Frage von susibe, 114

Riesen Problem mit meinem Leistungskurs?

Hallo, ich besuche momentan die Q1 in Hessen und hab (leider) Geschichte zu meinem LK gemacht. Ich mag Geschichte total und der Unterricht macht mir mega Spaß leider hab ich echt Pech mit der Lehrerin. Ich steh grad auf 6Pkt. , wobei meine 1.Klausur 3Pkt waren und meine zweite ganze 4. Vorher war ich noch nie so schlecht und das interessante ist ,dass ich die gleichen Kernthesen in meiner Klausur hab wie ein Schüler der 14 Punkte hat. Ich denke es hängt von der Lehrerin ab welche Noten sie erteilt und ich weiß grad echt nicht weiter.. ich hab keine Lust mir mein Abi von ihr versauen zu lassen und wechseln kann ich auch nicht. Wenn ich irgendwelche Vertrauenslehrer einschalt hasst sie mich noch mehr und am End ist die nächste Klausur 0Pkt.

Habt ihr irgendeinen Tipp bzw. Ausweg aus diesem Schlamassel für mich?

Antwort
von Dahika, 53

Ich würde sehr höflich zu der Lehrerin hingehen und sie bitten, ihre Notengebung zu begründen. Du kannst dann auch höflich sagen, dass du nicht verstehst, warum du soviel schlechter beurteilt wirst wie der Mitschüler, der deiner Wahrnehmung nach eine ähnliche Leistung erbracht hat.

Das Recht hast du und sie ist dir auch die Antwort schuldig. Falls das nicht klappt, sollten sich deine Eltern an die Lehrerin wenden.

Natürlich solltest du dich mit allen Unterstellungen: "Sie können mich nicht leiden, Sie sind unfair, ungerecht, bevorzugen andere" peinlichst zurückhhalten. Das erzeugt sofort Abwehr. Aber die sachliche Frage: ich verstehe Ihre Notengebung nicht, können Sie mir das verdeutlichen, damit ich weiß, woran ich arbeiten kann". sollte möglich sein.

Wenn nicht, dann musst du den Vertrauenslehrer, bzw. Eltern einschalten.

Antwort
von Lama321, 61

Hey :-) Als erstes: Das tut mir leid, dass du mit deiner Lehrerin offenbar nicht so gut klarkommst. 

Aber, so blöd das auch klingt, das kann immer mal passieren.

Den Vergleich mit anderen finde ich persönlich immer etwas unangebracht, da es ja um deine eigene Leistung geht. Grundsätzlich wüsste ich auch, um ehrlich zu sein, nicht, warum die Lehrerin dich jetzt aus "Böswilligkeit" schlechter bewerten sollte. Da hat die ganz andere Sorgen und ganz nebenbei auch viel zu viel Anderes zu tun, um sich sowas zu leisten, denke ich. 

 Als erstes würde ich dir raten, noch einmal zu ihr zu gehen (wegen beiden Klausuren) und - ganz wichtig: ohne dabei angreifend oder verletztend zu sein - danach zu fragen, ob ihr euch mal zusammensetzen könnt, um die Klausuren noch einmal ausführlich zu besprechen. In diesem Gespräch könntest du dann danach fragen, was du verbessern kannst; wie sie sich den Aufbau der Argumente (denn die Thesen zu nennen ist zwar schon mal gut, aber es kommt viel mehr darauf an, dass du dann auch logisch und schlüssig argumentierst und sie auch belegst) vorstellt, was sie von dir erwartet; was du hättest erkennen müssen, und wie du es hättest umsetzen sollen. Außerdem sollest du ihr deutlich machen, dass du vorhast, dich zu verbessern, und dann könntest du sie fragen, was du tun könntest, um das zu tun. Wichtig ist wirklich, dass du ihr keine Vorwürfe machst und sie in die Ecke drängst, sondern dass du positiv bleibst und den Willen zeigst, auf ihre Vorschläge einzugehen. Alles andere ist im Endeffekt, auch wenn es im ersten Moment für dich vielleicht angenehmer ist, und du ja auch das Gefühl hast, im Recht zu sein, leider kontraproduktiv :-/ Um deine Note zu verbessern, könntest du fragen, ob du ein Referat halten könntest oder ihr vielleicht einen Text abgeben kannst (in dem du das, was sie dir gesagt hat, umsetzt; so ein Feedback von ihr vor der nächsten Klausur ist sicherlich sehr wertvoll :-) )

Falls das nicht hilft oder sie sich wirklich uneinsichtig zeigt, würde ich dir raten, zum Vertrauenslehrer/ deinem Tutor /einem anderen, ehemaligen Geschichtslehrer etc. zu gehen, und dem oder der deine Klausur vorzuzeigen und deine Probleme zu schildern. Das ist auch wirklich nicht schlimm, für solche Sachen sind die ja da!

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und dass sich das alles wieder einrenkt, liebe Grüße :-)

Antwort
von Chawa, 23

Wenn das Reden mit der Lehrerin nichts bringt, dann wende dich bitte an die Schulbehörde. Es gibt dort so etwas wie eine Begutachtung.

Antwort
von zehnvorzwei, 50

Hei, susibe, statt mit uns müßtest du wohl oder übel mit der Lehrerin reden, um der Sache auf den Grund zu gehen (vielleicht weiß sie nicht, dass du Geschi total gern hast; vielleicht sind diene Formulierungen so kompliziert, dass sie nicht versteht, was du meinst). Jedenfalls: Dir viel Erfolg! Grüße!

Antwort
von HeinrikH, 59

Die Kernthese bringt vllt 1-2 Punkte. Die Begründung ist, was über die Note entscheidet.

Kommentar von susibe ,

hab ich ebenfalls! lustig ist ebenfalls dass sie am Rande Sachen bemeckert die genauso in meinem Text stehen

Kommentar von HeinrikH ,

Dann sprich sie darauf an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community