Rettungsgasse Problematik?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Weil es so nicht vorgesehen ist, der Seitenstreifen ist für Pannenfahrzeuge gedacht. Jederzeit könnte dort ein Pannenfahrzeug stehen, das dem Einsatzfahrzeug logischerweise aufgrund der Panne überhaupt keinen Platz machen kann, ein Wechsel zurück auf die Autobahn wäre dann auch sehr schwierig, da auf der rechten Fahrspur die ganzen LKWs stehen und wo wollen Sie hin mit ihrem Truck wenn kein Platz ist. Außerdem ist der Seitenstreifen für Fahrzeuge der Feuerwehr zu eng. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das es immer wieder Deppen gibt die zu dumm sind eine Rettungsgasse zu bilden ist ein bekanntes Problem. Obwohl es die Rettungsgasse eigentlich schon seit 1982 in der StVO gibt wird in letzter Zeit erst verstärkt drauf gedrungen un die Polizei, so sie freie Kräfte hat, setzt das auch verstärkt durch ist da mittlerweile nicht mehr zimperlich was die Strafen betrifft.

Warum das nicht der Pannenstreifen sein kann haben hier andere schon dargelegt. Was aber noch nicht kam ist das es nicht überall Pannenstreifen gibt. Der §11 StVO gilt ja nicht nur für Autobahnen sondern auch für Außerortsstraßen mit mehreren Fahrstreifen. Es müsste dann noch eine extra Regelung für die Straßen geben wo es keine Pannenstreifen gibt. Das wäre unzweckmäßig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf Autobahnen gilt:

Der Seitenstreifen ist die Ausweichspur für die Autofahrer um eben die Feuerwehr Polizei und co vorbeizulassen. 

Die Fahrspur für die Feuerwehr ist bei 2 Spuren in der Mitte, sodass die rechten Autos auf den Standstreifen ausweichen und die Linksfahrenden möglichst dicht an den Mittelstreifen rutschen.

bei 3 Spuren ist zwischen der 2. und dritten spur die Rettungsgasse zu bilden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt leider an der Einstellung der Autofahrer. Man kann noch soviel Information über die Medien senden. Gegen sture und unbelehrbare Zeitgenossen ist man leider machtlos. Jene Personen kann man nur übers Geldbörsel belehren.

Anbei noch ein Link zu diesem Thema: http://www.asfinag.at/was-ist-die-rettungsgasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Seitenstreifen ist dazu gedacht dass Fahrzeuge die eine Panne haben nicht mitten auf der Straße stehen bleiben müssen. Jetzt stell dir mal das Szenario vor da fährt die Polizei wegen einem Unfall auf dem Standstreifen - natürlich mit 100 weil es eilig is - und da steht ein Auto... BAM. Und das BAM is nichmal so unrealistisch beim fahrerischen Können unserer 150 PS Gang. Oder du stehst auf der Rechten Spur, deine Frau reißt die Tür auf, springt raus weil das Klima im Auto ihr 0,02 Grad zu warm wird und das ihre zarte, mit teuren Pflegeprodukten eingesaftete Haut zerstört, es kommt von hinten besagtes Fahrzeug mit Besagter Geschwindigkeit... Deine Frau hat das letzte mal dein Geld für sinnlose Kosmetik raus geschmissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Seitenstreifen ist eigentlich für eine Panne gedacht, damit man nicht auf der Straße stehen muss. Daher kann es sein, dass der nicht frei ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da liegst du falsch.

Die Seitengasse ist zu schmal.

Die Fahrzeuge müssen nach Außen ausweichen, dass die großen Einsatzfahrzeuge in der Mitte gut durchkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung