Riesige lernlücke dank meiner Schule?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vielleicht bringt es etwas zusätzlichen Unterricht in Form von Abendschulkursen zu nehmen. Ärgerlich ist es trotzdem, da die Kurse ja auch nochmal eigenes Kapital kosten. Sofern das Schulamt schon informiert worden ist, bleibt dann jedoch nichts anderes übrig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gibt es Schulen/Lehrer wo man mehr/leichter/besser lernt, bei anderen weniger/schwerer/schlechter. Aber entscheidend für den Lernerfolg ist der Lernwille. Das Pauschalurteil, dass eine Klasse drei Jahre lang nichts gelernt hat, ist plakativ, womöglich nchgeplappert und kann unmöglich stimmen. 

Wenn Du selber etwas tun willst, arbeite die einschlägigen Schulbücher durch, da steht der Stoff des Jahres drin – und meist weit mehr. Wenn Du den geforderten Stoffumfang kennen willst: Die Lerpläne stehen auf den Seiten des jeweiligen Kultusministeriums.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von InfoCentraleIC
16.11.2016, 21:26

erstmal danke für den Tipp.

0

Was möchtest Du wissen?