Frage von Kenna13, 34

Rindfleisch im eigenen Saft braten?

Also ihr kennt vllt. diese 300g Dosen Rindfleisch im eigenen Saft. Die sind ja sehr proteinreich und kohlenhydratarm, also eher gesund. Verschwinden beim Braten in einer Pfanne mit ein Kubikzentimeter Butter oder einem Kleks Olivenöl die Vitamine oder bleibt es genauso gesund? Weil mir die gebratene Variante iwie besser schmeckt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ersterschnee15, 34

gestern wurde bekannt dass Fleisch Krebs macht.... heute schon vergessen...


Kommentar von Kenna13 ,

erregt nicht iwie alles Krebs? und es war ja offensichtlich schon immer so und da hat mans ja auch gegessen.

Kommentar von Pangaea ,

Oh je, da hat jemand wieder nur einen Teil der Hälfte verstanden. Fleisch "macht" keinen Krebs - der übermäßige Verzehr von Wurstwaren und eventuell auch von rotem Fleisch erhöht, wenn man das über Jahrzehnte macht, das statistische Risiko für Darmkrebs.

Das ist weder neu, noch eine Überraschung. Die  Studien existieren seit Jahren. Neu ist nur, dass die WHO das jetzt in ihre Empfehlungen aufgenommen hat.

Für weißes Fleisch gilt das Ganze übrigens nicht.

Die Betonung liegt auf "übermäßig" und auf "langfristig". Wenn man sich in etwa an die Empfehlungen der DGE hält, nicht mehr als etwa 600 Gramm Fleisch pro Woche zu verzehren, ist das statistische Risiko nicht messbar erhöht.

Kommentar von 0815Interessent ,

Eine weitere Betonung wäre "Risiko". Nur die Chance zu erkranken steigt, man kriegt nicht automatisch Krebs davon. Sonst wären hier viele ältere Herren aus meinem Ort schon längst an Krebs gestorben, soviel Fleisch wie die essen ;)

Antwort
von Pangaea, 23

Das einzige Vitamin, das sehr hitze-empfindlich ist, ist Vitamin C. Aber Fleisch enthält gar kein Vitamin C, also brate es dir ruhig.

http://eatsmarter.de/ernaehrung/ernaehrungsmythen/kochen-gehen-vitamine-verloren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten