Frage von skjs2016, 75

Richtiger Transport für Fische?

Hallo ihr lieben. Habe ja schon geschrieben das ich von meinem 60 Liter Becken auf ein großes umsteige. Und heute ist es soweit:-) ich kann gleich das große Becken holen... aber: der (private) Verkäufer hat nicht 5 mollys im Becken die ich mitnehmen soll. Er hört auf mit der aquaristik und bekommt sie nicht los. Wie transportiere ich diese nun? Er meint ich soll einen Eimer mitnehmen?! Aber halten sie das 30 min Autofahrt in einem eimer aus? Also bei dem geschaukel... Wüsste aber nicht wie es sonst gehen soll.

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquaristik, Aquarium, Fische, 22

Hallo skjs2016,

wenn es sich um einen neuen, wirklich sauberen Eimer (10-12 Liter) handelt, den Du zu 3/4 befüllst ist es kein Problem, dann kannst Du ihn auch mit einem Deckel dicht verschließen! 30 Minuten sind da überhaupt kein Problem!

Zuhause angekommen, solltest Du etwa 1/4 des Transportwassers herausnehmen und immer wieder Wasser aus dem Aquarium dazu geben! Ganz hervorragend eignet sich hierzu ein Luftschlauch, den Du etwas abklemmst, so dass nur noch ganz wenig durchläuft!

Wenn sich das Wasser angeglichen hat, kannst Du die Fische mit einem Kescher heraus fangen und das Transportwasser weg schütten!

Wo sollen denn die Mollys leben, bis das große Becken dafür bereit ist?

Wenn in einem kleinen Becken, dann öfter Wasser wechseln, denn so ein kleiner Filter ist schnell überfordert!

MfG

Norina


Antwort
von Matze1210, 51

30min Autofahrt ist kein Problem wenn du bei dir zuhause angekommen bist hängst du die Sauerstoffzufuhr in den Eimer damit das Wasser wieder mit frischem Sauerstoff angereichert wird. Die neuen Fische dann langsam ins neue Becken setzen damit sie sich an die Wassertemperatur im Becken gewöhnen. 

Kommentar von skjs2016 ,

Ich habe leider in meinem Becken keine extra Zufuhr. Nur die normale pumpe

Antwort
von meinereiner100, 44

.

Ich würde jeden Fisch einzeln, mit ca 1,5 liter Wasser in einen Gefrierbeutel geben (mit Luft oben) mit einem Faden zugebunden, in den Eimer geben.

(Tüte mit Wasser und Luft ist auch bei Aquaristikgeschäften üblich) Einzeln deswegen, das die Fische während des Transportes sich nicht an dem anderen verletzen. Mollys sind ausgewachsen auch nicht klein.

Wichtig: dann sollte es schnell gehen. Eimer dann mit Decken vor Auskühlung schützen. Falls was dazwischen kommt und das Wasser auskühlt, mit der Tüte ins neue Aquarium rein und langsam wieder Temperatur angleichen. sonst gibt es einen Schock..

Kommentar von skjs2016 ,

aber die gefrierbeutel sind doch nimmer immer ganz so dich...? Nicht das sie dann nur noch einen Schluck Wasser haben

Kommentar von meinereiner100 ,

eigentlich sind die dicht . Zur Sicherheit kann man das zuvor mal mit Wasser prüfen. (wasser rein, zubinden und auf die Küchenspüle legen)

Antwort
von xXNikolasXx, 45

Hey nehm eine durchsichtige Plastiktüte fülle wasser aus dem Aquarium rein und dann die Fische binde von oben die Tüte mit mehreren Gummins zu , wenn man Fische irgendwo kauft wird das meist genau so gemacht :)

Kommentar von skjs2016 ,

kann ich da einfach normale gefriertüten nehmen? Sind ja manchmal nicht wirklich dicht

Kommentar von xXNikolasXx ,

Nee ich würde sonst so nen kleinen Plastikbeteul empfhelen und tu am besten eine Pflanze oder ein paar Steine rein :)

Kommentar von Debby1 ,

Das mit dem Stein würde ich aber lassen, einmal fest auf die Bremse und die Fische werden vom Stein erschlagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community