Frage von Epsilonsquare,

Rittersport für trockene Standorte

Hallo! Ich schreib hier gerade eine Arbeit über steppenpflanzungen und suche verzweifelt nach einer blaublühenden Delphinium-Art (zur not auch sorte), die geeignet für Steppen-Standorte ist, also für trockene, kalkhaltige Böden Der Prärie-rittersporn (Delphinium virescens) blüht fast weiß und kann deswegen die Art, die eigentlich auf meiner liste steht (Delphinium litwinowii) nicht ersetzten. Über Delphinium litwinowii hab ich praktisch keine informationen gefunden. also kennt jemand eine verfügbare blau blühende art, die für diesen standort geeignet ist?

Antwort von germanils,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hmmm Rittersport! Ich Mag Nougat am liebsten. Und Erdnuss.

Kommentar von Epsilonsquare,

haha. hilft mir voll weiter, du ei dummerweise kann man die überschrift nur 150 sekunden oderwas bearbeiten und leider hat meine anmeldung länger als das gedauert.

Kommentar von germanils,

Vielleicht konnte ich Dich wenigstens etwas aufheitern :-)

Antwort von frank1968,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Kurze Nachfrage: WOZU brauchst du die Art genau?

Kommentar von Epsilonsquare,

für die verwendung in naturnahen öffentlichen anlagen auf trockenen kalkhaltigen böden in vergesellschaftung mit federgräsern und anderen steppenpflanzen.

Kommentar von frank1968,

Dafür sind Wildarten grundsätzlich ungeeignet, weil sie viel zu viel Pflege bräuchten, und es trotzdem nix würde. Es gibt zahlreiche Zuchtformen, die mit solchen Ansprüchen klarkommen.

Kommentar von Epsilonsquare,

also vorab: ich beschäftige mich auch nicht erst seit gestern mit dem Thema...

wildarten sind für naturnahe anlagen ungeeignet? das klingt nach grobem unfug. Die heimischen wildarten sind ungeeignet (weil sie zu große ansprüche an die wasserversorgung stellen), deswegen suche ich nach einer fremdländischen alternative, die jedoch nicht züchterisch bearbeitet sein soll (die großen und oft gefüllten Blüten der gezüchteten Sorten und Hybriden passen nicht ins bild naturnaher Anlagen) zum Thema pflege: Die meisten modernen (und pflegeextensiven) Staudenverwendungskonzepte (silbersommer, blütenwoge etc.) verwenden überwiegend wildarten (aus der nordamerikanischen prärie) und nur leicht züchterisch bearbeitete Sorten. Die modernen Anlagen erreichen die geringen Pflegeansprüche durch ausgefeilte Substrat und Mulchkombinationen, Artenvielfalt und Nutzung dynamischer Prozesse. Das Pflegepersonal greift nur lenkend ein... und Zuchtformen, die mit diesen Bedingungen klarkommen? welche denn? die üblicherweise verwendeten Elatum-, Belladonna- und Pacific Giant- Rittersporne sind schließlich Beetstauden, also brauchen sie mindestens frische Böden und eine gute Nährstoffversorgung. Mit den kalkmagerrasen-ähnlichen Bedingungen in einer Steppenpflanzung kommt meines wissens keine dieser Zuchtformen zurecht. Aber vielleicht können Sie mich eines besseren belehren?

Kommentar von frank1968,

Das Problem ist, in einen künstlichen "Kalkmagerrasen" unbedingt eine Delphinium-Art einbringen zu wollen. Das halte ich für eine recht merkwürdige Idee.

Und nein, das sind keine Wildarten, sondern die sind züchterisch so bearbeitet, dass man wenig Proleme kriegt. Ich kann halt nur als Botaniker und Ökologe antworten, und nicht als Gartenplaner.

Kommentar von Epsilonsquare,

vielen dank trotzdem!

daß das mit delphinium auf "kalkmagerrasen" schwierig ist, ist mir schon bewusst... Ich orientiere mich jedoch so weit wie möglich an mehreren artenlisten, die an den naturstandorten in der Steppe Westsibiriens und der Ukraine aufgenommen wurden. Auf der entsprechenden liste für federgrassteppe ist delphinium litwinowii enthalten und als markanter Zieraspekt der Gesellschaft möchte ich natürlich versuchen eine geeignete ersatzart zu finden (ersatz, weil D. litwinowii praktisch nicht zu bekommen ist, geschweigedenn umfangreichere Informationen zu der Art verfügbar sind)

daher die merkwürdige idee :-) Ansonsten: z.b. bei Silbersommer halten sich wildarten und züchterisch bearbeitete Sorten etwa die waage http://www.wuerzburg.de/de/umwelt-verkehr/oeffentlichesgrun/m_21216_dl

Kommentar von frank1968,

Ok, wenn es dir ums blau geht, würde ich was anderes nehmen. Wenn es um Delphinium geht, würde ichs mit elatum probieren. Die Wildart ist erstaunlich robust.

Kommentar von Epsilonsquare,

hey, klasse! Vielen Dank!

damit kann ich was anfangen.... nur kann ich nen kommentar nicht als nützlichste antwort markieren^^ ....gibts da ne alternative, außer das ganz oben zu nehmen?

Kommentar von PeVau,

Du kannst ja das "Gesamtkunstwerk" bewerten.

Kommentar von Epsilonsquare,

...ja, ich hab ein kompliment geschrieben. ich denk, der nächste der diese frage stellt kommt frühestens in tausend jahren damit an, is ja doch eher speziell... aber ich habs grad versucht und muss wohl eh noch 20 stunden warten, bis dahin hab ich mein passwort wahrscheinlich schon verlegt... äähm ja.

Antwort von WeVau,

Hauptsache kühl, dann hält die sich schon eine Zeit.

Kommentar von Epsilonsquare,

kannst du lesen? ich such einen ritterporn für einen trockenen standort, nicht andersrum

Kommentar von Rheinflip,

RitterPORN? Wird ja immer heisser. :-)

Kommentar von Epsilonsquare,

....lol ja, die tastatur is mein feind^^

Kommentar von Kaputtnik,

Tja rauchen sollte man den aber nicht;-)........grins

Kommentar von WeVau,

kannst du lesen?

Ich versuche es aber irgendwie behindern mich die Lachtränen. :-)))

Kommentar von Epsilonsquare,

dankdanke...^^ ich tu mein bestes, die leute zumindest zu unterhalten, wenn ich schon bei meiner arbeit feststecke :-P

Antwort von Kaputtnik,

Consolida regalis der gemeine Feldrittersporn.

Kommentar von Epsilonsquare,

ja, der ist leider einjährig...ich bräuchte was ausdauerndes ....deswegen hab ich auch nach delphinium gefragt, nicht nach consolida

Kommentar von Kaputtnik,

Der Hohe Rittersporn vielleicht; ist eine Arzneipflanze und mehrjährig.

Kommentar von Epsilonsquare,

schon klar, daß der als meistverwendeter Rittersporn im Garten ziemlich nahe liegt....aber der is wohl nicht besonders trockenheitsverträglich....

Antwort von Rheinflip,

Es geht nicht um Schokolade...

Kommentar von Rheinflip,

Der Feldritterspor(t)n ist keine Option? http://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%B6hnlicher_Feldrittersporn

Kommentar von Epsilonsquare,

leider zu kurzlebig...wie oben bereits erwähnt

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community