Frage von Rikaya, 239

Richtige Uebersetzung des Korans im Handel?

Ich habe heute mit ner Freundin über den Islam diskutiert und bin zu dem Schluss gekommen, dass man doch einfach im Koran nachschauen kann, ob da wirklich solche unmenschlichen Sachen stehen....die Seiten im Internet, die Übersetzungen anbieten, wo Gewalt eine große Rolle spielt, sind falsch, so meine Freundin. Also eben eine richtige Übersetzung holen. Jetzt meine Frage: Kann ich mir denn unbesorgt im Handel eine Übersetzung holen, die auch richtig ist? Woher weiß ich, dass die Übersetzung richtig ist, die ich gekauft habe?

Antwort
von tvetter, 63

Nach welchem Maßstab soll die Übersetzung denn 'richtig' sein? Dazu gibt es in der Übersetzungstheorie viele verschiedene Modelle.

Bis heute ist in der Orientalistik die Übersetzung von Rudi Paret maßgeblich. Man muss allerdings dazu sagen, dass das sprachliche Ergebnis im Deutschen alles andere als schön ist und viele seiner Übersetzungen Hintergrundwissen benötigen, damit sie überhaupt verständlich sind. Die ziemlich neue Übersetzung von Hartmut Bobzin genießt ebenso einen guten Ruf. Diese Übersetzung ist weit zugänglicher und schöner deutscher Text.

Muslime tendieren dazu Übersetzungen von Nichtmuslimen abzulehnen. Unter den muslimischen Übersetzungen ist die von Bubenheim und Elyas am nähsten am Wortlaut. Allerdings sei hier hinzugefügt, dass diese Übersetzung vom salafistisch orientierten Religionsministerium von Saudi-Arabien in Auftrag gegeben wurde. Die Übersetzung von Maher wurde von der al-Azar, der bekanntesten und renommiertesten islamischen Universität, in Auftrag gegeben. Das Ergebnis ist ein sprachlich schöner deutscher Text, welcher das heutige Verständnis des Korans der sunnitischen Religionslehre darlegt und dazu an einigen Stellen schön und glättet.

Antwort
von tryanswer, 115

Naja, die Übersetzungen sind schon stimmig. Das Problem: Es kommt auf die Interpretation der Worte an und da können leichte Variationen, wie sie durch Übersetzungen grundsätzlich entstehen, die Bedeutung erheblich ändern. Im Zweifel wird ein Moslem also immer behaupten können, die jeweilige Übersetzung sei falsch.

Kommentar von robi187 ,

schau dabei die nonverbale sprache an?

Kommentar von DottorePsycho ,

Nonverbale Sprache im Quran?

Kommentar von elazig250 ,

Das stimmt!

Antwort
von Washburn, 37

Ich emphele dir nur die Übersetzungen aus der Moschee. Was man alles so im Internet findet...:(

Antwort
von SibTiger, 75

Wenn, dann würde ich immer noch diese Übersetzung empfehlen, auf die ich auch schon hier vor zwei Jahren verwiesen habe.

https://www.gutefrage.net/frage/die-beste-kuran-uebersetzungim-tuerkischen-und-d...

Ich bin allerdings nicht gerade ein Freund des Korans.

Antwort
von clemensw, 79

Für Muslime gibt es keine "richtige" Übersetzung, da keine Übersetzung zu 100% den Sinn des arabischen Originals wiedergeben kann.

Ich persönlich verwende meist die Version von Rudi Paret. Die vier gängigsten Übersetzungen von Ahmadeyya, Paret, Rassoul und Azhar findest Du bei http://www.koransuren.de/ (in der Mitte bei "DER VERGLEICH" Sure auswählen und Du hast alle 4 Übersetzungen direkt nebeneinander).

Kommentar von tvetter ,

Keine Übersetzung kann je 100% das Original darstellen. Das hat nichts speziell mit dem Arabischen oder dem Koran zu tun. Wenn Arabisch auch recht komplex ist und der Koran einen wohl hin und wieder im Dunkeln tappen lässt.

Eine kritische Einstellung gegen Übersetzungen ist immer angebracht. Allerdings sollte das nicht zum Vorwand werden sich auch kritisch mit dem Inhalt zu beschäftigen.

Kommentar von earnest ,

Du meinst: "... sich nicht auch kritisch mit dem Inhalt zu beschäftigen"?

Antwort
von BiturboFan, 94

Das Arabische kann man nicht zu 100% wiedergeben. Ich würde Dir eine Übersetzung von Frank Bubenheim empfehlen.

Kommentar von earnest ,

Die Bubenheim-Übersetzung wird auch gern von Salafisten verteilt.

Kommentar von tvetter ,

Ja, die Übersetzung von Bubenheimer und Elyas wird gern von Salafisten verwendet, da sie von Religionsministerium von Saudi-Arabien angefertigt wurde, welches ja ebenfalls diese Richtung des Islams folgt. Zugleich muss man aber sagen, dass selbst in Kreisen der Orientalistik zugestanden wird, dass diese Übersetzung nah am Wortlaut ist.

Kommentar von BiturboFan ,

Ach ja? Was soll das jetzt heißen, verboten?

Kommentar von earnest ,

Das heißt das, was dort steht, BiturboFan.

Kommentar von BiturboFan ,

Ich bin weder ein Salafist noch ein Extremist, plane auch nicht mich nun die Luft zu sprengen trotzdem würde ich das Buch empfehlen, da es schon eine ganz gute Übersetzung ist, was ich gelesen habe.

Kommentar von earnest ,

Hat das irgendjemand behauptet, BiturboFan?

Zur Bubenheim-Übersetzung hier zur Information ein Auszug aus Wiki "Koranübersetzung": 

https://de.wikipedia.org/wiki/Koran%C3%BCbersetzung#Bubenheim\_.26\_Elyas\_1980e...

Kommentar von BiturboFan ,

Nein aber Du fängst damit indirekt an, indem Du es in die eine oder andere Schiene versuchst zu schieben.

Kommentar von earnest ,

Das ist eine Unterstellung, die ich zurückweise.

(Was schiebe ich wohin?)

Kommentar von tvetter ,

Man kann nie einen Text hundertprozentig in einer andere Sprache übertragen. Arabisch ist zwar durchaus eine recht komplexe Sprache, aber nicht unübersetzbar.

Antwort
von DottorePsycho, 67

Schau einfach mal hier; da findest Du gleich 4 anerkannte Übersetzungen online und gratis:

http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure1.html

Diese "unmenschlichen" Sachen stehen definitiv im Quran. Wenn Du das aber fair betrachten möchtest, achte bitte immer auf den Kontext. Dann bleibt es immer noch "schlimm" genug, keine Sorge.

Antwort
von haikoko, 85

Gehe in eine Buchhandlung, lasse Dich beraten und kaufe dort.

Über den Verlag ist dann schon eine Einschätzung der Korrektheit der Übersetzung nachvollziehbar.

Über das Internet würde ich mir weder Bibel noch Koran noch sonst ein religiöses Buch kaufen, obwohl ich einen ganz guten Überblick über die verschiedenen Verlage habe.

Kommentar von tvetter ,

Ich will dem Personal im Buchhandel nicht zu nahe treten, aber ich bezweifle das diese einen Überblick über die Vor- und Nachteile aktueller Übersetzungen des Koran haben.

Kommentar von haikoko ,

Stimmt über die aktuellen Übersetzungen und Übersetzer nicht, aber über die Seriosität der Verlage.

Antwort
von tubtub98, 56

Hey,
Ich kann dir die übersetzte Version von der Ahmadiyya Muslim Gemeinde ans Herz legen, denn die ist sehr gut übersetzt.
Natürlich muss man auch wissen, daß man das heilige Buch nicht wörtlich nehmen darf, weil da sehr viel symbolisiert wurde oder auch vieles aus Metaphern besteht.
Dadurch hat man sehr viele Interpretationsmöglichkeiten, welches das Verstehen oft schwierig machen.
Mfg
PS: www.Ahmadiyya.de
Da kannst du dir auch allgemeine Informationen über die Gemeinde holen

Kommentar von tvetter ,

Dazu sei jedoch angemerkt, dass die Ahmadiya im Islam eine Sondergemeinschaft sind, welche ganz besondere Interpretationen vertreten. Das spiegelt sich auch in denen von ihnen vertretenen Übersetzungen wieder.

Kommentar von tubtub98 ,

Sonderstellung in dem Sinne, da sie sich als Reformgemeinde sieht und von anderen Glaubensrichtungen ausgeschlossen wird, weil sie an den Verheisenen Messias und Mahdi as glaubt

Antwort
von eleteroj, 49

alle sunnitischen Autoritäten sind sich einig, dass der Koran als das wortwörtliche Wort Gottes durch Übersetzungen verfälscht wird. Man duldet sie zwar im 21.Jahrhundert zähneknirschend, aber dann nur als Bilingue, also linke Spalte Landesprache, rechte Spalte arabischer Text. Während Schiiten und Ahhmadiyya fleissiger übersetzen als Zeugen Jehovas und Baptisten zusammen.

Da der Koran für die Sunniten als kasuistische Werkzeugkiste dient, also aus ihm praktisch für jeden Millimeter des Lebensweges eines Moslems ne Vorschrift herauszulesen ist, muss man sich ausschliesslich des arabischen Originals bedienen. Im Himmel spricht man nicht deutsch, sondern nur altarabisch.

Was Übersetzungen anbetrifft: rein optisch am ansprechendsten ist die Prachtausgabe der Ahmadiyya-Mission. Wer sich tatsächlich den Tort antun möchte, und den Koran in deutsch lesen möchte, hier eine Vergleichsliste:

http://www.die-besten-aller-zeiten.de/die-besten-buecher/religion/koran-ueberset...

Kommentar von lalala321q ,

,,Im Himmel spricht man nicht deutsch, sondern nur altarabisch"

Hahaha, ich habe schon lange nicht mehr so gelacht. So was kann nur von einem Moslem kommen. Moslems denken ja dass sie die einzig wahren und einzig von Gott/Allah geliebten Menschen sind und alle anderen Ungläubige und weniger wert. Du wirst irgendwann schon selber sehen dass Gott alle Menschen liebt weil alle Menschen von Gott kommen, auch die Araber, auch die Moslems, auch die Christen, auch die Hindus.
Ich finde es deshalb komisch dass, wenn der muslimische Glaube doch der einzig wahre ist, vor allem Moslems diejenigen sind die sich selber am meisten umbringen, also der eine Moslem den anderen. Wieso so viel Gewalt bei euch? Das ist doch eher gegen den Willen Gottes. Wie kann man den Koran so missverstehen. 
Keiner war dabei damals als Mohammed angeblich von Gott oder Gabriel diese Sachen erzählt bekommen hat. Er könnte irgendwas behaupten und ihr Moslem würdet ihn über 1000 Jahre später einfach so alles glauben. Ihr Moslems würdet wohl alles glauben wo nur oben drüber als Übesrchrift steht ,,Von Gott offenbart", egal ob es stimmt oder nicht.

Kommentar von eleteroj ,

@lalala321q     du hast an der richtigen Stelle gelacht, aber deine Schlussfolgerung war falsch - denn Moslems schätzen "Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung" ganz und gar nicht. Ein deutscher Komiker wurde angezeigt für folgenden Spruch: "Wüssten wir nicht ganz genau, dass der Koran Allahs Wort ist, so würde man denken, ein Mann hat ihn geschrieben."

Kommentar von lalala321q ,

sagen wir mal so, hätte man in den Golfstaaten nicht so viel Öl gefunden wären der Großteil der Araber immer noch bettelarm und rückständig und würden leben wie als wenn sie erst vor kurzem aus der Steinzeit gekommen sind.

Kommentar von eleteroj ,

korrekter Einwand :D

sie hätten nur ihren Glauben und ihre Kamele, aber nicht mal genug Steine um eine Steinigung vorschriftsmässig durchführen zu können, sondern nur Sand.

Antwort
von saeifty, 101

Naja, was heißt richtig? Es gibt halt bei der Übersetzung Interpretationsspielräume.

Zudem musst du bedenken, dass die Texte in einer anderen Zeit entstanden sind. Es gibt dann Koraninterpreten, die das ganze sehr textnah interpretieren, und andere, die daa eher auf die heutige Zeit und die kulturellen/philosophischen Ansichten beziehen.

Übrigens ist das bei der Bibel nicht anders ;).

Kommentar von robi187 ,

also deshalb kommt das meiste aller religionen von menschen und nicht von einem gott wie viele sagen?

Kommentar von robi187 ,

es könnte auch die auslegeungen von Hamed Abdel-Samad richti oder nicht richtig sein ? auch nicht anders wie martin luther?

Kommentar von saeifty ,

Ich bin kein Theologe oder Philosoph und kann das deshalb nur laienhaft bewerten. Aber ich denke, du hast schon recht. Es gibt einen Text und manche rechtfertigen damit z.B. Nächstenliebe, Armenfürsorge und Frieden und andere Gewalt, Mord und Hass. Und noch mal: Das gilt auch für die Bibel. Man denke nur an die Kreuzzüge oder die Inquisition. Oder aktueller: christlich geprägten Terrorismus; evangelikale Hardliner etc.

Kommentar von saeifty ,

Wenn es einen Gott gäbe, könnte nur er sagen, was richtig oder falsch wäre. Da er das aber nicht tut, bleibt den Gläubigen nur, einer bestimmten Interpretation/Lehre zu folgen. Oder, wenn sie selbst dazu in der Lage sind, die Texte selbst zu lesen und für sich zu deuten.

Kommentar von tubtub98 ,

Hallo, der heilige Quran wurde dem Propheten Mohammed saw von Gott, durch den Engel Gabriel in ca. 23 Jahren, Stück für Stück offenbart. Im Buch besteht auch somit aus den Worten Gottes. mfg :)

Kommentar von earnest ,

Das ist reine Behauptung.

Kommentar von eleteroj ,

"Das ist reine Behauptung" das Adjektiv rein wäre an dieser Stelle u.U auch verzichtlich  :)

Kommentar von eleteroj ,

gibt es eigentlich noch was Schöneres, als, nach einem arbeitsreichen Tag, über den Koran Behauptungen in Monologform auszutauschen?

Antwort
von 1988Ritter, 60

Es ist unerheblich welche Koranübersetzung Du wählst, es läuft alles auf das Gleiche hinaus.

So richtig eigenartig wird es dann, wenn man zusätzlich noch die Hadithe (Überlieferungen) hinzuzieht. Die Hadithe sind das was man als Grundlage zur Sunna (Leben nach der Überlieferung) bezeichnet.

Gerne behauptet man den Islam als friedfertige Religion, allein Koran, Sunna und Scharia belegen anderes.

Du kannst folglich beruhigt in den Disput mit Deiner Freundin gehen.

Antwort
von UmmZakariyya, 21

Ich empfehle dir einfach zu einem Lies Infostand zu gehen und dir dort einen geben zu lassen. Wenn es in deiner Stadt kein Lies Infostand gibt, dann gehe in die Moschee und frag dort, dort werden sie dir bestimmt einen geben. 

Aber du kannst dir auch einen bestellen, hier der Link:

http://diewahrereligion.eu/hausdesqurans/?page_id=1445

Kommentar von earnest ,

Jo, genau.

"Lies" - Das sind die Salafisten. Denen sollte man nicht über den Weg trauen. 

Lies: 

https://de.wikipedia.org/wiki/Koranverteilungskampagne\_in\_Deutschland

Antwort
von musso, 61

Dazu findest du viele Antworten bei www.alrahman.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community