Frage von SnowBoy, 36

Ritalin LA Autofahren (Schuld,Rechtlich)?

Hallo, als Kind habe ich Medikinet genommen aber hatte ich abgesetzt, jetzt habe ich wieder angefangen und bekam diesmal Ritalin LA und da ich jetzt ein Führerschein hab wollte ich mal fragen wie es aussieht mit den Rechten was darf ich oder bin ich benachteiligt ?

Antwort
von Rollerfreake, 34

In der Packungsbeilage steht drin, welche Auswirkungen das Medikament auf das Führen von Fahrzeugen und bedienen von Maschienen hat. Es steht auch drin, wie viele Stunden nach der Einnahme eventuell keine Fahrzeuge geführt und keine Maschienen bedienet werden dürfen. Auch kannst du diesbezüglich deinen Arzt fragen. 

Antwort
von skychecker, 26

In der Packungsbeilage  findest du Folgendes:

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es kann sein, dass Ihnen schwindelig ist, Sie sich schläfrig fühlen, Sie nicht scharf sehen können oder verschwommen sehen, Sie Halluzinationen oder andere Nebenwirkungen im Zentral-Nerven-System haben, wenn Sie Methylphenidat einnehmen. Wenn dies passiert, kann es gefährlich sein, Auto zu fahren, Maschinen zu bedienen, Fahrrad zu fahren, zu reiten oder auf Bäume zu klettern.

Ein generelles Nein gibt es hier also erst einmal nicht.
Dennoch sollte damit sehr sorgsam umgegangen werden.

Antwort
von Kissmey, 18

Die Medikamende sind unberechenbar mal wirken sie stärker mal leichter

du hast aber die möglichkeit einen test zu machen kannst du beim amt beantragen und wenn dann alles gut läuft stellen die dir eine bescheinigung aus das du ohne bedenken fahren kannst 

und somit bist du abgesichert

Antwort
von konzato1, 25

Du hast das Recht, dich selbst ausführlich über die Nebenwirkungen von Medikamenten zu informieren und entsprechend zu reagieren.

Antwort
von elmundoesloco, 29

Solange du keinen Rausch bekommst, entstehen dir keine Nachteile.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten