Frage von Kaffeemann88, 22

Risiko oder Chance?

Wie geht ihr damit um wenn es darum geht einen neuen Job irgendwo vielleicht anzutreten weil man mit der alten Situation nicht ganz so zufrieden ist ? Lieber die Chance nutzen dass es im neuen Betrieb besser wird, oder das Risiko meiden zu wechseln da es dort ja noch schlimmer sein könnte. Weiss man vorher ja alles nicht. Für was wärt ihr eher ?

Antwort
von SiViHa72, 5

Kommt sehr drauf an. Hatte es im Laufe der Zeits chon, dass ich zweimal die Biege gemacht hab, weil es indiskutabel wurde. Mobbing, Unzuverlässigkeiten, Arbeitssicherheit nicht eingehalten und wenn man was sagte, gabs richtig Ärger.. dafür machte die Sache an sich mehr Spass.

Im jetzigen Job denk ich öfter, es ist mir recht fad.. aber dann denk ich dran, dass die Kollegen nett sind, der Job unstressig, die Bezahlung gut, ich meinen Urlaub immer genehmigt kriege..

Und da ich ja weiss, wie es ganz anders sein kann.. dann bleib ich doch lieber "hier".

Ist quasi ne Kosten-Nutzen-Erwägung.. hier stimmt sehr viel, kein Gezicke, drum rum gut.. dafür eben öfter mal echt fade.

Will ich mehr Action.. wer sagt mir, dass ich da nicht wieder auf so unmögliches wie früher stoße?

Bei unangenehmem Betriebsklima etc mache ich aber mittlerweile keine Kompromisse mehr.


Drum meine Aussage: kommt drauf an. Es gibt Sachen,d a kann ich mich arrangieren. Dann bleib ich. Und es gibt Dinge, die sind indiskutabel. Dann geh ich. Wie ich schrieb: beides schon gehabt.

Antwort
von LukasVoss, 8

Das kommt auf die Situation an. Wenn es Dir in Deinem jetzigen Job wirklich schlecht geht und Du die Chance hast, etwas Neues anzufangen nutze sie.

Wenn man das Ganze jedoch durch Gespräche oder Sonstiges wieder glattbügeln könnte und es noch keine Aussicht auf einen neuen Job gibt versuche erst einmal, die Situation wieder in den Griff zu bekommen. Dann ist das Risiko auch geringer, dass Du nachher ohne festen Job da stehst.

Antwort
von CreativeBlog, 5

Guten Morgen,

ob es besser wird, weiß man nie. Aber man muss einen Schritt wagen.

Jedoch nicht bedenkenlos !  Denke nach, was es für Vorteile hätte und negative dinge. Was auf dem Spiel steht. Auch vom Geld her. Stell dir vor, du hast einen festen Job, wechselst und wirst dort gekündigt. Dann haste gar nichts mehr. 

Antwort
von rlstevenson, 10

Hängt natürlich vom Leidensdruck ab. Aber generell bin ich recht risikofreudig.

Antwort
von Dave0000, 10

Das hängt doch von den vielen Begebenheiten ab
Das kann ich so pauschal keinesfalls beantworten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten