Richtig kalt sein - gegenüber Frauen - kennt Ihr das?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hm, mit Frauen an sich hat das eigentlich nichts zutun. Ich bin weiblich und mir geht es mit anderen Jungs bzw Männern auch so. Ich will wieder Liebe spüren können, aber sobald die Liebe ansatzweise "vor meiner Tür" steht, lehne ich das ab. Ich weiß nicht wieso das so ist, ist aber halt so ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eidolon150
16.10.2016, 06:50

Tja, da haben wir also was gemeinsam. Du hast mich da auf was gebracht. Auf mich selbst bezogen, kann ich mir das als Ausdruck einer Bindungs-/Beziehungsangst auch vorstellen. Man hat einfach die Schnauze voll und fürchtet sich vor der nächsten Katastrophe.

2
Kommentar von thisgirl0
16.10.2016, 13:02

genau so würde ich das auch beschreiben. Im Unterbewusstsein haben wir halt Angst - auch wenn wir das nicht sofort und vor allem intensiv spüren.

1

Warum muss man nach einer Enttäuschung kalt werden?? So haben die Nachfolger/innen immer den Mist vom Vorgänger auszubaden, was echt unfair ist! Du solltest nicht verbittert sein, sondern wissen, dass die Ex einfach nur nicht die Richtige war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eidolon150
15.10.2016, 16:51

Wenn irgendwelche Nachfolgerinnen auch nur in Sichtweite wären -
da wäre ich unendlich dankbar. Das ist leider nicht der Fall. Die erste
"Kälteperiode" hatte ich nach dem Studium, mit 28. Jetzt bin ich mehr als doppelt so alt. Aber:  die Perspektive ist die gleiche - man verliert einfach den Glauben, an die Zukunft, an sich selbst etc...Gut möglich,  dass sich hier wieder meine Bindungsangst  freie Bahn verschafft!

1
Kommentar von Eidolon150
16.10.2016, 07:00

Wenn man kalt ist, müssen die Nachfolger/innen eben nicht den Mist der Vorgänger/innen ausbaden. Es stellt sich dann leichter eine Art Neutralität ein. Man MUSS natürlich nicht kalt werden. Das ist nur meine persönliche Lebenserfahrung bzw. Eigenheit. Es gibt ja auch Menschen - die sofort der/dem Nächsten um den Hals fallen, ohne  etwas verarbeitet zu haben. Die brauchen sich aber dann nicht zu wundern, wenn sie dieselben Fehler wiederholen, nur mit einem neuen Partner.

0

Das beleidigte Ego reagiert halt so; es ist nur das Ego.- Weil es nicht das bekommen hat, das es wollte. - Wie ein beleidigtes verwöhntes Kind im Trotzalter.

Vielleicht solltest du das "Erwachsen-Werden" in Angriff nehmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eidolon150
15.10.2016, 16:56

Euine bittere Frage - eine bittere Antwort, Trotzdem Danke!

0
Kommentar von Eidolon150
16.10.2016, 00:52

Das Ego an sich - ist doch nichts Schlechtes: Ich gestehe es jeder Frau und jedem Mann zu. Hier geht es aber um etwas anderes.

0

Hallo,

wenn Du dieses Gefühl wirklich schon einige Zeit hast, stimmt etwas mit Deinen Hormonen nicht. Ich würde mich dann an einen Facharzt "Für Neurologie und Psychiatrie" wenden. Es gibt aber auch Jungs, die meinen es wäre Cool an den Mädchen vorbeizugehen, um so mehr beachtet zu werden.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eidolon150
15.10.2016, 15:50

Das Gefühl hatte ich schon mal, nach einer echt heftigen Enttäuschung- jetzt hab ich wieder was abgekriegt -und es ist wieder da - genauso wie damals. Mit dene Hormonen hat das m. E. eher weniger zu tun, als mit der Psyche: Man will einfach nicht mehr!
Hat die Schnauze gestrichen voll!

0