Responsive Web-Design?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vorneweg: Es ist für die Gestaltung meist sehr nachteilig und in manchen Punkten dann fast nicht mehr vernünftig umzusetzen, wenn man vom größten Ausgabemedium auf das kleinste hin arbeitet. Für zukünftige Projekte empfiehlt sich der umgekehrte Weg, mit der einfachen Mobil-Darstellung zu beginnen und das Layout im letzten Schritt für Tablets/Desktop-Displays bereit zu stellen.

Eines der wesentlichen Stichworte lautet Media-Queries, die innerhalb eines Stylesheets anhand entsprechender Vorgaben wie zB der Bildschirmgröße darüber entscheiden, welche Informationen der Stylesheets umgesetzt und welche ignoriert werden sollen.

http://www.w3schools.com/cssref/css3_pr_mediaquery.asp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Remo9999
17.07.2016, 16:16

Danke für die Info!
Ich habe eine Domain und darauf ca. 60 Seiten je zu einem bestimmten Thema. Und jede Seite ist ein einem extra Verzeichnis und sozusagen ein Unikat. Da alles responsive zu machen ist sehr viel Arbeit...Also würde ich einfach je eine kleine Version machen und dann das mit den Media-Queries probieren.

0

Das funktioniert am besten mit CSS Media Queries.

http://www.mediaevent.de/css/media-query.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Remo9999
17.07.2016, 16:10

Nein das geht nicht. Ich habe statische Webseiten und die will ich erweitern! Ohne mein Webdesign Tool zu wechseln, ansonsten würde ich Wordpress benutzen, damit kriegt man aber kein einzigartiges Design hin...

0