Frage von KeinN1a1m1e, 32

Richtig Laufen um abzunehmen?

Soll ich lieber Intervalltraining, geradeaus laufen oder eher bergauf, was bringt da die besten Ergebnisse. Ich laufe auf dem Laufband also werde ich beim Bergauflaufen nicht langsamer als geradeaus, natürlich halte ich dann auch nicht so lange durch.

Antwort
von Shiranam, 25

Laufe lieber langsamer bergauf und halte dafür länger durch. Es handelt sich hier um Ausdauertraining, wo nur während des Trainings dein Energiebedarf ansteigt. Bergauf benötigt mehr Energie, wenn Du genausolange durchhälst. (Natürlich ist das auch anstrengender)

Am besten ist es jedoch Muskeln aufzubauen, damit dein Körper ständig, auch nachts, mehr Energie verbraucht, als jetzt. Deshalb rate ich zu Eigengewichtsübungen (BWE wie Liegestütz, Dips & Co) oder, falls Dir das zu leicht fällt, zu freiem Hanteltraining und Seilzug. Da ist es jedoch notwendig, die Übungen richtig auszuführen, bzw sich erklären zu lassen.

Mit großem Abstand am Wichtigsten ist jedoch die bewußte Ernährung; aber das war ja hier nicht die Frage.

Antwort
von dermitdemball, 29

Laufband ist doch zu eintönig! In der Natur macht es doch viel mehr Spaß! Zumindest wenn es das Wetter zulässt!

Ich bin kein Experte, aber ich hab gelesen, dass die Fettverbrennung erst nach ca. einer halben Stunde einsetzt! Deshalb solltest Du schon so ca. 1 Stunde fürs Training einplanen!

Zudem sollst Du ein Tempo beim Laufen wählen, bei dem Du Dich noch mit einer anderen Person normal unterhalten kannst! (vorteilhaft wenn Du Laufpartner hast) 

Wenn Du zu schnell läufst stellt der Körper die Fettverbrennung wieder ein und greift auf die "schnell verfügbaren" Speicher zurück!

Kommentar von Shiranam ,

Es ist ein Mythos, dass die Fettverbrennung erst nach 30 min einsetzt und sie hört auch nicht auf, wenn man zu schnell läuft. Trotzdem sollte man so laufen, wie Du es beschrieben hast, damit man länger durchhält.

Kommentar von dermitdemball ,

Darüber gibt es unterschiedliche Thesen - ich hab aber mit der Trainingsmethode ( 5 mal pro Woche 1 Stunde laufen) gute Erfahrung gemacht und über 4 Monate 10 Kilo abgenommen!

Kommentar von Shiranam ,

Glückwunsch zu deinem Erfolg!

Was ich geschrieben habe, ist keine These, sondern eine biologische Tatsache.

Dr. med Matthias Marquard schreibt in seinen Buch: 77 Dinge, die ein Läufer wissen muss auf Seite 31

1. Sie trainieren Ihren Fettstoffwechsel immer mit. Auch, wenn Sie schneller laufen

2. Für Freizeitsportler gilt: Ein schneller kurzer Lauf bei kurzen Trainingseinheiten bis zu einer Stunde ist effektiver als ein langsamer Lauf, weil zusätzlich zu den Fetten auch Kohlenhydrathe verbrannt werden. So nehmen Sie schneller ab. Achten Sie aber auf den Spaßfaktor: Wenn Sie lieber locker laufen, dann ist das auch in Ordnung, laufen Sie dann aber einfach eine Viertelstunde länger.

Auf der vorherigen Seite ist die Entstehung des Mythos erklärt: ..."Fette sind sehr energiereich und haben den Haken, dass sehr viel Sauerstoff benötigt wird, um sie in Energie zu umzuwandeln. Kohlenhydrate hingegen können unsere Muskeln mit weniger Sauerstoff verbrennen und in Energie umwandeln.

So entstand das Bild, dass der menschliche Körper, solange er sich langsam bewegt und viel Sauerstoff zur Verfügung hat, die Fettreserven anzapft. Diese sind unterschiedlich groß - mehr al 100 Kilo. Der Kohlenhydrattank ist überschaubar, 250-500 Gramm. ...Es entstand das Bild, dass, wenn der Kohlenhydrattank einmal angezapft ist, die Fette bleiben, wo sie sind....

Aber der Körper funktioniert nicht so....

So geht man heute davon aus, dass in der Tat die Fett bei niedrigen Intensitäten, also beim Sitzen, Gehen...der wichtigste Energielieferant ist. Braucht Ihr Körper aufgrund größerer körperlicher Aktivität mehr Energie...dann werden ZUSÄTZLICH Kohlenhydrate verbrannt.

Kommentar von dermitdemball ,

Mann könnte sicher auch einige anerkannte Fachleute auflisten, die dagegen argumentieren!^^

Kommentar von Shiranam ,

Na, dann los!

Kommentar von dermitdemball ,

Ja, jetzt geht es los! Ich bzw. wir gehen laufen! Es kann, - es soll sich jeder selbst die Expertenmeinung suchen, mit der er konform geht bzw. "läuft"!^^

Antwort
von staffilokokke, 32

Prinzipiell verbrauchst Du mehr Energie, je schneller Du läufst. Aber das halten Untrainierte nicht aus. (Sehnen, Bänder, Gelenke, Kondition). Am Besten ist ein Intervalltraining. Also ein Wechsel von Langsam moderat, bis Sprint anstrengend. Auch HIIT ( High Intervall Intensive Training ) genannt. Dadurch brennt der Körper noch nach dem Workout nach.

Kommentar von staffilokokke ,

Wer auch immer meinen Kommentar neg bewertet hat, sollte sich mal schlau machen, bzw sein Hirn benutzen. 

Antwort
von Waldemar2, 24

Rückwärtslaufen bringt am meisten.

Antwort
von Thebestasker, 21

Hey,

ich Laufe auch um abzunehmen. Aber warum auf dem Laufband? Draußen ist es viel besser. 

Und meiner Meinung sind Dinge wie Intervallläufe bla bla bla einfach nur unnötig.

Einfach laufen wie du willst.

MFG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community