Frage von borada, 37

Richtig mit diesem Kunden umgehen?

Hallo,

habe folgenden Fall: Ein Kunde hat sein Gerät zur Reparatur bzw. Analyse abgegeben. Abgesprochen war, das es vorerst kostenfrei ist und sobald Kosten entstehen ich diesen Informieren werde.

Die Ursache habe ich nun gefunden. Wie erkläre ich das jedoch dem Kunden, ohne die Ursache zu nennen? Er scheint sich auch ein wenig mit der Technik auszukennen und könnte das Teil theoretisch selbst tauschen. Dann wäre die ganze Arbeit für umsonst?

Wie wird sowas gehandhabt? Und reicht es eigentlich, wenn der Kunde den Auftrag telefonisch akzeptiert? Oder sollte ich Ihn in Geschäft rufen und ein Auftrag unterschreiben lassen?

Antwort
von martinzuhause, 19

teile ihm mit das das gerät analysiert wurde und für .....€ repariert werden kann. dazu muss er dann den auftrag unterschreiben kommen.

den fehler musst du nicht nennen. der müsste nur auf einem kostenvoranschlag stehen wenn das vereinbart wurde.

alternativ kannst du dem kunden einen verbindlichen kostenvoranschlag anbieten auf dem dann auch der fehler erläutert wird und für diesen natürlcih geld verlangen welches dann bei auftragserteilung verechnet wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community