Frage von princessinlila, 45

Richtige abnehmfördernde Ernährungsumstellung?

Hey Leute,
Momentan habe ich aufgehört mit der Diät und was ich jetzt mache, nennt man glaube ich Ernährungsumstellung. Morgens und Abends esse ich gesund und so viel wie ich Hunger habe. Tagsüber habe ich keinen Hunger mehr. Und auch keine Fressanfälle. Ich bewege mit ich ach viel, gehe spazieren, joggen und auch schwimmen. Ist das so korrekt? Ich trinke auch viel.

Antwort
von Vivibirne, 5

Aus eiern:
Omelette mit pilzen, rührei und dazu tomaten und Vollkornbrot mit frischkäse, hartgekochte eier mit spinat und kartoffeln, spiegelei auf vollkornbrot
Sandwich:
Vollkornbrot mit thunfisch und frischkäse, mit magerquark und gurken, mit schinken und quark/ frischkäse
Nudeln:
Vollkornnudeln mit Tomatensauce , gemüsesauce oder spinat
Reis:
Reis Gemüse Pfanne oder gefüllte tomaten / zucchini/ paprika mit reis oder hirse und tomatensauce :)
Fisch, fleisch mit kartoffeln oder reis dazu gemüse oder salat
Salate:
Nizza
Griechischer
Rohkost
Ansonsten:
Bohnen
Hackfleisch
Magerquark
Fisch
Fleisch
Eier
Nüsse
Haferflocken 
Obst und Gemüse 
Milch
Mozarella 
Samen
Trockenobst
Spinat
Kürbis
Buttermilch, ayran, kefir
:-)

Antwort
von FragJosefina, 18

Hi princessinlila :) ,

ich bin keine Ernährungsexpertin, aber ich mache Leistungssport und dabei sind eine gesunde Lebensweise und eine gute Ernährung sehr wichtig.

  1. Viel trinken ist wichtig und gesund ( vorrausgesetzt Du trinkst z.B. Wasser oder ungeszuckerten Tee - logisch glaube ich ) .
  2. Sport ist natürlich auch sehr gut :)
  3. Es kommt natürlich darauf an, was Du als "gesund" empfindest. Ich persönlich finde ein ausgewogenes Essen am besten. Also genügend Vitamine, Mineralstoffe, Eiweiß, aber eben auch genug Kohlenhydrate und Fette! Auch wenn viele Menschen bei Diäten generell auf Kohlenhydrate und Fett verzichten. Google doch einfach mal "Ausgewogene Ernährung" oder so etwas Ähnliches. Da kommen bestimmt Vorgaben und Werte wieviel von welchem Nährstoff pro Tag angebracht sind.
  4. Selbst kochen empfiehlt sich für ein Bewusstsein dem Essen gegenüber. Man weiss was drin ist und  man hat Spass.
  5. Ehrlich gesagt finde ich drei Mahlzeiten am Tag gut. Am besten täglich zur gleichen Zeit.  Musst Du natürlich selbst entscheiden, aber wenn man öfter isst (Muss ja nicht mehr sein, Du kannst ja die Menge der zwei auf drei Mahlzeiten aufteilen.) ist beispielsweise die Wahrscheinlichkeit für Fressattacken geringer. Das gilt auch für gesunde Snacks z.B. Obst, Naturjoghurt oder Nüsse.
  6. Wenn Du abnehmen willst sind eine gesunde Ernährung und Sport meiner Meinung nach genau der richtige Weg. Verzichten und Hungern macht keinen Spass und man muss ja auch nicht unbedingt Geld für irgendwelche Kuren ausgeben. Wenn man eine ausgewogene Ernährung pflegt und regelmäßig Sport macht macht das abnehmen und der ganze Alltag einfach viel Freude, da man merkt, dass es einem gut tut und man fit ist und bleibt.

So das ist nun doch etwas länger als geplant geworden. Tut mir leid :D Ich denke, dass Du auf einem sehr guten Weg bist. Ich wünsche Dir viel Spass und natürlich Ausdauer! ;)

Kommentar von princessinlila ,

Lieben Dank, also kochen tue ich selber. Morgens trinke ich ungsüssten Tee. Während des Tages nur Wasser. Tee trocknet mich immer aus, das ich Hunger und Durst bekomme, deswegen trinke ich nur morgens Schwarztee. Am Frühstück gibt es meistens 1-2 ganze Brötchen, meistens dunkel, Butter keine (mag ich nicht, Butter ersetze ich nicht) Wurst wie Teewurst, Bierschinken oder Käse. Auf die Brötchen kommt Gemüsescheiben Gurken, Tomaten oder Paprika. Manchmal gibt es auch Joughurt. Dazu eine Tasse Tee. Abends gibt es Braten mit Nudeln oder so. Heute haben wir gegrillt. Da habe ich 2 Würstchen mit viel Salat (grüner Salat, Gurke, Mozzarella, Tomaten, 1 Pfirsich, Essig, Salz, Pfeffer, Olivenöl), 1dicke Scheibe Grillkäse, Ketchup, 1 Laugenstange, 1 weißes Brötchen.
Heute war ich etwa1 h ,30 min schwimmen.

Kommentar von FragJosefina ,

Okay, das klingt generell ganz gut. Empfehlendwert wäre, dass Du vielleicht eine Weile auf Fleisch verzichtest oder zumidest wenifer isst. Also (übertrieben) jeden Abend Braten ist nicht so gut.

Wie wärs damit (das ist etwa mein Essensplan, als anregung :) ) : Morgens Brötchen (nur Sonntag, sonst Vollkornbrot), vorzugsweise dunkel, mit Frischkäse und frischen Kräuter z.B. Petersilie, Schnittlauch oder Kresse und dann z.B. Gurke, Tomate oder Radiesschen drauf. Oder auch mal Joghurt mit Haferflocken Obst und Nüssen. Dazu Tee. Im Tagesverlauf sonst auch Wasser. (ich trinke so 3 Liter schätzungsweise- wie gesagt viel Sport) Mittags: (dein Körper braucht regelmäßig Energie) Reis, Couscous, Kartoffeln oder Nudeln mit Gemüse und evt. Fisch (aber generell seltener Fleisch oder Fisch). Braten würde ich mit pflanzl. Fett wie z.B. Öl. Abends dann wieder Brot mit Käse und Gemüse dazu. (Mittags ist ja auch Lasagne super! auch toll zum mitnehmen. genügend Kohlenhydrate und viel Gemüse rein) Für den Hunger zwischendurch z.b. Apfel, Banane, Pfirsich (Obst/Gemüse der Saison, hauptsache lecker) Und zwischendurch naschen in Maßen. Also jetzt nicht jeden Tag ein Eimer Gummibärchen, aber am Freitagabend, nach einer Woche die man gut durchgehalten hat ein Stückchen Schokolade oder Kuchen ist doch völlig okay. Es muss doch alles noch in einem Rahmen sein, dass man sich wohl fühlt und auf nichts verzichtet. Sonst denkt man die ganze Zeit ans Essen.

Hilfreich finde ich ja die Regel morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und Abends wie ein Bauer (oder so ahnlich :D) ..
damit man eine Mengenorientierung hat.

Respekt für 1,5 h schwimmen!!!

Antwort
von onyva, 19

dann kommst du wsl auf zu wenig kalorien, wenn du nur morgens und abends gesund isst. also ist das NICHT korrekt.

Kommentar von princessinlila ,

Glaube ich nicht. Ich esse sehr viel.

Kommentar von onyva ,

wenn du nur morgens und abends isst, wirst du probleme haben deine Kalorien zu erreichen, wenn es vollwertig ist. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community