Frage von Shizomania1, 59

Wie rette ich die Wespe am besten damit sie überlebt, bzw. zu ihrem Nest zurückfliegen kann, OHNE sie der Kälte da draußen auszusetzen in dieser Jahreszeit?

Hallo ihr lieben.

Also ich hab da ein Problem. Wir scheinen Wespennester unter dem Dach zu haben.. die stören auch nicht weiter, wir haben so gut wie NIE Wespen im Treppenhaus.. ABER.. jetzt ist da bei uns eine Wespe im Treppenhaus, und das im MÄRZ..bei dieser Kälte... Wie rette ich die denn jetzt am besten damit die überlebt, bzw. zu ihrem Nest zurückfliegen kann, OHNE sie der Kälte da draussen auszusetzen?

Zuckerwasser habe ich ihr schon etwas hingeschüttet.. nach ein paar wenigen Sekunden kroch Sie sofort darauf zu. Ich denke das wird schon eine Menge helfen, aber ich möchte Sie mir halt nicht in die Wohnung holen.. wenn ich doch allergisch sein sollte, was ich nicht denke.. dann bin ich am a wenn sie mich stechen sollte, dieses Risiko will ich nicht eingehen, doch auf der anderen Seite braucht sie ja irgendwo auch die Wärme...

Meine Frage wäre also, soll ich jeden Tag nach ihr sehen, alle 4 - 5 Stunden, und einfach neues Zuckerwasser hintun? Und wäre es auch gut ihr kleinere Obststücke zu servieren um sicherzustellen das sie am Leben bleibt bis es draussen nicht mehr tödlich kalt ist für Wespen? Was würdet ihr als Tierfreunde an meiner Stelle denn tun?

P.s. Bitte keine Antworten wie "Patsch - Erlöße Sie von ihrem Leiden", auf so einen hirnverbrannten Mist kann ich verzichten. Bitte nur ehrliche Antworten die mir und ihr helfen. Dankeschön :)

Euer Jojo

P.s. mir ist aufgefallen das es keine typische Wespe ist.. Ihr Hinterlaib ihr kürzer, und ovaler, auch die Farben sind etwas dunkler, nicht so leuchtend wie bei einer typischen Frühlingswespe... Ich wollte Sie eigentlich gerade Fotografieren, aber Sie ist verschwunden in den Tiefen meiner Wohnung o.Ö, das Zuckerwasser hat sie zwar neugierig gemacht aber sie hat es denke ich nich getrunken.. sie ist nur durchgelaufen xD. Naja... jedenfalls ist sie jetzt weg o.Ö

Antwort
von Luftkutscher, 57

Das ist eine Jungkönigin, die erst im April / Mai mit der Nestgründung beginnen wird. Setze sie an einen trockenen und kühlen Platz, damit sie ihre Winterruhe fortsetzen kann.

Antwort
von Bubble123890, 58

Wenn ich du wäre dann würde ich den Kammerjägerholen. Verstehmich nicht falsch ich rede nicht von Mörder-Kammerjäger. Es gibt Kammerjäger die das Nest einfach entfernen und im Wald dann aufhängen. so kannst du dich um die Wespen schützen.

Kommentar von Luftkutscher ,

Unsinn! Weshalb sollte man einen Kammerjäger beauftragen, damit der für viel Geld ein leeres Wespennest umsiedelt?

Antwort
von auchmama, 58

upps, Dir ist aber hoffentlich schon klar, dass eine Wespe in wenigen Wochen keine Wespe mehr ist? Das oder die Nester werden wachsen und wachsen und schlimmstenfalls kannst Du im Sommer kein einziges Fenster mehr öffnen!

So sehr ich auch für Tierschutz bin, aber direkt am Haus dulde ich kein Wespennest :-(

Kommentar von Luftkutscher ,

Weshalb sollte die Wespe in wenigen Wochen keine Wespe mehr sein? da es sich um eine Wespenkönigin handelt, kann diese bis in den Spätsommer / Herbst leben. Da nicht bekannt ist, um welche Art es sich handelt, ist auch nicht sicher, ob es sich um eine der beiden Arten handelt, die ggf. lästig werden können. Die meisten Wespenarten werden nicht lästig. 

Antwort
von Strolchi2014, 55

Fang sie in einem Glas und setz sie raus. Sie wird es überleben.

Antwort
von DanBam, 59

Mmh was wäre, wenn das eine Drohne ist und die gerade auf Brautsuche will?
Könnte auch eine Königin auf Suche nach einem neuen Reich sein... Wer weiß das. Gib der Natur das was sie will, Frieden u. Freiheit.

Kommentar von hauseltr ,

Eine Drohne im Winter? Nur die geschlechtsreifen befruchteten Königinnen überleben und gründen einen neuen Staat!

Kommentar von DanBam ,

Welcher Winter? ;-)

Kommentar von Luftkutscher ,

Es kann sich nur um eine Jungkönigin handeln, die im letzten Herbst geschlüpft ist. Zur Zeit gibt es weder Arbeiterinnen noch Drohnen.

Kommentar von DanBam ,

Nix für ungut, aber unter diesen Wetterbedingungen sind genügend Insekten und Tiere unterwegs, die eigentlich nicht unterwegs sein sollten.

Antwort
von Mandrinio, 50

Sie wird überleben, mit oder ohne deiner Hilfe, aber wenn dir das ein gutes Gefühl gibt, ist das auch wertvoll.

Wespen sind ungefährlich und überhaupt nicht am Konflikt mit dem Menschen interessiert. In der Regel verlassen sie auch deine Wohnung, wenn sie sich darin mal verirren sollten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten