Frage von b7777777, 35

Rettungssanitäterin werden,trotz Essstörung?

Ich mache in ein paar Monaten die Ausbildung zur Rettungssanitäterin,wenn der chef erfährt,dass ich eine Essstörung (Magersucht) haben soll,darf ich dann immer noch Rettungssanitäterin werden?

Antwort
von anniegirl80, 20

Zum einen wirst du wahrscheinlich der körperlichen Belastung nicht standhalten können, dazu kommt der Stress durch den Schichtdienst.

Ausserdem musst du auch psychisch stabil sein für einen solch anspruchsvollen Beruf. Ich will dir nicht zu nahe treten, aber mit einer Essstörung bist du das eher nicht.

Vielleicht ist das ja auch der "Tritt in den Hintern", den du brauchst um dein Problem anzugehen und eine Therapie zu machen :-)

Kommentar von b7777777 ,

Kann man das verheimlichen,oder braucht der chef ein Brief vom Arzt? 

Kommentar von Belladonna1971 ,

Wäre es denn clever es verheimlichen zu wollen? Und wie willst du es verheimlichen? Die Kollegen sind nicht dumm....

Das du nun Angst vor einer Abfuhr hast, ist verständlich. Dieses Risiko wirst du wohl eingehen müssen. Vielleicht findet ihr ja gemeinsam eine Lösung!

Kommentar von anniegirl80 ,

Ich habe jahrelang im sozialen Bereich gearbeitet und habe dort sehr viel mit psychisch instabilen Menschen zu tun gehabt. Keine Patienten, sondern Arbeitskolleginnen.

Ich kann dir also aus eigener Erfahrung zwei Dinge mitgegen:

1. Deine Probleme werden früher oder später auffliegen.

2. Du tust deinen Arbeitskollegen keinen Gefallen wenn du deine Probleme verheimlichst.

Verhalten dich also bitte verantwortungsbewusst.

Antwort
von Akka2323, 35

Da muss man belastungsfähig und körperlich fit sein. Das bist Du als Magersüchtige nicht. Du hältst das nicht aus.

Antwort
von Step44, 13

Ich denke auch das du bei diesem stressigen Beruf von einer stabilen Konstitution sein solltest.

Vielleicht macht es Sinn deine Ausbildung zu pausieren und zuerst eine Therapie zu machen.

Denn wenn du eine Perspektive in der Therapie ( deine Berufsausbildung ) hast, ist der Erfolg für dich leichter.

Antwort
von Ini67, 23

Grundsätzlich geht das deinen Chef nichts an. Aber du mußt auch die Anforderungen an den Job erfüllen können, sonst kannst du ihn nicht leisten.

Geh deine Essstörung an. Gleich morgen!

Kommentar von Belladonna1971 ,

Wenn ein Gesundheitszeugnis über pysiche und psychische Gesundheit verlangt wird, dann geht es dem Arbeitgeber sogar eine Menge an und kann ein Vortäuschen falscher Tatsachen mit entsprechender Konsequenz darstellen!

Kommentar von b7777777 ,

Wird das immer verlangt ?

Antwort
von pritsche05, 9

Also, das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Du kannst trotz Magersucht eine gute Rettungsassistentin werden ! Allerdings die Physischen belastungen sind manchmal heftig , Alte Leute auf der Bahre aus dem 3. Stock runtertragen , bei Unfällen in ein Wrack kriechen um zu helfen , etc. Ich denke das du erst mal wieder richtig Essen solltest weil du ne menge Power brauchst.

Antwort
von Belladonna1971, 15

Du musstest doch sicherlich ein Gesundheitszeugnis einreichen?!

Als Rettungssani solltest du belastbar und seelisch stabil sein. Der Chef könnte mit Recht Kosequenzen ziehen. Zu Deinem Schutz und natürlich auch der Patienten und Kollegen.

Antwort
von sonders, 21

Moin. Sprich vorher, bevor Du anfängst, mit dem  Vorgesetzten( Chef). Ist besser für beide. In diesem Sinne sonders OhneGewähr

Kommentar von b7777777 ,

Ich habe aber Angst,dass der mich dann weg schickt :(

Kommentar von sonders ,

Moin. Dann frage ihn: Ob ER Dir nicht helfen bzw ein Rat geben könnte. In diesem Sinne sonders

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten