Richtig nach mehr Gehalt fragen - Aber wie?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich als Arbeitgeber kann dir nur raten deine Stärken hervorzuheben, nicht andere schlechtzumachen. Das kommt nicht gut an. Man kann da zum beispiel sagen "ich bin jetzt seit drei jahren hier und arbeite schnell und zuverlässig. ich habe keine krankentage und stehe zu 100% loyal zur firma und meinem Job. Ich mache meinen Job gern und möchte gern bleiben. Daher bitte ich sie um eine Anerkennung in Form einer Gehaltserhöhung. Für den Fall das dein Chef ablehnt ( was ich mir nicht vorstellen kann, er wird wissen was du leistest) würde ich sagen. Okey, einen Versuch war es ja wert. Ich brauche aber dringend mehr Geld. Deshalb bitte ich Sie um ein Arbeitszeugnis als Zwischenzeugnis damit ich mich anderweitig bewerben kann. Damit sieht er das es dir ernst ist, aber ohne das du kündigst. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WismecRX200
23.04.2016, 17:44

Danke!

Und wenn du mal einen guten Mitarbeiter brauchst, lass' es mich wissen :)

Gruß

0

geh zum Chef, bitte um einen Termin für ein Gespräch, und sag worum es geht. so gibst du ihm zeit vorher über das Thema nachzudenken, genauso wie du dich ja auch auf das Gespräch vorbereiten solltest.

du solltest nur mit deinen eigenen Leistungen Erfolgen und Qualifikationen argumentieren. also überlege dir wo du in den letzten 3 Jahren seit der letzten Lohnerhöhung dazugewonnen hast.

die negativen Beispiele deiner Kollegen solltest du nicht nehmen um dich besser dastehen zu lassen. das ist ganz schlechter Stil und kommt nicht gut an. genauso wenig solltest du damit argumentieren wie teuer doch alles geworden ist, oder das du ja Familie und Kinder hast. das hat alles nichts mit deinem Job und deiner Leistung in der Firma zu tun.

du kannst ja auch mal im Internet schauen. da gibt es reichlich Tipps und Ratgeber für Gehaltsverhandlungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WismecRX200
22.04.2016, 19:04

Ok danke für deine Antwort!

Und wenn er mir nicht mehr zahlt fange ich einfach an genauso schlecht zu arbeiten wie der ganze Rest der Firma. Scheint ja für ihn eh keine große Rolle zu spielen :(

0

Die Beispiele würde ich nicht anführen. Sag ihm was du leistest und du den kst als solventer Mitarbeiter wäre eine kleine Erhöhnung des Gehaltes doch in Betracht zu ziehen. Oder erkundige dich bei der Gewerkschaft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WismecRX200
22.04.2016, 17:50

Hmm ja ich denke auch das die Beispiele sich eventuell negativ auswirken könnten, auch wenn sie zu den Hauptgründen gehören warum ich so unglücklich bin... Trotzdem sind sie ja ein guter Beweiss dafür das Luft nach oben ist... Vielleicht fällt mir ja doch noch was ein wie ich das bringen kann ohne meine Kollegen zu schlecht da stehen zu lassen...

0

Nun ja. Erstmal ist es so: Keiner verdient das, was er verdient! Dein Beispiel bestätigt das. Frage doch mal deinen Chef, ob er mit deiner Leistung zufrieden ist. Wenn er es ist, dann wäre das schon mal ein erstes Argument. Du hast gesagt, dass es nicht viele Menschen gäbe, die diesen Job machen wollen. Auch das ist ein Argument. Und dann würde ich an deiner Stelle einfach mal ein paar Bewerbungen an andere Firmen schreiben. Wenn es gut läuft, bekommst du eine Zusage und kannst dann zu deinem Chef gehen und sagen, dass du gerne bleiben würdest, aber mit dem Gehalt so nicht leben kannst. Und dass du ohne eine deutliche Gehaltserhöhung keine Möglichkeit für dich siehst, noch länger zu bleiben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MightyM01
22.04.2016, 17:57

der Tipp geht schon sehr in Richtung Erpressung, und kann auch böse nach hinten losgehen. Ich würde einem Arbeitnehmer der mir so kommt sofort vorschlagen zu gehen wenn es ihm doch wo anders besser geht.

Jeder ist ersetzbar. daher kommt es auf ein gutes Miteinander und verhandeln an.

1
Kommentar von WismecRX200
22.04.2016, 17:58

Keiner verdient das, was er verdient!

Korrekt, und manche Leute verdienen sogar mehr als sie verdienen wie man an den Beispielen sieht ;)

Aber ich denke auch das dein Vorschlag der beste ist: In Ruhe nach neuer Arbeit suchen und wenn ich dann was habe zu meinem Chef gehen und ihm sagen das ich nur bleibe wenn er mir mehr gibt - Auch wenn es soweit dann wohl nicht mehr kommen wird, denn sobald ich was anderes hätte wäre ich eh weg... Ist aber leider nicht so einfach...

1

Bezieh dich nie auf andere Kollegen, wenn es um Gehaltsverbesserungen geht, denn das wirft ein schlechtes Licht auf dich.

Geh einfach hin, lass dir einen Termin für ein Gespräch geben und frag gan zeinfach, ob eine Geehaltserhöhung möglich ist. Begründe dabei, warum diese angebracht sei. Heb dabei hwervor, dass du eingearbeitet bist und daher mittlerweile Routine besitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deinen Chef um eine Gehaltserhöhung bittest, wird er dich nach dem Warum fragen. Warum sollte er dir mehr Geld bezahlen als vorher. Was bietest du ihm dafür an Mehrleistung an?

Was deine Kollegen verdienen oder wie gut oder schlecht sie deiner Meinung nach arbeiten ist dabei vollkommen irrelevant. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WismecRX200
22.04.2016, 17:47

Die Mehrleistung biete ich ja schon seit Jahren, verglichen mit meinen Kollegen... Kann/soll ich das nicht als Grund anführen?

0

Also, auf andere Kollegen zu verweisen ist schlechter Stil.

Man sollte sich gut darstellen, richtig, aber ohne die Anderen in die Pfanne zu hauen.

Nichtsdestotrotz kannst du nach einer Gehaltserhöhung fragen. Wenn seit der letzten Erhöhung schon ca. 1 Jahr vergangen ist, vollkommen legitim.

Natürlich kann die Firma auf die wirtschaftliche Lage verweisen und ablehnen. Dann musst du nach Alternativen suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung