Respektlos oder sehe ich es zu eng?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Als Konsequenz daraus, würd ich ihnen in Zukunft überhaupt nichts mehr anbieten! Sparst schon Geld!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nalifant
22.06.2016, 17:57

Ich glaube (leider), darauf wird es hinauslaufen... schade!

0
Kommentar von Nalifant
22.06.2016, 18:54

Beste Antwort hier!

0

Vielleicht war das als Witz gedacht?

Wenn nicht, ich finde es Respektlos, dass man eigenes Essen mitnimmt wenn man eingeladen wird. Man darf in Restaurants auch kein eigenes Käsebrot mitbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nalifant
22.06.2016, 19:10

Leider kein Witz!

0

Was erwaten Sie hier von uns? 
Wenn ich mir Ihre Kommentare durchlese, dann scheint es mir so, als würden Sie hier lediglich Bestätigung Ihrer Meinung erwarten.

Wir kennen werde Sie, Ihre Schwägerin, noch die Umstände, „wie“ dieses Gespräch verlief, was davor, was währenddessen und was danach geschah.  
Auch die Tonlage spielt für mich dabei eine Rolle, beim Lesen kann ich sie jedenfalls noch nicht hören. 

Ging der Satz eigentlich noch weiter oder nicht? 
„[...] wir bringen eh unsre Wurst mit ...“ 
... weil dein Fraß eklig schmeckt.   
... weil du schon so viel gekauft hast und dir nicht noch mehr Mühe geben sollst.   
... weil wir auch etwas Fleisch/Wurst möchten, während wir uns dieses Spiel ansehen, aber auch von deinen Sachen etwas essen werden.   
... weil wir wissen, dass ihr Vegetarier seid und wahrscheinlich Wurst weder kaufen, noch anfassen wollt, darum bringen wir sie selbst mit, damit euch das erspart bleibt.  
... weil ich dich lediglich ärgern möchte, da ich ein „böser Tierleichenteilefresser“ bin.

Vielleicht ging der Satz zwar nicht wörtlich so weiter, aber vielleicht war eiens davon der Gedanke dahinter. 
Vielleicht war Ihre Schwägerin lediglich im Stress oder antwortet generell so - denn wie gesagt: Wir kennen weder Sie, noch Ihre Kollegin, wir können hier lediglich Mutmaßungen anstellen.

Ich weiß, dass ICH sowas nicht machen würde, wenn ich wo eingeladen(!) bin.

Ich persönlich würde schon etwas bringen, einfach nur, weil es für mich völlig normal ist, dass ich als Gast zumindest eine Kleinigkeit mitbringe.   
Normalerweise sag ich nicht, dass ich etwas bringe, weil es für mich normal ist, aber wenn ich schon solch eine lange Liste bekomme, dann würde ich auch erwähnen, dass ich etwas mitbringe.

Für mich ist es lediglich eine Aussage/ein Hinweis, die, wenn man sie liest, etwas „plump“ rüberkommt.

Wer weiß Rat, wie ich damit umgehen kann?

Nicht weiter darüber nachdenken, ob es nun „respektlos“ ist oder nicht, einfach nicht zu viel machen und auf Sonntag freuen. 
Falls Sie jedoch wirklich wissen wollen, wie genau das gemeint ist, dann fragen Sie einfach Ihre Schwägerin, sie wird es Ihnen am ehesten sagen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke einfach Du hast es in den falschen Hals bekommen.

Ich finde Eure Auswahl recht übbig, aber jemand der eben gerne Wurts isst, dem reicht das nicht und somit wurde nun lappidar der Satz geschrieben :-)

Einmal tief Durchatmen und dann viel Spaß zusammen haben :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiß nicht, was die Aufregung soll! Hättest Du ihnen nicht großartig verraten was es zu essen gibt, bräuchtest Du jetzt nicht beleidigt sein, weil sie gerne Wurst essen wollten.

Sie lassen Dir Deine Veggie-Wurst und ebenso solltest Du ihnen ihre richtige Wurst genießen lassen.... meine Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Äh, hallo? Empfinde ich das als einzige Person (mein Mann sieht das genauso) also unverschämt und respektlos?

was wenn er euch einläd und Wurstsalat, Rindersteak, Fischfilet und Schweinshaxe oder ein Spanferkel macht. würdest du dann dein eigenes Essen mitbringen? wäre das unhöflich?

Nein? dann ist es auch nicht unhöflich wenn das ein Fleischesser macht...

Wer weiß Rat, wie ich damit umgehen kann?

Selbst Fleisch anbieten dann mus niemand etwas mitbringen... also eigentlich ganz einfach...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nalifant
22.06.2016, 21:19

Icv werde mit SICHERHEIT KEIN Fleisch anbieten! Ebensowenig wie ein Muslim Schwein usw

1

Vlt war's ja nur n Scherz 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nalifant
22.06.2016, 17:44

Leider nein

0

Wenn Ihr den Grill so oder so anschmeißt, warum darf deine Schwägerin nicht das mitbringen, was sie möchte? 

Ich habe in meinem Freundeskreis auch ein Vegetarier Pärchen. Wenn die zum Grillabend einladen, wissen die schon, dass wir auch unser eigenes Fleisch mitbringen. Sie haben kein Problem damit und wollen uns auch nicht ihre Lebensweise aufzwingen.

Ich liebe zwar auch Salate, ich bin aber kein Fan von Veggie-Wurst. Der Witz an der Sache ist, dass es so etwas auch nicht bei dem Pärchen auf den Tisch kommt. Das ist nämlich pure Verarsche. 

"Ja, ich bin Vegetarier, ich möchte aber nicht auf meine Pseudo-Wurst verzichten."

Das ist genauso, als wenn ich sage, ich hör auf zu Rauchen aber dann weiterhin an meiner E-Zigarette nuckel aus der nur Rauch kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nalifant
22.06.2016, 17:55

Nein das ist keine "Verarsche", denn soll ich dir was sagen:
Ich finde Veggie Wurst genial. Denn ich esse etwas, das mir schmeckt und töte dabei kein Schwein.
Wie du das findest, ist mir Wurst(!) ;-)
Und grillen tu ich auch nicht. Ich glaube, du hast an meinem Text was missverstanden...
Hast du ihn überhaupt gelesen...?

0
Kommentar von Nalifant
22.06.2016, 18:51

War das die Frage?

0
Kommentar von DerGuenther80
22.06.2016, 19:33

@Nalifant. Ich bin davon ausgegangen, dass du die Wurst auf den Grill legst. ;) Und ja, ich hab den Text gelesen. @Schwoaze Und ja, ich weiß das meine Wurst mehrere Vornamen hat, dass macht mir nichts aus. Aber ich weiß auch, was an eurer "Wurst" drin ist. Und genauso wie bei meiner gibt es riesige Unterschiede in der Qualität wie in deiner. Das in 89 Cent Wurst vom ALDI nicht viel gutes drin sein kann weiß ich auch. Wenn ich aber zum Metzger mit eigener Schlachtung gehe, dann weiß ich, dass ich Qualität bekomme. Es ist müßig darüber zu diskutieren, aber jeder sollte dem anderen sein Essen lassen. Und wenn ich weiß, es gibt keine Fleisch, ich möchte aber welches haben, dann bring ich es mir halt selbst mit. Ich hätte aber noch ein anderes Beispiel. Da meine Bekannten gerne Sachen mit Nüssen essen, ich aber eine Allergie dagegen habe, bring ich mir immer Cashewkerne mit. Da die dreimal soviel kosten wie Erdnüsse, möchte ich den Gastgeber auch nicht belasten, nur weil ich ne Extrawurst haben möchte.

1
Kommentar von DerGuenther80
22.06.2016, 19:45

@Mikkey: Weil sie passend oder schlecht was?

0