale im Christentum vermutlich auf Gott bezogen sind und Bitten, Danksagungen und Segnungen darstellen.

Im Buddhismus gibt es aber die Vorstellung eines allmächtigen Schöpfergottes, wie im Christentum nicht und daher existieren auch derartige Rituale natürlich auch nicht.

Selbst die christliche Taufe und die buddhistische Zufluchtnahme kann man nicht direkt vergleichen, auch wenn beides auf ihre Weise eine Form von "Initiation" in eine Gemeinschaft darstellen.

Ich werde mich vielleicht morgen noch einmal dazu äußern. Wenn du jetzt bereits Fragen haben solltest, so lese ich sie morgen.

Gute Nacht. :-)

Antwort
von NewKemroy, 7

Es gibt im Christentum das apostolische Glaubensbekenntnis, wo es heißt: "Gemeinschaft der Heiligen"

Etwas Vergleichbares gibt es bei der so genannten Zufluchtnahme im Buddhismus. Hier nimmt derjenige, der dem Buddhismus beitreten oder sich hierzu bekennen möchte Zuflucht zu Buddha, Dharma (Weltgesetz) und Sangha. Sangha meint sowohl die Gemeinschaft der Übenden, als auch die Gemeinschaft der Heiligen oder Erwachten.

Kommentar von Chinanski ,

Heilige haben aber kein Gegenstück im Buddhismus.
Bodhisattvas sind etwas ganz anderes als Heilige.

Damit passt es nicht mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten