Frage von SarahLimos, 65

Riss im Brustimplantat?

Hallo zusammen. Meine Mutter hatte vor fast 4 Jahren Brustkrebs, musste die linke Brust Amputieren und hat seither ein Silikonimplantat. Vor 1 Woche bemerkte sie einen geschwollenen Lymphknoten in der Achselhähle, es tut ihr nicht weh, allerdings hat sich auch die Form ihrer Brust verändert. Sie sagte mir, dass es sich ziemlich sicher um einen Riss im Implantat handelt und die Flüssigkeit in den Lymphknoten geflossen ist. Nächste Woche geht sie zur Untersuchung. Kann das möglich sein oder könnte es sich um etwas ernsthafteres handeln?

Danke für die Antworten.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Herb3472, 50

Dass die Flüssigkeit aus einem eventuell gerissenen Lymphknoten in den Lymphknoten unter der Achsel fließt, halte ich für unwahrscheinlich. Ich denke, da kommt der psychische Selbstschutzmechanismus Deiner Mutter zum Tragen, damit sie nicht vor Angst durchdreht.

Antwort
von rudelmoinmoin, 49

und warum geht sie nicht damit zum Arzt ? denn "hier" kann man es nicht Untersuchen

Kommentar von SarahLimos ,

Ich habe ja geschrieben, dass sie nächste Woche zur Untersuchung geht.Meine Frage war, ob Implantate überhaupt reissen können.

Kommentar von rudelmoinmoin ,

natürlich können sie das, trotzdem muss es vom Arzt, festgestellt werde, da hilft dir hier auch deine Frage nichts 

Kommentar von SarahLimos ,

Ja klar muss es vom arzt festgestellt werden. Ich wollte nur wissen ob sie das nur sagte um mich zu beruhigen. wusste einfach nicht ob es möglich ist, aber ist ja auch egal.

Kommentar von rudelmoinmoin ,

an diese Antwort kann man erlesen, wie Unwichtig deine Frage war/ist >aber ist ja auch egal<

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community