Frage von nonostein10, 56

Riesige Datei mit Photoshop bearbeiten?

Guten Morgen,

ich halt' mich kurz: Ich muss mit Photoshop einen Banner erstellen mit 550cm Breite und 250cm Höhe, bei 300dpi. Und da geht's los. Alleine bei Anfang, also nur weißem Hintergrund, ist die Datei bereits 5GB groß. Mein Rechner braucht ca. 20-30 Sekunden, bis ich mit dem Füllwerkzeug die Ebene schwarz machen kann.

Illustrator könnte man in Bezug ziehen, möchte ich in dieser Diskussion aber mal ausschließen.

Habt ihr Tipps, wie ich diesen riesigen Banner bearbeiten kann, ohne ständig 20 Sekunden warten zu müssen, bis irgendetwas passiert?

Ich arbeite mit der neuesten Version von Photoshop. Mein PC: Intel Core i7 4790k 4x4,00GHz 16GB DDR3 Arbeitsspeicher GeForce GTX 780Ti Windows 7 64bit

Vielen Dank im Voraus.^^

LG

Noel

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ASRvw, 12

Moin.

Die Kunst bei der Bearbeitung solch großer Bilder heißt zum einen Skalierung und zum anderen Auflösung.

Skalierung: Arbeite mit einer Maßstab getreuen, kleineren Version des fertigen Bildes. Maßstab 1:5 bis 1:20, je nach Verwendungszweck und Größe.

Auflösung: Bei einem im finalen Druck fast 14m² großen Bild braucht es keine 300dpi. Der Betrachtungsabstand wird am Ende vermutlich mehrere Meter betragen, allein schon um das Gesamtbild vollständig im Blick zu haben. Und in dem Fall reicht eine Auflösung zwischen 50 und 100dpi. Aus mehreren Metern Abstand betrachtet, lassen sich höhere Auflösungen ohnehin nicht mehr erkennen.

Darüber hinaus kannst Du die Bearbeitung solch aufwändiger Grafiken erheblich beschleunigen, wenn Du Deinem Rechner mehr RAM spendierst, zum Beispiel 24 oder 32 GB und davon dann mit einem Programm wie ArchiCrypt Ultimate RAMDisk

http://www.chip.de/downloads/ArchiCrypt-Ultimate-RAM-Disk_38339014.html

die Hälfte als RAM-Disk, also als virtuelle Festplatte im RAM verwendest. Der Vorteil einer RAM-Disk liegt in der Geschwindigkeit. Die Datentranfergeschwindigkeit einer RAM-Disk liegt bei der vollen RAM-Geschwindigkeit, bei Zugriffszeiten im Nanosekunden-Bereich. Immer noch zig-mal schneller, als die schnellste SSD.

Die ArchiCrypt RAM-Disk-Software kostet 25,- €, bietet aber den großen Vorteil, damit eine nicht-flüchtige RAM-Disk erstellen zu können. Heißt: Beim Runterfahren des Rechners wird der Inhalt der RAM-Disk auf der Festplatte gespeichert und beim nächsten Start zur weiteren Bearbeitung wieder in die RAM-Disk geladen.

Kostenlos gäbe es für eine RAM-Disk das Programm SoftPerfect RAM Disk

http://www.chip.de/downloads/SoftPerfect-RAM-Disk_45186040.html

Diese kostenlose RAM-Disk speichert aber nichts auf Festplatte. Heißt: Du musst vor dem Runterfahren des Rechners die Dateien aus der RAM-Disk von Hand auf die Festplatte kopieren. Machst Du dies nicht, ist alles in der RAM Disk unwiederbringlich weg.

- -
ASRvw de André

Antwort
von klugshicer, 46

Bei so großen Bildern nimmt man keine 300 dpi - da man solche Bilder eh mit einem Abstand von 1 bis 2 Meter betrachtet, sollten auch 50 dpi reichen.

Antwort
von Marakowsky, 23

Ich kann mich nur anschließen, bei der Größe brauchst du keine 300dpi. Allerdings hätte dir das die Druckerei auch sagen müssen. Ggf solltest du da noch mal Rücksprache halten. Oder du gibst den Kram in die litho

Antwort
von kleinschwendi, 23

also. nur mit der Ruhe.
ganz einfach. zeichne alles 1:10 .
danach beim druck eird diese hochgerechnet. wenn du an einer druckerei ein 5m bild schickst., meinen diese du spinnst.. (-;
in photoshop geht dad. besser aber in indesign.

Antwort
von Georg Sturm, 14

In der Größe reichen 30 - 60 dpi... bau es im Maßstab 1:10 oder 1:5 auf mit 300 dpi und alles ist gut.

Antwort
von Apfelwerfer, 34

300 dpi reichen für Offsetdruck mit 60er Raster. Da schaut man sich die Bilder im Abstand von wenigen Zentimetern an. Für ein Banner braucht man diese Auflösung bei weitem nicht. Verkleinere die Arbeitsfläche prozentual (auf 50% oder noch kleiner) und zoome das Ganze dann erst beim Druck auf die Endgröße. Lass die Einstellung bei 300 dpi bei der verkleinerten Fläche.

Antwort
von FragaAntworta, 34

Mach was Klugshicer sagt, nimm 50 bis 75 dpi, oder verkleinere Maßstabsgetreu und sag das der Druckerei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community