Frage von SchlaflosIn, 140

Rituale an Heiligabend?

Hallo ihr Lieben!

Ich würde mich freuen, wenn ihr schreiben würdet, welche Rituale es bei euch zuhause an Heiligabend gibt.

Wer schmückt wann den Baum und wie sieht er aus? Wann gibt's Geschenke oder gibt's keine? Geht ihr in die Kirche? Esst ihr jedes Jahr dasselbe? Feiert ihr immer in dem selben Rahmen? Bleibt ihr Zuhause oder geht ihr Essen? Was war als Kind total schön bzw schlimm. Welche Traditionen gebt ihr weiter? (Ich musste immer Flöte spielen und fand es schrecklich.)

Ich danke euch!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von beglo1705, 69

Bei uns (heut bin ich selber Mama *heul*) wurde und wird der Baum am 24.Dezember geschmückt, so gegen 17 Uhr gehen wir eine kleine Runde spazieren (damit das Christkind auch in Ruhe die Geschenke bringen kann), zu essen gibt´s bei uns hl. Abend russische Eier, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag eine Gans. Alles mega tolle Kindheitserinnerungen, die ich so wie ich sie kenne, gerne weiter gebe.

Flöte spielen musste ich zum Glück nicht, glaub da wär das Christkind vor Schreck gar nicht gekommen ;-))

Kommentar von SchlaflosIn ,

Danke für deine Antwort :-) 

Das Muttersein hat mich darauf gebracht, meine Pläne zu überdenken und mich zu fragen, ob ich es einfach so weiter mache, wie ich es von zuhause kenne, oder ob wir für unsere Kinder neue Traditionen einführen wollen. 

Kommentar von beglo1705 ,

Das ist sicher nicht der verkehrte Weg, das auch mal zu überdenken (Notiz an mich, muss ich mir merken). So im großen und ganzen werden wir das so weiter geben, wie es ist inkl. nicht Flöte spielen ;-))

Antwort
von MrHilfestellung, 83

Baum wird Heiligabend von der ganzen Familie geschmückt. Es hängen Kugeln und Schokolade dran. I

n die Kirche gehen wir normalerweise nicht. 

Ne essen wir nicht immer das Selbe, es gibt manchmal Fondue, Schnitzel oder Raclette. Wir bleiben zuhause. 

Ich fand eigentlich als Kind alles schön. Ich finde auch heute Heiligabend noch sehr schön, besonders weil man ja die Familie mal wieder sieht und mit denen den Tag verbringt.

Was für Traditionen ich weiter gebe weiß ich noch nicht, ich denke bei mir dauerts noch bis ich mal ne Familie gründe.

Antwort
von btchwhatsup, 79

Also wir stellen den Baum 1-2 Tage vorher auf und er bleibt ca. bis Silvester stehen. Schmücken tun wir ihn eigentlich hauptsächlich mit roten Weihnachtskugeln und Deko.

Ein cooler Tipp, den ich vor ein paar Jahren bekommen habe, ist, dass man Watte über die Zweige streicht. Die bleibt dann hängen und es sieht aus, als läge Schnee auf dem Baum :)

In die Kirche gehe ich nicht mehr, da bin ich kein großer Fan von.

Jedes Jahr gibt es bei uns Raclette. Da kann sich jeder machen, worauf er Lust hat und allen schmeckts :)

Als Kind war es immer schön in meinem Zimmer zu sitzen und auf das "Christkind" zu warten, während meine Eltern unten aus dem Fenster mit einer Lampe geleuchtet haben und es aussah als ob es gerade in anderen Häusern war und immer näher kam.


Schrecklich fand ich an Nikolaus (nicht Weihnachten), dasss ich immer Gedichte aufsagen musste :P Aber an Heiligabend zum Glück nicht.

Antwort
von Caya33, 88

Also am 23. wird meistens erst der Christbaum aufgestellt. Am nächsten Tag gehen wir so um 18 Uhr (je nachdem) in die Kirche da ist dann immer Kinderkrippe also ein Theaterstück, dass die Geburt Jesu erzählt. Dann trinken alle danach noch zusammen Glühwein oder Punsch und dann geht's heim. Da singen wir dann erstmal noch zwei Lieder bis meine Mutter ins Wohnzimmer geht wo halt der Baum steht und klingelt. Dann dürfen wir rein Geschenke auspacken bla bla. Danach wird immer Raclette gegessen (jedes Jahr :D) und später gehen wir dann noch zur Christmesse.

Antwort
von Schwoaze, 86

Eine schöne Erinnerung an die Kinderzeit: In der Nacht von 23. auf 24. Dez. war das Christkind da und hat den Christbaum gebracht. Und ich, kleiner Knirps habe den 24. auf dem Rücken liegend unter dem Baum verbracht. Das war sooooo schön. Die glänzenden Glaskugeln, alles hat gefunkelt, wie im  Märchen!

Der hl. Abend ist Familienabend. Weihrauch, beten, zusammensitzen, gut essen und trinken, der schönste Abend des ganzen Jahres.

Antwort
von musso, 64

Meine Erwachsenen Söhne und ich laden uns reihum zum Essen ein. Nach dem Essen gibt es die Bescherung, vor allem natürlich für die Kinder. Die Große Enkelin, jetzt neun, hat vor zwei Jahren ein Programm vom Feinsten geboten, mit Liedern, Gedichten und so. Ganz toll.

Antwort
von Himbeersauce, 86

Tagsüber nichts besonderes und dann so um ca. 6 (je nachdem wann die messe ist) in die Kirche. Danach was gutes essen und nach dem essen etwas singen und dann die Geschenke öffnen und zuletzt irgendwas wie ein Film oder eine Show oder einfach mit den Geschenken etc

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten