Frage von bleistift123456, 44

Risikoversicherung Vertragsende?

Die Versicherung meiner Eltern geht schon etwas über 20 Jahre. In 11 Jahren ist Vertragsende. Bekommen meine Eltern, wenn sie dann noch leben (was ich ja mal hoffe), das eingezahlte Geld?

Expertenantwort
von Allianzhilft, Business, 23

Hallo Bleistift 123456,

Risikolebensversicherungen werden häufig abgeschlossen, um die Familie und Hinterbliebene oder auch um einen Kredit oder ein Darlehen bei einer Bank abzusichern. Im Falle des Todes zahlt die Versicherung dann den vereinbarten Leistungsbetrag aus. Handelt es sich bei der Versicherung deiner Eltern um eine reine Risikolebensversicherung, wird die Leistung nur fällig, wenn die versicherte Person das Ablaufdatum nicht erlebt. In allen anderen Fällen erlischt die Versicherung ohne einen Anspruch auf Leistung.

Häufig werden Lebensversicherungen mit einem Kapital im Erlebensfall kombiniert. Dies hat den Vorteil, dass nicht nur im Todesfall sondern auch bei Erleben des Ablauftermins Geld zur Auszahlung kommt. In den Versicherungsbedingungen und dem Versicherungsschein ist ersichtlich, welche Leistung bei der Versicherung deiner Eltern abgesichert ist.

Viele Versicherer bieten auch die Möglichkeit von Vertragsverlängerungen während der Laufzeit bei Risikolebensversicherungen an. Dies kann allerdings aufgrund des heutigen Alters deiner Eltern und ggf. bestehenden Vorerkrankungen zu einer Beitragserhöhung für die verbleibende Laufzeit führen.

Wenn eine Vertragsverlängerung nicht möglich ist, kann die Absicherung im Todesfall nur durch den Abschluss einer neuen Risikolebensversicherung aufrechterhalten werden. Am besten, deine Eltern wenden sich wegen eines Angebotes für einen neuen Vertrag an ihren Versicherer bzw. an ihren Versicherungsvertreter. Dieser kann euch errechnen, ob der Abschluss einer neuen Versicherung heute schon Sinn macht oder ob es für deine Eltern günstiger ist, den bestehenden Vertrag weiterzuführen und im Anschluss eine neue Versicherung abzuschließen.

Durch das steigende Alter wird auch der Abschluss einer Risikolebensversicherung teurer. Und wenn deine Eltern bis zum Neuabschluss einen Unfall oder eine Krankheit hatten, kann dies dann zu einer Beitragserhöhung oder einem Ausschluss führen. Deine Eltern können zusätzlich zu dem günstigeren Versicherungsschutz von der Garantieverzinsung profitieren, die für Lebens- und Rentenversicherungen ab dem Zeitpunkt des Abschlusses gelten.

Im Link https://www.allianz.de/vorsorge/risikolebensversicherung/test/ findest du noch hilfreiche Informationen, was bei einem Neuabschluss einer Risikolebensversicherung zu beachten ist.

Ich hoffe, meine Antwort hilft dir weiter.
Viele Grüße, Angie

Antwort
von TorDerSchatten, 34

Nein, eine Risikoversicherung versichert nur das Risiko, daß der Versicherungsfall eintritt. Es ist kein Sparbuch, wo man am Ende die Beiträge zurückbekommt, wenn man die Versicherung nicht beansprucht hat.

z.B. bei der Kfz-Haftpflicht ist das ja auch so. Du zahlst Beiträge, und auch wenn du keinen Schaden hast, bekommst du sie nicht wieder zurück

Antwort
von suzisorglos, 32

Nein. Bei einer Risikolebensversicherung werden reine Risikobeiträge ohne eine "Sparanteil" erhoben, im Erlebensfall zum Vertragsablauf erfolgt keine Rückzahlung der Beiträge. Allenfalls könnten Überschussanteile ausbezahlt werden - in den meisten Tarifen werden jedoch Überschüsse mit den laufenden Beiträgen verrechnet, so dass im Erlebensfall nichts auszuzahlen ist.

Antwort
von petrapetra64, 17

wenn es nur eine Risikolebensversicherung ist, dann gibt es keinen Ansparteil. Die Risikolebensversicherung ist sehr guenstig und tritt nur eben im Todesfall ein. Ist es eine normale Lebensversicherung, dann bekaemen sie das angesparte Geld am Ende ausbezahlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community