Frage von PrimeExpert, 37

Richtiges Flirtverhalten?

Hallo,

Ich möchte beginnen Frauen anzusprechen. Bin aber noch sehr unerfahren und momentan ist mein Verhalten bei sowas eher schlecht. Kinder, die am Meer bei jeder Welle euphorisch hinrennen, aber dann total panisch wieder weglaufen! beschreiben mein Flirtverhalten ziemlich gut. Was kann ich dagegen machen?

Antwort
von marcussummer, 16

Vor allem Üben! Und dir nach einem Flirtversuch überlegen, was genau dich jetzt in Panik versetzt hat, was du gut fandest und wie du anders hättest reagieren können. Wobei jeder Flirt infolge der unterschiedlichen Gesprächspartner und Settings anders verläuft und eine hohe Flirterfolgsquote viel Spontanität und Natürlichkeit voraussetzt.

Antwort
von Sxren, 4

Das ist ein riesen Thema und ich werde hier jetzt nicht alles decken, aber hier hast du was, was universell gilt und was immer vorhanden ist wenn ein Flirt klappt:

Du machst folgendes: Du gehst zu dem Mädchen hin und konzentrierst dich auf 6 Sachen während der kompletten Konversation mit ihr:

- Sicherheit: Du bist geerdet und verspürst ein Gefühl von Selbstsicherheit, dass kannst du erreichen, indem du in einer tiefen Tonlage sprichst (nicht künstlich tief), deine Augen fixierst (nicht in einer aggressiven Art) und tiefe Bauchatmung machst (nicht übertrieben)

- Empathie: Du versetzt dich in ihre Lage und nimmst ihr den Druck von den Schultern, wenn sie sich anspannt (passiert meistens, vor allem bei jüngeren am Anfang der Konversation), da sagst du einfach sowas wie "lass mich dich nicht unterbrechen" bei dem was sie auch immer macht. Zudem stellst du dich seitlich zu ihr, das nimmt ihr den Druck zusätzlich.

- Spaß: Wenn die Konversation langweilig wird, oder einfach mal zwischendrin stellst du dir die Frage. Was könnte ich jetzt gerade machen oder sagen, was MICH zum lachen bringen würde.... Das kann wirklich alles sein, was du lustig findest, es lockert sie und dich auf und das sorgt für soziale Anziehung. Wichtig ist, dass du sie an dem Spaß teilhaben lässt.

- Zeit verbringen: Je mehr Zeit du mit ihr verbingst, je mehr wirst du ein Teil ihrer Realität

- Polarität: Hier kommt deine maskuline Seite zum Ausdruck, das heißt, dass du dich in deinem emotionalen Zustand von ihr nicht beeinflussen lässt. Zudem sagst du von zeit zu Zeit genau das gegenteil, von dem was sie sagt, da kommt dann ordentlich Reibung auf.

- Neugierde: KEINE Komplimente aufgrund ihres Aussehens, bis ihr zwei intim miteinander werdet. Zusätzlich zeig ihr, dass du gewisse Sachen mit ihr machen kannst (z.B. Umarmen, Küssen, usw...) aber übertreib es nicht damit, wie es normalerweise jeder andere Junge/Mann macht.

Sprich sie indirekt an, oder mit einer selbst amüsierenden Art und Weise (siehe "Spaß") und dann kann nichts schief gehen. Sollte was schief gehen, war einer der eben genannten Punkte nicht vorhanden.

Das einzige was dir jetzt noch im Weg steht, bist du mit der Hemmschwelle es auch wirklich zu machen, was die 99% von den 1% unterscheidet.

Viel Erfolg, du hast alles was du brauchst zum flirten

Antwort
von WasNetteres, 15

Ich glaube es hilft, wenn man sich nicht soviele Gedanken darüber macht, ob der Flirt zum Ziel führt oder nicht. Man muss sich irgendwie in die Lage versetzen, dass man eher ein nettes Gespräch sucht. Zu Beginn vielleicht sogar ein Gespräch das man mit jedem führen würde, einfach um sich zu unterhalten. Dadurch fällt der Druck ab und es wird lockerer und natürlicher.

Viel Erfolg!

Antwort
von Nayes2020, 5

es gibt nicht DIE Masche. So unterschiedlich die Frauen sind, so unterschiedlich muss das Flirten sein.

Wichtig ist das man sich wohl fühlt, und selbstsicher ist. Erst dann funktioniert die Anmache, denn Nicht Aussehen sondern Auftreten zählt.

Es muss selbstsicher und normal wirken. als wäre das ein normales Gespräch, so locker muss das sein.

und damit es so locker und natürlich wird.... muss man üben. viel üben xD.

Da kann man auch gerne mal über Jahre anstelle Monate reden. kommt eben auf dich und dein Selbstbewusstsein an.

Also sehe es so. Jeder Korb ist nicht negativ zu sehen. du weißt immerhin bei Dem Frauentyp A funktioniert Methode A nicht. probiere das nächste mal Methode B usw.

Nur Wenn du die Erfahrung hast was Frauen nicht mögen oder nicht ankam, kannst du dann irgendwann ganz natürlich mit einer Frau flirten und automatisch deine Strategie anpassen.

Also übe und flirte soviel es geht. gerne auch die kleinen Flirts im Alltag wo es nicht geht ne Nummer zu kriegen oder so. aber ein süßes Lächeln einer Dame kann eben auch als Erfolg gesehen werden.

Natürlich gibts Dinge auf die man allgemein achten soll. Allgemeine Tricks usw. aber das sprengt hier den Rahmen. das kann man googlen. aber wie gesagt das ist theoretisches Wissen und muss eben auch praktisch locker und cool umgesetzt werden. das geht aber nur wenn man es viel übt.

die Angst wird man nie los. irgendwann ist sie nur so klein das sie einen nicht lähmt ( das passiert wenn du die Situation durch Wiederholung gewöhnt bist)

und irgendwann genießt du die Angst, wie beim Achterbahn fahren

Antwort
von loema, 5

Nenne es doch "Kennenlerngespräche" und nicht sofort "Flirtversuch".
Frauen sind ganz normale Menschen, wie du auch.
Wenn du direkt das Ziel hast, zu flirten, dann greifst du einen Schritt zu weit meiner Meinung nach.
Denn erstmal muss ja Kontakt entstehen, und dann muss sich Spannung aufbauen. Gegenseitig.
Sowas kommt nicht aus dem Nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten