Richtiges Lauf-Training?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich laufe alle 2 - 3 Tage 10 - 15 Km und nicht gemütlich ich gebe für gewöhnlich alles was ich kann 

Wenn du schneller werden willst kommt es nicht nur darauf an wie du trainierst sondern auch was du isst, ich verzichte deshalb weitestgehend auf schweres Essen, ich mache mir 2x am Tag einen Power-Salat ! 

da ist gurke käse salat und max ein würstchen drin . . .

Der Powersalat gibt Power viel besser als schweres Essen, somit wirst du auch einmal schneller und weniger träge .

Dann solltest du versuchen nicht unbedingt gemütlich zu joggen du solltest etappen haben wo du schneller läufst und dann wieder ausgeglichen so wie du kannst (in Wellen halt )

Der Mensch läuft nicht erst langsam und dann immer schneller er läuft in Wellen dabei solltest du darauf achten am anfang nicht gleich alles zu geben da man am Anfang seine ganzen Kräfte noch nicht mit einbringt, das passiert erst nach min 15 min ( bei mir erst nach 30 -45 min manchmal auch erst nach einer  Stunde )

Es geht um Leistungssteigerung ! 

dabei ist zu beachten das man sich nicht völlig auspowert bis zum Muskelversagen aber man soll auch nicht zu gemütlich laufen . . . 

Eine Gradwanderung !

die gerade mir schwerfällt, gerade wo ich angefangen hab habe ich es mit dem Laufen immer total übertrieben ich habe mich gehetzt bis alles vor meinen Auge verschwommen ist . . .

Mittlerweile habe ich den Bogen raus 

Es geht darum ! 

wie auch beim Krafttraining nützt es wenig Klimmzüge zu machen bis zum Muskelversagen , denn du brauchst tage, wochen ( einige bis zu einem Monat hab ich gelesen) bis du wieder fit bist und einsatzbereit und während dessen stehst du oder liegst du ^^ als ungenutztes Potential im Raum . 

genauso auch beim laufen lieber alle 2 tage laufen als es einmal zu übertreiben und erst wieder nach 3 oder 4 tagen laufen^zu können . . .

Aber wenn du schneller werden willst musst du deine Strecke in Wellen laufen zum beispiel normal laufen so das du dich nicht überhetzt dann eine ganze strecke (also nicht die ganze) mit erhöhtem tempo laufen dann wieder langsamer kraft aufbauen dasselbe wiederholen bis du die Kraft schöpft zu einem Sprint anzusetzen usw 

Hierbei gilt auch lieber langsam laufen als zu gehen wenn du nicht mehr kannst und anfängst zu gehen hast du es übertrieben aber ist auch mal in Ordnung . . . (gerade nach einem starken Sprint bricht einem mal die Leistung weg )

Am Anfang bringt es nichts schnellstmöglich zu laufen das solltest du erst innerhalb der Mitte bis Ende tun . . .

Der Körper läuft nach diesem Schema, niemand läuft erst langsam und dann immer schneller ! der Körper brauch Ruhephasen alles läuft in Wellen, wir sind im weitesten Sinne keine Maschinen .

Ausserdem beruht das Laufen auch auf sogenannte Kraftexplosionen (daher auch die Wellen ) wobei der Körper enorme mengen Energie freisetzt mitunter durch Adrenalin und aber auch durch chakra oder chi  . . .  ^^

Es hilft auch darauf zu achten das dir beim Laufen nicht irgendwelcher blödsinn durch den Kopf geht wenn du schneller werden willst brauchst du deine ganze Energie, es zerrt deutlich an deiner Leistung wenn du beim lauf noch irgendwelche anderen Geschichten verarbeiten willst .

Man kann nicht seine Einkaufsliste durchgehen oder probleme von der arbeit zu bewältigen versuchen das ist was für Walker mit den peinlichen Gehstöckchen !

Hier geht es um Leistung ! 

Und dazu braucht man einen freien Kopf !!

Vielleicht hilft Meditieren auch um mehr Leistung oder Chakra aufzubauen oder um einfach mehr den Kopf freizubekommen. Meditieren beschäftigt sich ebenfalls mit der Atmung

---------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Dazu heißt es das die richtige Musik die Leistung um bis zu 15% steigern kann . . .

ich geh eigentlich niemals ohne MP3 Player laufen . . .

aber man sollte nicht unbedingt Techno hören nichts was dir die ganze zeit Bässe in die Ohren haut solche Musik zum Beispiel auch einige Elektro sorten zielen (nur) darauf ab deine Herzfrequenz zu erhöhen was nicht unbedingt gut ist beim laufen, schnelle Beats bringens nichts du musst aus der Musik ebenfalls Kraft Chakra oder Chi aufbauen, erst dann klappts ich höre zum Beispiel Heaven shall Burn " the Worlds in me " natürlich auch einige andere Interpreten aber damit klappts auf jeden Fall 

Aber da hatt jeder seins 

Zu deiner Frage nochmal es ist eigentlich effektiver jeden Tag zu laufen aber alle 2 tage reicht auch da teilen sich die Meinungen ich finde es besser alle 2 tage zu laufen da man so dem Körper die Chance zur regeneration gibt und auch mal schneller laufen kann, ich denke wenn man Leistung aufbauen will sollte man eher die 2 tage nehmen, wenn man Kalorien verbrennen will sollte man jeden Tag laufen . . .

Du darfst auf jeden Fall nicht den Blick für das Ganze verlieren es geht darum dir deine Kräfte einzuteilen auf lange sicht punktest du .

Jemand der sich von den Wogen des Lebens und Alltags aus der Bahn bringen lässt was bei mir zum beispiel auch der fall war verschludert zum Beispiel eine Woche oder mehr Tage bis er wieder laufen geht das ist viel schlimmer als 2 - 3 tage nicht zu laufen aus erschöpfungsgründen nur auf lange sicht und wenn du dir deine Kräfte richtig einteilst bestehst du den Test 

:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rosalita96
11.05.2016, 16:03

Hey, vielen Dank für deine Antwort :) da spricht jemand aus Erfahrung, das freut mich. Dann werde ich es ab morgen so angehen :) bisher bin ich die 3-5 Km am Morgen nur zum Aufwärmen für mein Training gelaufen, deshalb wird es denke ich etwas schwierig, die Leistung zu steigern, aber ich habe Gott sei Dank noch Zeit!
Wenn ich Musik höre, komme ich mit der Atmung immer total aus dem Rhytmus, deshalb laufe ich immer ohne (würde aber viel lieber mit, dann würden mir solche Dinge wie du sie genannt hast denke ich auch nicht im Kopf herum schwirren..)
Dafür könnte Meditieren vielleicht wirklich eine Lösung sein :)
Danke jedenfalls, sehr hilfreiche Tipps!

0

Hallo,
Ich trainiere für eine Aufnahmeprüfung im Frühjahr, bei der ich 3 Km in 18:30 min laufen muss. Ich laufe jeden Morgen 3-5 Km, für die 3 brauche ich etwas über 20 min da ich gemütlich jogge..

Selbst wenn die 20 Minuten nicht gemütlich gelaufen wären, die 18:30 hast du auf jeden Fall jetzt schon sicher drin.

Ist es effektiver, jeden Tag zu laufen und langsam die Geschwindigkeit zu
erhöhen oder alle zwei Tage zu laufen und die Geschwindigkeit immer
wieder zu erhöhen?

Kann man so nicht festmachen. Hauptsache, du trainierst mehrfach die Woche und überforderst dich nicht. Trainiere am besten unterschiedlich. Mal schneller, mal langsamer, mal mit Pausen, mal ohne. Und ab und an mal einen Tempotest. So hast du genug Abwechslung drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rosalita96
11.05.2016, 18:52

Danke für die Antwort :) ich muss mal einen richtigen Geschwindigkeitstest machen, dann kann ich sicher besser daran arbeiten

0
Kommentar von rosalita96
11.05.2016, 20:38

Na hoffentlich, hatte außer beim Aufwärmen nämlich bisher nicht viel mit Laufen zu tun und kenne mich nicht so aus :)
Danke, Link funktioniert ! ☺️

0

Lange langsame Läufe mit Wechsel Intervall-, Tempo- und Steigerungsläufen machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?