Frage von aslanyav, 38

Rinnt glas ganz langsam (amorph)?

Und demnach besitzt glas dann keine kristallstruktur

Antwort
von ThomasJNewton, 16

Dass Glas sich mit der Zeit verformt, ist ein Gerücht, oder neudeutsch eine "Urban Legend".
Die normalen Temperaturen liegen einige hunder Grad und der, wo Glas formbar wird.

Amorph ist es allerdings. Und zwar weil es schneller abgekühlt wurde, als sich Kristalle bilden konnten.
Das geht prinzipiell auch mit anderen Stoffgruppen, Metallen z.B.
Nur sind Silikate, Borate und ähnliches Gelump recht langsam im Kristallisieren, und so kannst du große Teile aus Glas fertigen.
Bei Metallen kriegt man kaum einen Millimeter hin.

Antwort
von kgunther, 5

Ja!

Glas ist eine "unterkühlte Schmelze hoher Viskosität".

Es fließt tatsächlich.                                                                                          Das kann man an Jh.-alten Glasscheiben feststellen, sie sind unter dicker als oben. Die riesigen Glaslinsen der Observatorien müssen regelmäßig gedreht werden, weil sie sonst um Bruchteile von Millimetern us der Form fließen. Das ergibt eine Unschärfe in den Bildern.

Antwort
von ActionCreeper, 23

In der Tat hat Glas keine Kristallstruktur sondern ist amoprh, damit hat es natürlich auch alle zugehörigen Eigenschaften.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten