Frage von joschi1989, 42

Richtig schöner Babybrei gesucht?

Meine Tochter ist nun neun Monate alt und ich habe von Anfang an selber gekocht. Die letzten zwei Rezepte mochte sie überhaupt nicht , Ich habe es mehrfach versucht am Ende dann aber den kompletten Brei weggeschmissen.
Ich koche immer auf Vorrat für ungefähr 10-14 Tage. Sie hat auch eigentlich immer alles gegessen.
Die letzten beiden Breie die sie nun überhaupt nicht mochte, waren mit Blumenkohl und Pute und der andere mit Nudeln und Karotten.
Das hat sie früher eigentlich auch gegessen, aber von einem Tag auf den anderen lehnt sie es komplett ab.
Komischerweise isst sie die fertigen Gläschen aus dem Laden. Hat jemand eventuell ein Rezept womit ich diese Gläschen wie zum Beispiel die Schinkennudeln oder auch Spaghetti Bolognese nach kochen kann?
Ich glaube es liegt bei dir vor ein an der Konsistenz. Das was ich selber kochen wird natürlich immer etwas fester und nicht so matschig wie die Gläschen aus dem Laden. Mit was bekomme ich denn diese ,,glitschige" Konsistenz hin?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Serienheld79, 42

Hallo,

ich hab mal gehört das in den Gläschen Vanilin drinn ist. Das ist ein Stoff der auch in der Muttermilch ist, und wird daher von den Kindern besonders gemocht.

Das Blumenkohl und Pute nicht so gerne gegessen wird, kann ich gut verstehen. Blumenkohl richt einfach immer und Pute hat keinen großen Eigengeschmack.

Was meinen Kindern gut geschmeckt hat war dann Polenta, die kann man auch gut schlotzig kochen. Ich habe Sie mit Möhrchen oder Kürbis gekocht.

Wenn Du schon zum koch der Polenta Möhrchensaft nimmst wird sie besonders lecker.

Viel Spaß und Viele Grüße

Antwort
von Aquilaya, 25

Ich koche auch täglich für meinen 11jährigen Sohn. :)

Ich kann dir etwas empfehlen, worauf er voll abfährt: Hühnerfleisch klein schnibbeln, anrösten, mit Wasser aufgießen. Du gibst klein geschnittene Karotten, Kartoffeln und Liebstöckel dazu, ich salze es ganz minimal. Das lässt du eine Stunde lang einkochen. Es riecht wie eine Hühnersuppe. Du kannst es pürieren. Er liebt es. 

Ich koche auch Zucchini und Tomaten mit ein bisschen Salz und Basilikum zu einem Brei und koche dann ein paar kleine Nudeln mit. Das liebt er auch. 

Gut ist auch Kürbispürree mit Gries. 

Du kannst den Gries auch mit selbst gemachtem Apfelmus servieren. 

Heute bekam er einen Gemüsetopf mit allerlei Gemüse und ganz wenig Rindfleisch. 

Er mags auch mediterran. Dafür koche ich Fenchel, Stangensellerie, Zucchini, Melanzani mit ein bisschen Huhn und würze das mit ganz wenig Oregano und Basilikum. 

Gutes Gelingen!

Antwort
von brennspiritus, 34

Hast du gestillt oder Flasche gegeben oder Milchbrei zum Anrühren?

Bei Flaschennahrung oder Brei kommt etwas Vanille mit rein, in die Gläschen auch. Die Kinder sind darauf trainiert und mögen es. Manipulation fängt schon bei Babies an. So bindet man sie an bestimmte Marken. 

Ich würde wieder etwas mehr Basic geben oder gib was von euren Essen. Abnehmen bevor du es richtig würzt und dann klein machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community