Frage von silentmind, 56

Risikoschwangerschaft mit Anfang 30 rechtfertigt Einstellung der Arbeiten im Haushalt?

Wie die Frage bereits sagt, musste ich heute lachen, als ich gehört habe, dass man nicht mehr in der Lage ist, Arbeiten im Haushalt zu übernehmen, weil man EVTL eine Risikoschwangerschaft hat - weil man vorher einen Abbruch hatte. Es liegt doch wohl nicht daran, dass man die Arbeiten im Haushalt übernimmt !?

Antwort
von Baumschmuser1, 37

Bis auf Einkäufe reintragen spricht meiner Meinung nach nichts dagegen. Aber wenn man in die Richtung geht dass man deswegen keinen Haushalt mehr machen kann wär es wohl am sichersten 9 Monate zwischen Bett und Sofa zu wandern :P

Antwort
von Katrinchen86, 23

Ich bin gerade erst 30 geworden und habe auch eine RisikoSs. Bin seit Beginn der Ss zu Hause,obwohl ich einen überwiegenden Bürojob hatte. Bin in der 31. Ssw. Und darf schon seit 8 Wochen nichts ( !) Mehr machen,außer mich ausruhen und liegen. Was sich natürlich bei einem 4 Personenhaushalt schwer umsetzen lässt. Lasse viel liegen und hoffe,dass ich möglichst bald eine Haushaltshilfe von der Krankenkasse bekomme.

Antwort
von BigBen38, 34

Risikoschwangerschaft kann durchaus auch mit 30 sein..kommt ganz drauf an, wie der Arzt das Einschätzt.

Dann wären schwerere körperliche Tätigkeiten auch nicht zu empfehlen...

Aber n Teller abwaschen ginge natürlich.

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 9

Ein vorausgegangener Schwangerschaftsabbruch stellt kein Risiko dar.

Ab 35 Jahre spricht man bei einer Erstgebärenden von einer Risikoschwangerschaft, aber auch nur, wenn noch ander Faktoren dazu kommen.

Was heißt "eventuell eine Risikoschwangerschaft" - kennst du die genaueren Umstände nicht?

Hat die Schwangere z.B. Frühgeburtsbestrebungen (vorzeitige Wehen oder eine Zervixinsuffizienz) oder Blutungen kann der Frauenarzt absolute körperliche Schonung verordnen.

Antwort
von Fairy21, 28

Risikoschwangerschaft mit Anfang 30? 

Nur in wenigen Fällen. 

Wo hast du das denn gehört? 

Wäre mir neu. 

Antwort
von Vollhorst123, 25

Das ist Quatsch :D

Bewegung und leichte Tätigkeiten, wo ich die Haushaltsarbeiten sehe, können auch Schwangere / Risikoschwangere übernehmen. Erst mit dem Erreichen des 9 Monats wird man mehr eingeschränkter sein und da wäre Ruhe wirklich angebracht....

Ne Schwangerschaft ist kein Grund nichts mehr zu machen :D

Kommentar von Vollhorst123 ,

Von einer Risikoschwangerschaft spricht man eigendlich erst ab 35 Jahren....

Antwort
von nanamouskouri, 6

Viel zu wenig Informationen, was willst du hören, dass sie sich nicht so anstellen soll?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten