Frage von Emilyno122, 25

Riesen große redeangst?

Hey, ich bin 16 jahre und muss Mittwoch vor der Klasse einen Geschichtsvortrag vor der Klasse machen. Mein Problem ist, dass wenn ich vor der Klasse stehe so nervös werde, dass ich nicht mehr reden kann. Schon beim vorlesen werde ich so nervös das ich die einfachsten Wörter nicht mehr lesen kann. Ich habe schon alles versucht, das sich es bessert. Ich übe meinen Text sehr gut und auch vor dem Spiegel oder stelle mir meine klassenkameraden nackt vor aber nichts hilft. Habt ihr vielleicht noch Tipps? Wäre euch echt dankbar!

Antwort
von LordFantleroy, 7

Zum Vortrag ein Glas Wasser bereitstellen, wenn die Stimme versagt. Wenn man kurz Zeit zum Nachdenken braucht, kann man das auch kurz mit einem Schluck aus dem Glas überbrücken.

Am besten den Vortrag/ das Referat mehrmals vor dem Spiegel oder vor Freunden oder den Eltern üben, besonders die freie Rede, das schult und macht auch selbstsicherer.

Karteikarten anfertigen mit Stichworten, auf die Du im Bedarfsfall zurückgreifen kannst, damit Du den Faden nicht verlierst.

Antwort
von Hugo164, 13

Mir ging es in der Schule auch so. Ich habe nie eine perfekte Lösung gefunden aber ein paar Ideen hätte ich:

Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, den Vortrag locker zu gestalten. Formuliere nicht so sehr aus, lass es einfach fließen. Du musst nicht wie ein Lexikon klingen, versuch viel mehr du selbst zu sein und das alles ein wenig umgangssprachlich zu machen.

Außerdem kannst du vorher ja vielleicht auch sagen, dass du sehr unsicher bist, das kann auch helfen

Antwort
von JuliusAX, 15
  • Vielleicht einfach ignorieren der Klasse
  • Tief einatmen und konzentrieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community