Frage von girlygirl24, 25

Rhesuspositive Frau bekommt ein Kind von Rhesusnegativem Mann. Ist das problematisch?

Hallo:) Ich lerne gerade für meine Biologieklausur und mir ist das noch total unklar... Also zu dieser Frage habe ich schon eine Antwort auf meinem Blatt stehen ich weiß nur nicht ob sie richtig ist und es ist keine Begründung dabei. Falls sich jemand damit auskennt kann er/sie mir ja helfen. Ich bedanke mich schon im Voraus:)

Antwort
von Samika68, 15
Antwort
von Bernerbaer, 5

Wenn die Mutter Rh-positiv ist, besteht grundsätzlich keine Gefahr. Das Gleiche gilt auch, wenn beiden – Mutter und Kind – der Rhesusfaktor fehlt, also beide Rhesus-negativ sind.

Antwort
von Computerhilfe11, 9

Beim ersten Kind nicht, beim zweiten schon.

Kommentar von Bernerbaer ,

Aber nur wenn die Mutter Resusnegativ ist.

Antwort
von dielauraweber, 13

frau hat nur ein problem wenn sie rhesusnegativ ist und auch nicht beim ersten kind. dem passiert garnix. nach dem ersten kind bekommt frau einfach eine spritze, somit hat das zweite kind dann kein problem

Kommentar von girlygirl24 ,

Super danke ich habe mir voll den Stress gemacht dabei ist die Antwort total simpel😂

Kommentar von dielauraweber ,

naja, du kannst es schon bissel auffüllen mit ordentlichen begriffen, so du es brauchst für irgendwas :)

Antwort
von daCypher, 17

Der Rhesusfaktor ist nur bei einer Blutspende oder Organspende wichtig. Kinder kriegen geht auch mit verschiedenen Rhesusfaktoren und verschiedenen Blutgruppen.

Kommentar von dielauraweber ,

sagt mann, der vom kinderkriegen garkeine ahnung hat? wenn frau rhesusfaktornegativ ist, dann spielt das beim zweiten kind sehr wohl eine rolle. ohne spritze kann kind zwei gekillt werden, wenns blut nicht stimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten