Frage von blackfighter12, 40

Rett Syndrom vererbbar?

Hey Leute, ich muss demnächst einen Vortrag in Biologie, Klasse 11 halten und verstehe nicht, ob das Rett-Syndrom vererbbar ist.. Zwar steht auf manchen Seiten, dass es ein X-Chromosomal-dominanter-Erbgang ist, aber dann müssten doch die Eltern bzw. ein Elternteil auch betrofffen sein, da es ja dominant ist, oder nicht? Bitte helft mir.

Expertenantwort
von agrabin, Community-Experte für Biologie, 14

Die Ursache scheint in vielen Fällen eine Neumutation zu sein, so steht es in wiki:

Es handelt sich in etwa 80 bis 90 % der Fälle um dominante De-novo-Mutationen des X-Chromosoms (Neumutation der Keimbahn), die vor allem in der männlichen Keimbahn entstehen und daher hauptsächlich vom Vater an die Tochter weitergegeben werden (die Söhne erhalten vom Vater das Y-Chromosom).

https://de.wikipedia.org/wiki/Rett-Syndrom

Es kann allerdings wohl auch durch die Mutter vererbt werden, ohne, dass die Mutter erkrankt. Du weißt vielleicht, dass beim weiblichen Geschlecht eines der beiden  X-Chromosomen still gelegt wird. Dabei ist es zufällig welches X-Chromosom stillgelegt wird und kann von Zelle zu Zelle verschieden sein. Also kann das Rett-Syndrom auch über die Mutter vererbt werden und es erklärt auch, warum die Krankheit auch bei Jungen auftreten kann.

http://www.genetik-dresden.de/node/131

Kommentar von blackfighter12 ,

Ja, aber wenn der Vater die Krankheit weitergibt, müsste er doch eigentlich auch an der Krankheit erkrankt sein, weil sie ja dominant ist. Eben das verstehe ich nicht :/

Kommentar von agrabin ,

De novo heißt so viel wie neu. Die Mutation betrifft nur die Keimzellen des Vaters, nicht den Vater selber.

Antwort
von Raylobeen, 18

Theoretisch müssen die Eltern nicht betroffen sein und ja es wird vererbt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten