Frage von Lu856, 158

Rindergulasch Fleisch wieder zart bekommen?

So eben habe ich angefangen das Rindergulasch klein zu schneiden und es abzuwaschen, normalerweise tupfe ich das Fleisch danach immer ab, damit es durch die Feutigkeit nicht anfängt zu Kochen wenn ich es anbrate. Aber genau das ist eben passiert. Nun ist das Fleisch sehr zäh. (Ist mir noch nie passiert o.O) Könnte es durch das Kochen mit der Rinderbouillon und dem Rotwein wieder zart werden? ( ich koche zwar gerne aber bin kein erfahrener Koch, wie man es hier lesen kann :D)

Danke für eure Hilfe!

Lg Lu!

Antwort
von Lexa1, 115

Ich hätte das Fleisch ( wenn überhaupt nötig ) vor dem Schneiden abgewaschen. Und dann noch sehr vorsichtig und gut abgetupft. Da ist die Oberfläche noch geringer wie nach dem Schneiden.

Danach in Rapsöl ( hoch erhitzbar ) scharf angebraten. wenn es zuviel Wasser gezogen hätte ( z.B. bei Tiefkühlware ), das Wasser entfernen und wieder etwas fett dazugeben. Wenn es schön angebraten ist, dann mit Brühe und Rotwein ablöschen und auf kleiner Flamme weiter köcheln.

Nennt sich dann schmoren bis es weich ist.


Kommentar von Salzprinzessin ,

Und bei größeren Mengen nicht auf einmal anbraten sondern in kleineren Portionen ...

Antwort
von Deichgoettin, 112

Ja, laß es halt noch auf kleiner Flamme längere Zeit kochen. Kann sein, daß es noch 1 Std, braucht. Du mußt es halt zwischendurch probieren.

Antwort
von davegarten, 73

Lang schmoren auf tiefer Hitzestufe, damit es weder anbrennt noch Aroma verliert. Fleisch kann man auch zart machen, indem man kleine Mengen Säure dazu gibt, z.B. etwas Essig und es dann lange kocht. Darum sind z.B. die vielen Wildpfefferzubereitungen meistens recht zart.

Antwort
von Vivibirne, 78

So 2-3 Stunden schmoren lassen, dann wird es (wieder) weich.

Antwort
von Rosswurscht, 98

Gulasch ist ein Schmorrgericht.

Das MUSS lange kochen, damit es weich wird. 2 - 3 Stunden braucht gutes Gulasch durchaus.

Schulter, Nacken oder auch Beinscheiben eignen sich hervorragend für Gulasch müssen aber "weichgekocht" werden :)

Kommentar von Salzprinzessin ,

Und während der Garzeit muss es nicht "kochen wie verrückt". Nach dem Aufkochen reicht es, wenn es leise vor sich hin simmert. Immer mal umrühren, Deckel drauf.

Kommentar von Rosswurscht ,

Eh klar ...

Antwort
von wollyuno, 75

abtupfen gut anbraten und ab in den schnellkochtopf es ist zart nach ca.30min

Antwort
von Bitterkraut, 77

Einfach schmoren lassen. Rindergulsch ist nach dem Anbraten immer zäh. Deshalb gießt man es dann an und schmort es weich.

Antwort
von Repwf, 98

1-1,5 std leicht! köcheln lassen und du kannst es lutschen ;-) 

Kommentar von Lu856 ,

danke ;D

Antwort
von eni70, 101

2,5 h schmoren lassen, dann ist es weich. Und nächstens nur portionsweise anbraten, dann vermeidest du das.

Antwort
von anja199003, 95

vorm kochen ist das Fleisch natürlich noch zäh. 30 Minuten im Schnellkochtopf werden es butterzart machen.

Antwort
von RubberDuck1972, 53

Gulasch wird ja i.d.R. aus Schmorfleisch gemacht. - Also schmoren, dann wirds weich. :)

Antwort
von Kandahar, 79

Lass es lange genug kochen, dann wird es weich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten