Frage von Dachau23245, 84

Richtig übersetzt?

Ich weiß nicht, mit wem ich auf die Party gehen soll.

I don't know whom am I supposed to go to the party with.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von adabei, Community-Experte für Englisch & Grammatik, 38

Ein paar Fehler, die du gemacht hast:

- Wenn du die Objektform "whom" verwendest, darfst du die Präposition nicht ans Ende des Satzes stellen sondern direkt davor (also "with whom").

- kein Komma

- Nach "supposed" muss ein Infinitiv stehen, kein gerund.

- Das "supposed to be" passt hier nicht für die Übersetzung von "sollen".
Das hört sich so an, als ob von dir erwartet wird, dass du mit einer bestimmten Begleitung auf die Party gehen sollst.
http://de.pons.com/übersetzung?q=be+supposed+to&l=deen&in=&lf=e...

Kommentar von Dachau23245 ,

Wenn der Satz mit "Mit wem" beginnt, kann ich doch immer mit "Whom/who" anfangen.

Mit wem hast du geredet? - Who did you talk to?

Mit wem spreche ich? - Whom/Who am I speaking with?

Mit wem warst du weg? - Who did you go out with?

Was soll ich statt "supposed to" schreiben?

Kommentar von adabei ,

Who did you talk to? = To whom did you talk?
Who did you go out with? = With whom did you go out?

Die erste Konstruktion ist die, die man heutzutage beim Sprechen gebraucht. Gebraucht man die formellere Objektform "whom" wird die Präposition nicht nachgestellt.

Wie weiter unten schon vorgeschlagen, würde ich bei deiner speziellen Frage nur sagen:

I don't know who to go to the party with.

Kommentar von Dachau23245 ,

Was bedeutet die Fettschrift? Falsch?

Kommentar von Dachau23245 ,

Achso, ich kann entweder "whom" sagen oder "who". Bei "whom", gehört das with an den Anfang, bei "who" ans Ende?

Kommentar von adabei ,

So ist es, wobei im gesprochenen Englisch heutzutage nur noch "who" verwendet wird. Wenn eine Präposition nötig ist, so steht sie dann am Ende.

Kommentar von adabei ,

Nein, mit der Fettschrift wollte ich nur ausdrücken, dass das heute die gebräuchlichere Form ist.

Kommentar von Dachau23245 ,

Und für das "supposed to" kann ich kein anderes Wort verwenden?

Kommentar von adabei ,

Wenn du wie ich in diesem Satz eine Infinitiv-Konstruktion verwendest, dann ist das "sollen" damit schon ausgedrückt.

What am I supposed to do? = "Was soll ich tun?" im Sinne von "Was erwartet man von mir?"

Kommentar von ralphdieter ,

Das Wort "whom" wird heute als gehoben, gestelzt oder gar veraltet eingestuft. Schriftlich oder in einer Rede der Queen ist es noch in Ordnung, aber im Alltag sagt man immer "who"; notfalls stellt man den Satz dafür um.

Das kann man in etwa mit dem deutschen "wegen+Genitiv" vergleichen: Wer heute "Ich habe mich wegen eines Staus verspätet" sagt, erntet komische Blicke (obwohl der Satz absolut korrekt ist).

Und wenn schon "whom", dann steht die Präposition davor: By whom/with whom/to whom? Diese Satzstellung bleibt manchmal auch, wenn stattdessen "who" verwendet wird: "To who did you talk?"

---

"Supposed" passt gut, wenn jemand anderes Deinen Partner festgelegt hat; sonst sagst Du einfach "should" oder auch "want".

---

Ich würde Deinen Satz so formulieren:

I don't know who(m) I should accompany to the party.

Und das 'm' würde ich dabei höchstens schreiben, aber ganz bestimmt nicht aussprechen.

Kommentar von adabei ,

Da sind wir uns ja einig.

Kommentar von ralphdieter ,

Yepp — Nur kann ich während des Kommentierens nicht sehen, was andere schreiben. Aber was soll's: doppelt hält besser!

Kommentar von ralphdieter ,

Und wenn schon "whom", dann steht die Präposition davor

*Zurückruder*: Auch "Whom ... with?" ist wohl grammatikalisch korrekt; aber damit kannst Du höchstens noch Montag Abend im Literaturzirkel punkten. (vgl.:"Ich habe mich eines Staus wegen verspätet")

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch & Grammatik, 25

Hallo,


I don't know (kein Komma) whom am I supposed (Word Order, Wort) to going (Grammatik) to the Party (RS)  with (Punkt)


Das Fettgedruckte muss korrigiert werden. Ich hoffe, ich habe nichts übersehen.

Die Übersetzung des Wortes sollen ins Englische stellt immer wieder einen Stolperstein dar.



Das englische Hilfsverb shall (sollen/werden) stimmt nur in



Fragen und altmodisch klingenden Verboten mit dem deutschen



sollen überein.



Bsp.: Shall I open the window? – No, you shall not!



Die Vergangenheitsform von shall, nämlich should, drückt



eine Möglichkeit aus und bedeutet sollte oder müsste.



Bsp.: You should open the window. The air is very stale. But you shouldn’t leave it open all day.



be supposed to



In Sätzen, in denen das deutsche sollen einer Aufgabe oder Vereinbarung entspricht (Ich soll hier etwas abholen.), ist shall nicht möglich.



Hier muss man auf die Ersatzform be supposed to zurückgreifen.



Bsp.: I’m supposed to pick up a computer manual there.; Mother is supposed to write an article for the Observer.



Ebenso ist be supposed to zu verwenden, wenn sollen ein Gerücht oder eine Behauptung ausdrückt (Sie soll sehr schön sein.). Auch die Form be said to (man sagt, dass …)ist hier möglich.



Bsp.: She’s supposed to be very beautiful. (She is said to be …); He’s supposed to have three dogs. (He is said to have …)



(Quelle: mentor Grundwissen – Englisch bis zur 10. Klasse Seite 44; 4.8 sollen; http://books.google.de)



Eine weitere Quelle: Stop Making Mistakes – Sprachfallen vermeiden von A bis Z – English, Robert Kleinschroth:



- shall -----> für Bitten um Rat und Anweisungen



Beispiel: Was sollen wir heute Abend machen? -----> What shall we do tonight?



- be to -----> für Fragen nach und Weitergabe von Anweisungen



Beispiele: Am I to do the shopping? -----> Soll ich den Einkauf machen?; Wir sollen leise sein. -----> We are to be quiet.



- be supposed to -----> für Pflichten und Vereinbarungen



Beispiele: Er hätte die Kinder von der Schule abholen sollen. -----> He was supposed to pick up the children at school.



- ought to / should -----> für moralische Pflichten



Beispiele: Du solltest dich schämen. -----> You ought to be ashamed.; Ich hätte es wissen sollen. -----> I should have known.



- be meant to -----> für Zweck und Absicht



Beispiel: Das sollte lustig sein. -----> It was meant to be funny.



- be said / believed / supposed to -----> für Gerüchte und Meinungen



Beispiele: Er soll der Erfinder des Telefons sein. -----> He is said to be the inventor of the telephone.; Er soll tot sein. -----> He is believed to be dead.



Weitere Redewendungen mit sollen:



- Was soll‘s? -----> So what / Who cares?



- Du sollst nicht töten. -----> Thou shalt not kill.



- Es hat nicht sollen sein. ----->It just wasn’t meant to be.



- Das sollst du mir büßen! -----> I’ll make you pay fort hat.



- Es soll nicht wieder vorkommen. -----> It won’t happen again.



Jetzt bist du an der Reihe

:-) AstridDerPu





Expertenantwort
von Bswss, Community-Experte für Englisch, 12

Wenn Du die Präposition "with" ans Ende des Satzes stellst (modernes Englisch), dann passt das altertümliche "whom" leider gar nicht dazu.

Nimm "who" statt "whom", und ändere die Wortstellung: "... who I am (I'm) supposed to go to  the party with".

Wenn Du aber anstelle von "soll" ("soll" /supposed to" klingt so, dass Du zu dieser Party gehen MUSST) :

SOLLTE meinst, dann verwende "should": .. who I should go...

Kommentar von Dachau23245 ,

Benutzt man "whom" GAR NICHT MEHR?? Warum steht "go" nicht in der in g Form?

Kommentar von Bswss ,

"Whom" gibt es praktisch nur noch in der Schriftsprache , in offiziellen Texten, und in älteren Romanen z.B..  Verwendet man das "whom" im Zusammenhang mit einer Präposition, muss die Präposition VOR dem "whom" stehen:

"To whom does this  belong" - aber, wie gesagt, dass ist wirklich SEHR altmodisches Englisch. Modernes Englsuch ist: Who does this belong to?

Nach "be supposed to" steht immer der Infinitiv, wie auch bei "be allowed to".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten