Frage von Alias21, 51

Retten was noch zu retten ist, oder einfach weiter machen?

Hey Leute, Im letzen Jahr ist bei mir so einiges passiert. Ich ging an eine neue Schule und lernte neue Leute kennen. Ich hatte einen besten Freund bis etwa kurz vor Weihnachten, als er mir seine Liebe gestand. Diese jedoch konnte ich nicht erwidern und es entstand eine sehr unangenehme Situation in der ich mich schuldig und wie ein Monster fühlte, weil ich ihm so weh getan hatte und er versuchte sich zusammen zu reißen damit ich mich nicht so schuldig fühlte.

Nach den Ferien war dann Funkstille. Er half mir noch im äußersten Notfall und ignorierte mich sonst. Es kamen einige abfällige Bemerkungen, reden war nicht drin. Es hat irgendwie alles verändert...

Rettungsversuche wurden von mir immer wieder unternommen, doch erfolglos. Irgendwann hatte ich dann einfach keine Lust mehr. Doch nun, in den Ferien dachte ich, dass dieses Jahr vielleicht alles wieder gut wäre.

Wie kann ich diese Freundschaft noch retten? Gibt es da überhaupt etwas zu retten oder war es das????

SRY für den langen Text, LG Alias

Antwort
von klausbacsi, 6

Ich wiederhole mich: hauptsächlich gehst du in die Schule, um zu lernen! Also mache das Beste daraus, alles Gute

Antwort
von Virginia47, 7

Nein, diese Freundschaft ist nicht mehr zu retten. Und damit solltest du dich abfinden. 

Wenn er so unreif ist und nicht damit umgehen kann, dass du seine Gefühle nicht erwiderst, ist es nicht deine Schuld. Da sollte er wohl eher an sich selbst arbeiten. 

Das scheint ihm nicht zu gelingen. 

Sicher ist es schwer für dich, zumal ihr so ein gutes Verhältnis hattet. Aber du wirst es wohl oder übel akzeptieren müssen. 

Antwort
von xxxxtd, 14

Ich kann deine Situation gut nachvollziehen,aber dich betrifft ja keine Schuld! Es hört sich zwar blöd an, aber wenn er ist es nicht akzeptieren kann,dann ist er es nicht Wert :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community