Frage von Bewerbergirl, 77

Rhetorik - Bücher die dazu beitragen seine Rhetorik zu verbessern?

Ich suche nach Büchern die toll geschrieben sind und evtl. die eigene Rhetorik verbessern und auch gerne zur Allgemeinbildung beitragen. Damit meine ich aber keine "Leenbücher" wie: Präsentieren Sie noch oder faszinieren Sie schon?. Eher etwas zum schmökern. Da ich bisher nicht viel gelesen habe, ich meine es waren bisher genau 4 Bücher in meinem bisherigen Leben, können auch gerne Klassiker empfohlen werden. Zu mir, ich bin 33 und weiblich. Gelesen habe ich bisher P.S. Ich liebe Dich und alle drei Bücher aus der Reihe 50 Shodows of grey. Was ich gar nicht mag ist Since Fiction, Action und Horror.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Shiftclick, 50

Da willst du viel auf einmal. Es gibt tolle Bücher, die auf unterhaltsame und spannende Art und Weise Wissen versuchen zu vermitteln. Als erstes fällt mir da 'Eine kurze Geschichte von fast allem' von Bill Bryson ein (http://www.amazon.de/dp/3442460719), der eigentlich ein Reiseschriftsteller ist und humorig erzählen kann. Eines Tages fiel ihm auf, dass er viele Dinge nicht weiß, die eigentlich wissenswert wären. Über Naturphänomene, Geschichte, den Menschen, das Universum, und weil ihn das geärgert hat, hat er selber ein Buch geschrieben. Er ist also eigentlich kein Korinthenkacker, der immer schon alles wußte, sondern einfach ein wissbegieriger Mensch, der toll Schreiben (und Recherchieren) kann.

Wenn es dir nur um die Sprache geht, da ist Wolf Schneider eine Institution. Das ist ein fürchterlicher Korinthenkacker, aber er kann sehr unterhaltsam sein: 'Deutsch für junge Profis: Wie man gut und lebendig schreibt' (http://www.amazon.de/dp/3499626292) wäre da sicher eine gute Anlaufstelle für dich. Wenn dich die deutsche Sprache generell interessiert, dann wäre Bastian Sick zu erwähnen. Bekannt geworden durch sein Buch 'Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod' (http://www.amazon.de/dp/3462034480) und die Kolumne 'Zwiebelfisch' im SPIEGEL und SPIEGEL Online (http://www.spiegel.de/thema/zwiebelfisch/). Immerhin hat er jahrelang ein größeres Publikum in die Hallen gelockt mit seinen Bemerkungen über den  richtigen und falschen Gebrauch des Deutschen.

Unterhaltsame Bücher, also Romane, Erzählungen, das ist jetzt noch eine andere Baustelle. Da könnte man stundenlang schwadronieren. Ich empfehle dir aber einfach mal ein schönes Buch: 'Eine wie Alaska' von John Green (http://www.amazon.de/dp/3423624035). Wenn dir das nicht gefällt, dann weiß ich auch nicht.

Kommentar von BaluDerTanzbaer ,

Danke für den Tipp. Hab mir das erste Buch gleich mal bestellt. Hört sich lustig und interessant an.

Kommentar von Bewerbergirl ,

Eine kurze Geschichte von fast allem wird jetzt gleich auch von mir als erstes bestellt. Danke für diese Antwort auf meinen Beitrag. Ich denke nach dem ersten Buch werden auch gleich noch die anderen empfohlenen Bücher geordert.  :)

Kommentar von Bewerbergirl ,

Habe es gestern angefangen zu lesen und ich kann es gar nicht mehr aus der Hand legen. :) 

Antwort
von Ursusmaritimus, 32

Grundsätzlich finde ich es schön das du dich dem Lesen annähern möchtest, auch um deine Ausdrucksmöglichkeiten zu verbessern.

In Annäherung an die "Shades" empfehle ich dir unbedingt den Klassiker "Die Geschichte der O" übrigens von einer Frau unter Pseudonym geschrieben.

Für deine sprachlichen Fähigkeiten lese bitte unbedingt "Faust" von Goethe. Du wirst überrascht sein wieviele Zitate und Wendungen aus Faust in der deutschen Sprache Verwendung finden.

Aber im Allgemeinen gilt wirklich egal was du liest, es macht einen anderen (besseren?) Menschen aus dir.

Antwort
von Dea2010, 26

Tja.... ich habe im Laufe meines Lebens dann auch mal abseits meiner Interessen gelesen. Tolstoi ist schwere Kost, Jane Austen mag nicht jeder. Böll und Co... sind interessant, aber einem oft durch die Schule verhasst.

Shakesspeare ist langwierig zu lesen, aber lohnt sich.

Die Klassiker der diversen Epochen sollte man wenigstens mal reingeschnuppert haben. Ich habe mir sogar mal Gedichte von Goethe, Uhland und Schiller geholt...

Wer nur Belletristik, und dazu nur bestimmte Genres, liest und akzeptiert, verpasst eine Menge!

Antwort
von Kronprinz1, 4

Schau mal, hier wurde auch schon nach guten Rhetorik Büchern gefragt: https://www.gutefrage.net/frage/buch-ueber-manipulative-rhetorik-

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten