Frage von aleynnags, 121

Ritalin 40mg?

Hallo liebe community ich nehme jetzt schon seit längerer zeit ritalin 40 mg da ich ADS habe eine bekannte von mir nimmt es genauso bloß ist es bei ihr so das wenn sie es nimmt und die Wirkung weggeht sie etwas aggressiv ist und einfach etwas deprimiert ist das normal oder sollte sie das Medikament mal einfach sein lassen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von atze3011, 63

Das sind ganz normale Nebenwirkungen/Entzugserscheinungen bei Methylphenidat (Ritalin). Das tritt bei so gut wie jedem auf (auf jeden Fall bei nicht ADHSlern, bei ADHSlern glaube ich aber auch) wenn die Wirkung vollständig abgeklungen ist.

Wenn sie verschrieben bekommt sollte sie doch aber eigentlich den ganzen Tag "drauf" sein. Hört die Wirkung auch schon in der Schule auf?

Kommentar von aleynnags ,

Ja es hört schon in der Schule auf danke für die Antwort!

Antwort
von einfachichseinn, 62

ja das kann gut sein. Nimmt sie auch 40mg? Das ist an sich für Menschen in der Pubertät vergleichsweise viel, das Patienten in der Pubertät meistens eine geringere Dosis benötigen. Die geschilderten Nebenwirkungen weisen ebenfalls auf eine überdosierung hin. 

Am besten ist es, wenn sie den behandelnden Arzt anruft oder eine Mail schreibt und mal fragt, was sie tun soll. 

Kommentar von aleynnags ,

Das Problem ist sie bemerkt es nicht damals waren 20 mg perfekt für sie dennoch wollte sie es nicht einsehen während sie schreibt zittert sie sie wird aggressiv usw

Kommentar von einfachichseinn ,

was sagt denn der Arzt oder sonst wer? Ich finde das irgendwie sehr merkwürdig, bekommt sie keine Rückmeldungen? Wie ist sie denn drauf, wenn die Medikamente nicht mehr wirken. Sprich dann mal mit ihr oder ihren Eltern, dass die das mal beobachten. 

Antwort
von sojosa, 51

Nimmt sie das auf Anordnung des Arztes? Manche nehmen dieses Ritalin aus ganz anderen Grunden, was aber echt gefährlich ist. Nur wer wirklich ADHS hat darf es nehmen-

Kommentar von aleynnags ,

Ja sie hat es wirklich und kriegt es auf Anordnung des Arztes dennoch frage ich mich ob es ihr gut tut

Kommentar von sojosa ,

Geh doch mal mit ihr zum Arzt und frag ihn danach.

Kommentar von atze3011 ,

Auf Anordnung des Arztes ist es genauso gefährlich.

Antwort
von Rollerfreake, 72

Auf keinen Fall sollte man Arzneimittel eigenständig absetzen oder die Dosierung reduzieren, das alles sollte nur in Absprache mit einem Arzt erfolgen. Am besten einfach in der Packungsbeilage die Nebenwirkungen nachlesen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten