Frage von Maximilian0296, 51

Rettungsgasse. Wie verhält man sich richtig?

Man soll ja entweder äußert rechts oder äußerst links fahren (je nachdem auf welcher Spur man ist) um die Rettungsgasse zu bilden. Heißt äußerst rechts dann auch, dass man auf dem Seitenstreifen fahren soll oder nur soweit rechts wie es die Spur zulässt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von darkhouse, 42

Der Standstreifen ist grundsätzlich freizuhalten. Die Autobahnfahrspuren oder auch Fahrspuren mehrspuriger Kraftfahrstraßen sind so breit, dass es ausreicht, links wie rechts an den äußersten Rand der Fahrspur zu fahren. Die verbleibende Rettungsasse ist locker breit genug, auch wenn rechts LKW stehen. Ist das aufgrund einer Baustelle oder anderweitig nicht möglich, muss entsprechend der Situation natürlich die Standspur genutzt werden, Rettungsgasse geht dann vor.

Antwort
von Interesierter, 51

Die Fahrbahn wird durch die Fahrbahnmarkierung begrenzt. Das heisst, weder der Seitenstreifen, noch der Grünstreifen zur Mittelleitplanken sind Teil der Fahrbahn und damit eigentlich tabu. Äusserst rechts bzw. links bedeutet, so weit wie möglich innerhalb der Fahrbahn.

Ich persönlich überschreite diese Linien meist etwas, um die Gasse breiter zu machen. Das tut niemandem weh und macht es den Rettungskräften einfacher, durchzukommen.

Antwort
von SiViHa72, 36

Kommt auch auf die Situation an. Wir standen voprigen Sommer im Stau, linke und mittlere Spur konnten kaum noch ausweichen (zu umfangreich, das jetzt genau zu schildern, war auch noch in Baustelle), rechts bildete sich die Gasse zum Pannenstreifen hin.

LKW blieb stehen, auch als die Rettung direkt hinter ihm stand und Lichthupe, Sirene.. es steig dann wer aus, er solle auf Pannenstreifen ausweichen.

Nein, wollte er nicht "darf nicht".

Dann kkamen noch 2 Polizeistreifen: SIE MACHEN DAS JETZT.

Bugsierten ihn dann mit Handzeichen usw und dann konnten die endlich durch.

Fand ich relativ unglaublich, die Rettung hat dadurch 3 Minuten verloren und es kann um Sekunden gehen.

Daher meine Aussage: auch absolut mal situationsabhängig.

Im Prinzip innerhalb der Spur, im Notfall eben auch ausserhalb. Da zählt nur noch die Zeit, die müssen dahin.

Antwort
von Hexe121967, 45

soweit rechts wie es die spur zulässt. den seitenstreifen sollte man weiterhin frei lassen, da dieser auch gerne von den rettungskräften genutzt wird.

Antwort
von Berlinfee15, 37

Guten Tag,

vermutlich eine Frage der Situation. Der Rettungswagen benötigt freie Fahrt, und falls die nicht anders gegeben ist, muss auch ein KFZ mal vorsichtig ein "Ausweichmanöver" kurzfristig starten.

Antwort
von petrapetra64, 23

Entscheidend ist, dass die Rettungsfahrzeuge durch passen. Auf normaler Autobahn sollte es schon ausreichend sein, wenn alle aeusserst rechts oder links stehen, dass in der Mitte der Rettungswagen durchpasst.

Ist die Fahrbahn verengt oder mehrere dicke Brummer (LKW) stehen auf beiden Seiten, kann muss man notfalls auch auf den Seitenstreifen, bis die durchgefahren sind.

Leben zu retten ist hier sicher vorrangig.

Antwort
von Glueckskeks01, 34

So weit rechts, dass der Rettungswagen gut durchkommt und nicht aufgehalten wird.

Antwort
von GibMehrals100, 40

Wenn die Rettungsgasse sonst zu schmal wäre ist damit auch der Seitenstreifen gemeint.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten