Frage von Baltion, 187

Richtig kündigen wenn Chef nicht immer im Haus ist?

Ich würde gerne schnellst möglich kündigen, nur ist mein Chef nicht immer im Hause, aber man soll ja die Kündigung Persönlich abgeben. Nur weiß ich dann halt nicht wann mein Chef wieder im Haus ist. Ins Fach legen bringt nichts, ich habe 4 Wochen Kündigungsfrist und ich will nicht nur weil ich Ihn persönlich nicht treffe dort länger arbeiten als nötig.

Antwort
von Familiengerd, 133

Es spielt überhaupt keine Rolle, ob "der Chef" im Betrieb/im Haus ist, ob ein Vertreter da ist oder überhaupt jemand!

Entscheidend ist, dass das Kündigungsschreiben nachweislich rechtzeitig in den Betrieb gelangt ist.

Am sichersten ist das selbstverständlich bei persönlicher Abgabe gegen Quittung oder mit einem Zeugen; ebenso durch Einwurf in den Firmenbriefkasten (ebenfalls mit einem Zeugen für den Inhalt und den Einwurf); dann auch durch Einwurfeinschreiben (nicht Einschreiben mit Rückschein) mit einem Zeugen für den Inhalt.

Wenn Du also noch heute Dein Kündigungsschreiben abgeben würdest (mit Zeugen auch für den Inhalt dem "Chef" auf den Schreibtisch legst, der Sekretärin übergibst, in den Firmenbriefkasten wirfst - zu postüblicher Zustellzeit, also nicht erst um 22 Uhr! -), dann könntest Du bei 4-wöchiger (28 Kalendertage) Kündigungsfrist noch zum 15.06. kündigen.

Antwort
von Gerneso, 137

Irgendjemand muss ja vor Ort sein, der Handlungsvollmacht hat.

Wenn der direkte Chef auswärts ist, dann halt an dessen Chef wenden oder die Personalabteilung / Personalleitung.

Kommentar von Familiengerd ,

Irgendjemand muss ja vor Ort sein, der Handlungsvollmacht hat.

Für die rechtssichere Zustellung spielt es keine Rolle, ob jemand "vor Ort" ist, so lange sich alles während der üblichen Betriebs-/Geschäftszeit abspielt.

Antwort
von anitari, 125

aber man soll ja die Kündigung Persönlich abgeben.

Wer sagt bzw. wo steht das?

Schick sie per Einwurfeinschreiben oder wirf sie persönlich, mit einem Zeugen der Inhalt + Einwurf bestätigt, in den Firmenbriefkasten.

Antwort
von diroda, 105

Du mußt deine Kündigungsfrist einhalten wenn der Chef es will. Schicke die Kündigung als Einschreiben an den Chef bzw. an seinen Stellvertreter. Zusätzlich, zur Sicherheit, als E-Mail und als Fax. Wie erreichst du in dringenden geschäftlichen Angelegenheiten den Chef?

Antwort
von klaerchen1, 120

Gib deine schriftliche Kündigung im Sekretariat ab und laß dir die Entgegennahme von der Dame unterschreiben

Antwort
von rania22, 108

Ruf dein chef an
Sag du musst mit ihn reden
Und dann treffen

Antwort
von FragHanna, 122

Kündigungen werden schriftlich verfasst!

Antwort
von Alpako995, 105

Es wird doch wohl ne Vertretung da sein!

Antwort
von Wohlfuehlerin, 110

da hilft ein einschreiben oder aber sein sekretariat fragen, wann er da ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten