Frage von jasminschgi, 104

Rieseninsekt in der whg was kann das sein?

Hiiiiilfe! Ich hatte im wohnzimmer gelüftet und dann als ich die tür zumachte habe ich etwas voll laut brummen gehört. Ich ging dann zum geschirrspüler weil ich dachte der spinnt und dann kam ein rieseninsekt auf mich zugeflogen. Nun habe ich mich im Schlafzimmer eingesperrt und weiß nicht was ich tun soll weil ich Angst habe und vor allem weil ich nicht weiß was das ist. Es ist so groß wie ein kolibri und schläft ganz schnell mit den flügeln, das brummt total laut. Es fliegt auch dauernd gegen die wand. Es ist aber bestimmt kein vogel. Was kann das sein? Bitte um schnelle hilfe, habe Todesangst! ! Es kann auch keiner kommen weil ich die haustüre nicht öffnen kann

Antwort
von dennybub, 79

Das ist irgendein Nachtfalter, vermute ich mal. Auf jeden Fall nichts gefährliches.

Nimm ein großes Glas oder Tasse und fang das Insekt ein.  Darunter tust du ein Stück Pappe und lässt es an der Tür oder Fenster frei.

Du brauchst dich nicht zu fürchten. Könnte ein Taubenschwänzchen sein. Absolut harmlos. Hilf ihm einfach nach draußen.

Antwort
von maxi6, 21

Du brauchst keine Angst zu haben, das was sich da zu Dir verirrt hat ist ein harmloser Nachtfalter, wahrscheinlich ein Taubenschwänzchen, auch Kolibrischwärmer genannt.

Google mal danach und sieh Dir die Bilder an. Lass Das Tier aus dem Fenster und komm ruhig aus dem Schlafzimmer. Das Tier beisst Dich nicht, sticht auch nicht und schadet Dir auch sonst nicht.

Es ist einfach nur ein ziemlich grosser Schmetterling.

Antwort
von Liberty66, 14

Das Problem wurde zwischenzeitlich ja vermutlich bereits gelöst.

Ich würde denken, dass es sich da vielleicht um einen Totenkopffalter bzw. -schwärmer gehandelt haben könnte. Das sind die größten Nachtfalter hierzulande und die machen auch ordentlich Lärm, wenn sie sich in ein Zimmer verflogen haben und um die Lampe kreisen. Infos dazu findet man z. B. hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Totenkopfschwärmer

In so einem Fall empfiehlt es sich, kurz zu warten, bis es ruhiger wird und er sich irgendwo gesetzt hat, dann eine große Dose und einen Pappdeckel nehmen, einfangen und wieder raus setzen. Es gibt in Deutschland keine gefährlichen Insekten und Fledermäuse fliegen nicht gegen Wände, weil sie Ihre Umgebung mit Ultraschall scannen.

Kommentar von jasminschgi ,

Dankeschön! ja leider ist die Antwort zu spät, aber fürs nächste mal weiß ich es. mein nachbar hat mir geholfen :)

Antwort
von Alpino6, 29

Das wird ein taubenschwänschen sein,gehört zu den falter und total ungefährlich.

Mach das Fenster auf und lasse es hinaus.

Gruß

Antwort
von conzalesspeedy, 61

Das Tier hat auch Angst, Also ran an den Feind

Es könnte eine Libelle sein. Die tut Dir nichts

Antwort
von schnoerpfel, 55

Dein Kolibri heißt wahrscheinlich Libelle. Die wirst Du wohl rausscheuchen müssen. Vielleicht findest Du ein größeres Glas, um sie einzufangen.

Kommentar von dennybub ,

Eine Libelle wird kaum Nachts unterwegs sein ;) Das ist vermutlich ein Taubenschwänzchen, gehört zu den Nachtfaltern.

Kommentar von schnoerpfel ,

In der Wohnung ist es ja offenbar nicht "nachts". Auch schreibt sie nicht, wann genau sie das Wohnzimmer gelüftet hatte. Aber Du hast recht. Ein Taubenschwänzchen kommt der Sache deutlich näher.

Kommentar von RheumaBaer ,

Hoffentlich ist es nicht ihr Partner und sie nennt ihn nun Taubenschwänzchen. Männer sind ja auch sensibel. :D

Antwort
von 16Lili12, 30

Klingt nach einem Taubenschwänzchen das sind ganz friedliche Tiere. Sind eine bestimmte Art von Schmetterlingen. Bitte tu ihm nichts. Eigentlich müsste er bald müde sein weil das schnelle Flügel schlagen viel Energie braucht.

Expertenantwort
von SonjaLP1, Community-Experte für Insekten, 41

Er ist so groß wie ein Kolibri und schlägt schnell mit den Flügel .?!

Es könnte sich um ein Taubenschwänzchen handeln .?

Schau dir mal diese Fotos an - http://www.schmetterling-raupe.de/art/stellatarum.htm

http://www.naturspaziergang.de/Nachtfalter/An_gro/Macroglossum_stellatarum.htm 

Antwort
von josef050153, 17

Das ist wahrscheinlich eine fliegende Tarantel. Ihr Biss ist absolut tödlich und sie kann sich auch durch Türen bohren.

Aber Jasmin, jetzt mal im Ernst, seit wann fürchtet sich ein nach Gleichberechtigung strebendes weibliches Wesen vor so etwas?

Kommentar von jasminschgi ,

seit männer weicheier wurden. ne also was hat das eine mit dem anderen zu tun

Kommentar von josef050153 ,

Panische Angst vor einem Insekt zu haben, hat man Mädchen nachgesagt, als ich noch jung und schön war. Ich dachte mir, das hat sich inzwischen gelegt.

Kommentar von jasminschgi ,

wenn jemand eine phobie vor insekten hat dann ist das so egal ob frau oder mann

Kommentar von josef050153 ,

Was machst du denn dagegen.

Kommentar von jasminschgi ,

der nachbar hats getötet :)

Kommentar von josef050153 ,

Ich meine nicht das Tier, sondern was machst du gegen deine Phobie. So etwas ist heutzutage nicht mehr so ein Megaproblem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community