Frage von Mainsoks, 52

Warum fallem bei der Restschuldbefreiung eines Freundes so hohe Kosten an?

Ein Freund von mir hat vom Amtsgericht jetzt das schreiben bekommen das,dass wolverhaltensjahr zu Ende sei und er jetzt die Löschung bei der schufa beantragen kann, aber dort steht auch drin das eine Stundung mit Zahlungserleichterung angeboten wird, das sind über 2000 Euro, die das Amtsgericht will, wegen was wollen die noch soviel Geld von ihm? Ist das normal?

Antwort
von Artus01, 52

Die Stundung der Verfahrenskosten stehen nur in dem Brief, nicht aber in dem Schreiben der Schufa?

Die Verfahrenskosten werden natürlich von der Justizkasse versucht einzutreiben. Es wird also von dort aus verlangt Angaben zu finanziellen Situation zu machen, das wird sich in den nächsten drei Jahren wiederholen. Sollte in dieser Zeit keine Zahlung möglich sein wird die Forderung ausgebucht, dann ist Ruhe.

Antwort
von Ronox, 48

Das sind die Verfahrenskosten und die Vergütung des Insolvenzverwalters/Treuhänders. Der arbeitet nicht umsonst. Die Staatskasse springt zwar in einigen Fällen ein, holt es sich aber dann vom Schuldner nach dem Verfahren zurück. So wie hier. Allerdings gibt sich die Staatskasse in der Regel auch mit sehr geringen Raten zufrieden.

Antwort
von grubenschmalz, 52

Ist das wirklich vom Amtsgericht gekommen? Vor allem hat das Amtsgericht gar nichts mit der Schufa zu tun, das interessiert die gar nicht.

Entweder erzählt er dir Märchen oder das ist  Betrug.

Kommentar von Mainsoks ,

ich fahre in 3 Stunden zu ihm weil er mich um Hilfe gebeten hat, ich gucke mir das an, aber der Brief kam im gelben Umschlag vom Amtsgericht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten