Frage von SheNeedsLove, 38

Rhesusfaktor - Mutter und Kind bitte Hilfe?

Hey

Mutter (Rh-) und erstes Kind (Rh-), welche Auswirkungen hat das auf das zweite Kind?

Danke!!

Antwort
von Pangaea, 18

Keine.

Und selbst wenn das Kind Rh+ wäre, hätte es keine Auswirkungen, weil die Mutter dann eine Anti-D-Prophylaxe bekommen würde.

http://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaft/lexikon/anti-d-prophylaxe-blutgruppe...

Kommentar von SheNeedsLove ,

aber wenn das 1. rh+ wäre und die mama rh- würdeb doch die Blutzellen zur Mutter wandern und Rh+ Antikörper bilden und das wäre schlecht fürs 2, Baby oder?

Kommentar von Pangaea ,

Genau deswegen gibt es doch die Anti-D-Prophylaxe. Die macht man immer, wenn die Mutter Rh-negativ ist und das Kind Rh-positiv.

Kommentar von SheNeedsLove ,

Das hatten wir noch gar nicht :D und was wäre wenn man die Anti-D-P. weglassen würde

Kommentar von Pangaea ,

Dann würde die Rh-negative Frau bei der zweiten Schwangerschaft mit einem Rh-positiven Kind entsprechende Anti-D-Antikörper entwickeln und das Kind würde schwer geschädigt.

Genau damit das nicht passiert, wurde die Anti-D-Prophylaxe entwickelt.

Kommentar von SheNeedsLove ,

vielen Dank <3

Kommentar von SheNeedsLove ,

aber wenn beide also 1. Kind und Mutter Rh- sind dann würde doch bei der 2. Schwangerschaft nichts passieren also erst wenn das Kind also das 2. Rh+ wäre, würde doch bei der 3. Schwangerschaft das geschädigt

Kommentar von Pangaea ,

Genau das.

Antwort
von Schnaps123, 26

Hängt vom Rhesusfaktor des Vaters  ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten