Frage von blauWale, 54

Respektlos und Egoistisch oder nachvollziehbar (Oma)?

Hey, liebe Community! Ganz kurz als Info: Ich bin w17 und sind zsm mit mir eine 5-Köpfige Familie, wobei meine Eltern aus der Türkei vor 25Jahren hier her kamen. Die Familie mütterlicherseits ist komplett in der Türkei und väterlicherseits sind die weiteren 3Geschwister hier. Meine Oma lebt seit Januar (Opas Tod) alleine in unserem Dorf. Meine 2Cousins haben anscheinend alles geplant und wollen meine Oma hier nach DEU holen, da sie schon etwas älter ist und ihre Hände anfangen zu versagen. Das "Problem": Wenn sie hier in DEU ist, wer soll die dann aufnehmen. Der eine Cousin kriegt gerade sein 2.Kind und der andere lebt noch bei Hotel Papa. Meine Tanten sind finanziell nicht in der Lage (obwohl sie Harzt-4 beanspruchen), und mein Onkel, der ein riesengroßes Haus und es ist nicht mal der Rede wert, dass er sogar, dass 3× verdient als mein Vater. Wir haben den Kontakt zur unserer Familie extra nachgelassen. Und ich bin mir sicher, wenn meine Oma hierhin kommt, sie bei uns leben muss, weil wir immer die einzigen sind, die auf sie aufpassen oder wenn wir in der Türkei sind die ganzen Ferien über bei ihr sind. Sie ist sehr anstrengend und ist einfach eine Person, die nichts erlaubt. Deswegen bin ich eher dagegen, dass sie bei uns einzieht, aber man kann doch nicht zu seinem Vater sagen: nee ich will deine mutter net im haus. Wobei uns die 80qm2 (3Zimmer) nicht mal reichen genau wie der Lohn. Ist es verständlich, dass ich sie net unbedingt haben möchte oder bin ich egoistisch?

Antwort
von Stellwerk, 24

Ich verstehe nicht, dass Deine Cousins das einfach so planen, ohne mal mit der gesamten Familie zusammenzusitzen und zu überlegen, wie das am besten geregelt werden kann. Irgendwer muss für die Dame ja auch finanzielle aufkommen und die Frage ist, ob das wirklich so sinnvoll ist, jemanden in dem Alter aus seiner gewohnten Umgebung zu reißen - nehme nicht an, dass Deine Oma Deutsch spricht? 

Ich find das schon nachvollziehbar, dass Du da Vorbehalte hast. Sprich doch mal in Ruhe mit Deinem Vater, aber nicht auf die Art: "Ich will sie nicht hierhaben" , sondern halt mit Fragen: Wie soll das genau gehen? Möchte die Oma das denn überhaupt? Wer entscheidet das? 

Dann sieht er, dass Du Dir Gedanken machst, aber ist nicht völlig vor den Kopf gestoßen.

Kommentar von blauWale ,

Danke und nein sie spricht nicht deutsch, obwohl sie auch mal hier gelebt hatte und meine Cousins sagten nur, wir wollen sie hier her bringen und dann hat keiner geantwortet als die Frage kam, wo sie hier in DEU leben soll. Dann war es totstill.

Kommentar von Stellwerk ,

Und an dem Punkt muss die Familiendiskussion weitergehen. Es wäre mit Sicherheit auch nicht hilfreich - und schon gar nicht fair - für Deine Oma, wenn sie ankommt und von einem zum anderen geschoben wird oder das Gefühl hat, jemandem zur Last zu fallen.Also auch in ihrem Interesse sollte Eure Familie die Unterbringung und auch finanzielle Versorgung klären, BEVOR Ihr sie herholt. 

Antwort
von Annabell2014, 32

Also ein wenig egoistisch finde ich das schon. Deine Oma lebt in ihrem Dorf ohne nur ein Familienmitglied! Natürlich wird das für euch eine Umstellung, aber besprich doch erstmal mit deinen Eltern, wie das ganze ablaufen soll. Vielleicht kommt sie ja doch bei einem Onkel oder so unter und du machst dir jetzt schon zu viele Gedanken:)

Kommentar von blauWale ,

Also wie soll ich es sagen, mein Onkel hat nicht mal die Schulden (25€) meines Opas auf der Bank bezahlt und sich die Mühe gemacht, den geöffneten Brief in unseren Briefkasten zu tun. Und so eine Person würde, dann 100% nicht meine Oma aufnehmen.

Kommentar von Annabell2014 ,

Das stimmt wohl. Da wird nichts zu erwarten sein. Aber sprich wirklich erstmal mit deinen Eltern. Vielleicht haben die eine ganz andere Lösung parat.

Antwort
von gzmpwl, 14

Der Problem ist, dass das Empathie Vermögen manch anderer mittlerweile gleich Null ist.
Ihr Mann ist gestorben (gleichzeitig dein Opa), Sie braucht Zeit um all das zu verarbeiten, er war Jahre lang ihr Mann?
Könnt ihr das denn nicht nachvollziehen egal wodurch sie nach Deutschland gekommen wäre, man muss sie akzeptieren respektieren und ihr bis zum letzten Atemzug beistehen DENN das kann jedem von uns mal auch passieren und es ist Selbstverständlich einem Familienmitglied zu helfen, zumal bekommt man in Deutschland auch Pflege Geld für pflegebedürftige...
Man man ich hoffe die arme muss nicht alleine sterben bei dem Haufen egoisten.

Antwort
von netflixanddyl, 16

Ich verstehe dich vollkommen!

Nur wieso planen deine Cousins das, ohne euch zu fragen? Das klappt doch alles einfach nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community