Frage von Igorrr555, 72

Resturlaub und Überstunden nach der Kündigung?

ich habe vor 2 Wochen die Kündigung vor die Nase gelegt bekommen... naja angeblich wegen der wirtschaftlichen Lage, egal... ich war 1,5 jahre bei der Firma beschäftigt, also waren es 4 Wochen Kündigungsfrist.

ich muss die letzten 2 Wochen meine Resturlaubstage und die Überstunden abfeiern, bin aber diese letzten 2 Wochen krankgeschrieben, was passiert jetzt mit den Überstunden und dem Resturlaub? die muss mir doch der Chef doch auszahlen, oder?

Antwort
von rotesHexle, 50

normalerweise wird dann der Urlaub und die Überstunden ausbezahlt. Anders verhält es sich, wenn du die Zeit unter Einbindung deiner Überstunden/Urlaubstage frei gestellt wurdest. Dann ist deine Krankmeldung hinfällig, denn es wird dein Urlaub/Überstd. hier angerechnet. Sind mehr Überstunden vorhanden, werden diese dann ausbezahlt.


Kommentar von Igorrr555 ,

was genau meinst du mit: einbindung der Überstunden/Resturlaubstagen

Kommentar von rotesHexle ,

wenn du das so nicht verstehst, gehe ich davon aus, dass man dich nicht frei gestellt hat, sondern du wirklich deinen Resturlaub und die Überstunden abfeiern solltest, um diese eben nicht auszahlen zu müssen. Nachdem du nun krank geworden bist, müssen sie den Urlaub und Überstunden ausbezahlen.

Kommentar von Igorrr555 ,

genau so ist es, Danke))

Antwort
von GiannaS, 47

Ja, geh am besten zur Personalabteilung...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community